Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
04.10.2018, xjhx, Fussball UEFA Europa League, Eintracht Frankfurt - Lazio Rom emspor, v.l. Fans Eintracht Frankfurt, Stimmung, Schals, choreographie fanchoreographie 1980 (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO) Frankfurt am Main *** 04 10 2018 xjhx Football UEFA Europa League Eintracht Frankfurt Lazio Rome emspor v l Fans Eintracht Frankfurt Mood Scarves choreography fanchoreography 1980 DFL DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPH as IMAGE SEQUENCES and or QUASI VIDEO Frankfurt am Main

Bild: imago sportfotodienst

So geht Europapokal – das war Frankfurts grandiose Festnacht gegen Lazio Rom

watson sport

Eintracht Frankfurt nimmt nach einem berauschenden Europapokalabend Kurs auf die Zwischenrunde der Europa League. Die Hessen gewannen gegen Lazio Rom ihr erstes internationales Heimspiel seit viereinhalb Jahren 4:1 (2:1) und führt die Gruppe H mit sechs Punkten an. Die überforderten Gäste aus Italien beendeten die Partie zu neunt. Danny da Costa (4. und 90.+4), Filip Kostic (28.) und Luka Jovic (52.) trafen vor den Augen von Bundestrainer Jogi Löw für die Eintracht. Marco Parolo (23.) erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich. 

"Ein unfassbar guter Abend für uns. Das war ein Europapokalabend, wie ihn sich jeder wünscht. Wir sind glücklich."

Fredi Bobic

Das sagte Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic am DAZN-Mikrofon und richtete den Blick gleich wieder nach vorn: "Wir wollen die Gruppe überstehen. Wir haben auf jeden Fall einen perfekten Start hingelegt."

Für unfassbare Stimmung vor dem Anpfiff sorgte auch die grandiose Choreo Europapokalstimmung. Die Gegengerade zierte ein Gedenken an den UEFA-Cup-Sieg 1980, der im Rückspiel gegen Borussia Mönchengladbach in Frankfurt erzielt wurde. Daher auch der Schriftzug: "Hier holten wir den Pokal – Auf ihr schwarz-weißen Helden, holt ihn noch einmal".  

04.10.2018, xblx, Fussball UEFA Europa League, Eintracht Frankfurt - Lazio Rom emspor, v.l. Choreographie der Eintracht Fans (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO) Frankfurt am Main *** 04 10 2018 xblx Football UEFA Europa League Eintracht Frankfurt Lazio Rome emspor v l Choreography of the Eintracht fans DFL DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPH as IMAGE SEQUENCES and or QUASI VIDEO Frankfurt am Main

Bild: imago sportfotodienst

Zudem gab es eine Pyro-Show der Ultras-Frankfurt

Bild

Bild: imago sportfotodienst

Weniger schön: Weniger schön: 27 Fußball-Fans sind am Rande der Partie von der Polizei festgenommen worden. Am Stadion hatten vor dem Anpfiff Fans Steine geworfen. Dabei sei eine Polizistin verletzt worden.

Aus Rom waren rund 730 Lazio-Fans zum Spiel angereist. Dabei sei lauft Polizei ein Anhänger festgenommen worden, der auf der Tribüne den Hitler-Gruß gezeigt haben soll. Nach dem Abpfiff kam es noch zu einem Übergriff auf einen Gastfan. Vier Tatverdächtige wurden dabei festgenommen, twitterte die Polizei. 

04.10.2018, xjhx, Fussball UEFA Europa League, Eintracht Frankfurt - Lazio Rom emspor, v.l. Lazio Fans (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO) Frankfurt am Main *** 04 10 2018 xjhx Football UEFA Europa League Eintracht Frankfurt Lazio Rome emporer Lazio Fans DFL DFB REGULATIONS PROPHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and or QUASI VIDEO Frankfurt am Main

Die Laziali. Bild: imago sportfotodienst

Die Frankfurter begrüßten die Laziali mit einem "Lazio Merda!"-Banner ("Lazio Schweine"). 

Bild

Bild: imago sportfotodienst

Auf der Tribüne hatte Kevin-Prince Boateng mit seinem Ex-Team mitgefiebert. Vor dem Spiel war er mit Tränen in den Augen offiziell verabschiedet worden. Die Fans feierten ihn mit Standing Ovations und schrien: "Prince komm' bald wieder". Nach dem DFB-Pokalsieg war er zu Sassuolo Calcio nach Italien gewechselt.

04.10.2018, xjhx, Fussball UEFA Europa League, Eintracht Frankfurt - Lazio Rom emspor, v.l. Kevin Prince Boateng verabschiedung, Vorstand Fredi Bobic (Mitglied des Vorstandes Eintracht Frankfurt Fussball AG), (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO) Frankfurt am Main *** 04 10 2018 xjhx Football UEFA Europa League Eintracht Frankfurt Lazio Rome emporer Kevin Prince Boateng Goodbye Sport Executive Fredi Bobic Member of the Executive Board Eintracht Frankfurt Soccer DFL DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and or QUASI VIDEO Frankfurt am Main

Kevin-Prince Boateng wurde nochmal vor dem Spiel verabschiedet. Bild: imago sportfotodienst

Angetrieben von 47.000 Zuschauern, spielte Frankfurt von Beginn an mutig und höchst motiviert. Da Costas früher Treffer nach einer Ecke sorgte für zusätzliche Sicherheit, Rom blieb zunächst aber gefährlich. Die Gäste, die am vergangenen Wochenende das "Derby della Capitale" gegen die AS Rom verloren hatten (1:3), mussten allerdings früh auf Riza Durmisi verzichten, der nach einem Foul von da Costa höchst unglücklich auf seinen linken Arm fiel und ausgewechselt werden musste (18.).

Tor zum 1:0 durch Danny da Costa (Eintracht Frankfurt , Nr. 24) gegen Torwart Silvio Proto (Lazio Rom, 24), f9< und Marco Russ (Eintracht Frankfurt , Nr. 23) jubeln, Torjubel , Eintracht Frankfurt - Lazio Rom, Fussball UEFA EURO EM Europameisterschaft Fussball League, Saison 2018/2019, Heimspiel, 04.10.2018, - *** Goal to 1 0 by Danny da Costa Eintracht Frankfurt No 24 against Goalkeeper Silvio Proto Lazio Rome 24 f9 and Marco Russ Eintracht Frankfurt No 23 celebrate Goalkeeping Eintracht Frankfurt Lazio Rome Soccer UEFA Euro League Season 2018 2019 Home Match 04 10 2018

Danny Da Costa trifft zum 1:0. Bild: imago sportfotodienst

Fünf Minuten später überraschte Lazio die Eintracht mit einem Konter, den Parolo vollendete.

Eintracht-Trainer Adi Hütter hatte nach dem 4:1 gegen Hannover 96 auf die große Rotation verzichtet und nur drei Veränderungen vorgenommen. Der kroatische Vize-Weltmeister Ante Rebic saß erst nur auf der Bank und wurde in der 67. Minute eingewechselt. Ohne ihren Torjäger verlor die Eintracht nach dem Ausgleich aber nur kurz den Faden. Über den erneut starken Sebastien Haller und Mijat Gacinovic gelangte der Ball zu Kostic, der auf seiner linken Seite eigentlich vor allem die Defensive stabilisieren sollte, aber zum richtigen Zeitpunkt zum Abschluss kam.

Auch nach dem 2:1 legten die Gastgeber weiter ein hohes Tempo vor, Rom wurde mit frühem Pressing unter Druck gesetzt. Vor allem über die Außenspieler kam Frankfurt dem Strafraum des Serie-A-Tabellensechsten immer wieder gefährlich nahe. In der Mitte lauerte meist Haller.

04.10.2018, xblx, Fussball UEFA Europa League, Eintracht Frankfurt - Lazio Rom emspor, v.l. Luka Jovic (Eintracht Frankfurt), Goal scored, Tor zum 2:1, (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO) Frankfurt am Main *** 04 10 2018 xblx Soccer UEFA Europa League Eintracht Frankfurt Lazio Rome emporer Luka Jovic Eintracht Frankfurt Goal scored Goal to the 2 1 DFB DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPH as IMAGE SEQUENCES and or QUASI VIDEO Frankfurt am Main

Luka Jovic macht das 3:1. Bild: imago sportfotodienst

Kurz nach der Halbzeitpause zielte Jovic nach einem Konter zunächst ganz knapp am römischen Tor vorbei (49.). Im zweiten Versuch drei Minuten später traf der 20-jährige Serbe, der im ersten Gruppenspiel das Siegtor bei Olympique Marseille (2:1) erzielt hatte, gefühlvoll per Heber. Da Costa krönte schließlich die magische Fußballnacht.

In der anderen Partie spielten Limassol und Marseille 2:2. Frankfurt steht damit an der Spitze der Gruppe H mit fünf Punkten Vorsprung vor den Drittplatzierten aus Marseille.

(tl/dpa/afp/sid)

Das sind die besten 15 Spieler bei FIFA 19

Der Sporttag – was noch wichtig ist

Unfassbarer 100-Meter-Sprint: Dieser Siebenjährige ist eine kleine Maschine

Link zum Artikel

Sandro Wagner geht nach Tianjin: Seine besten Sprüche – auf Chinesisch

Link zum Artikel

Tennis-Borussia-Fans suchen vorübergehend neuen Club – per Kontaktanzeige

Link zum Artikel

2:2 per Elfer, statt 3:1 nach Konter – VAR-Extremfall in den Niederlanden

Link zum Artikel

Pogbas Schatten – und 3 weitere Gründe, warum ManUnited gegen PSG keinen Stich hatte

Link zum Artikel

Freiburg-Fans gedenken Holocaust-Opfern – aber fordern auf Bannern noch mehr

Link zum Artikel

Wie ein Fußballclub auf einen Schlag viele Fans vergraulte – die Farce um TeBe Berlin 

Link zum Artikel

Italien schwärmt von diesem Kicker – die Boulevardpresse von seiner Mutter

Link zum Artikel

So sah die Bundesliga aus, als Thomas Doll zuletzt Bundesliga-Trainer war

Link zum Artikel

Erst Super-Bowl-Sieg, dann Star in Police Academy: Die Geschichte von Bubba Smith

Link zum Artikel

Norwichs Psychospiel mit der rosa Gästekabine – und Sheffields smarter Konter 

Link zum Artikel

Das sind die 20 europäischen Clubs mit den höchsten Schulden – Schalke ist dabei

Link zum Artikel

"Habe bei der WM nie simuliert" – Neymar spricht über Schwalben und Drogen-Gerüchte

Link zum Artikel

Farid Bang disst Mario Götze – und macht dann mit Götze-Wette ordentlich Geld

Link zum Artikel

Diese brasilianische Mutter kommentiert Fußballspiele für ihren blinden Sohn

Link zum Artikel

Lisicki will das Insekt sanft entfernen – und das Ballkind so: "STIRB!"

Link zum Artikel

Bürki schlägt nach CL-Pleite Alarm – diese Probleme muss der BVB lösen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Bauern" – Esther Sedlaczeks Versprecher amüsiert die Zuschauer

Ein Freudscher Versprecher ist wahrscheinlich jedem schon einmal passiert: Man redet und redet und, ehe man sich versieht, kommt unwillkürlich das zum Vorschein, was man EIGENTLICH meint. 

Am Mittwochabend passierte Sky-Moderatorin Esther Sedlaczek ein solcher Lapsus Linguae. Jedenfalls ist das unsere Ferndiagnose.

Warum? Sedlaczek moderierte das DFB-Pokal-Spiel des FC Bayern gegen Hertha BSC an – und dann trat bei Hertha-Fan (!) Sedlaczek das Unterbewusste zutage:

Am Ende war auf Berliner …

Artikel lesen
Link zum Artikel