Sport
2.Liga Saison 2019-2020 5. Spieltag Hamburger SV - Hannover 96 Auswechselung Bakery Jatta (Hamburger SV) v.l.: Trainer Dieter Hecking (Hamburger SV), Bakery Jatta (Hamburger SV) *** 2 League Season 2019 2020 5 Matchday Hamburger SV Hannover 96 Substitution Bakery Jatta Hamburger SV v l Coach Dieter Hecking Hamburger SV , Bakery Jatta Hamburger SV

Bild: www.imago-images.de

Jatta bricht mit bewegendem Instagram-Post sein Schweigen

Die Debatte um den 2015 aus Gambia geflüchteten Bakery Jatta füllt seit Wochen die Schlagzeilen. Und immer sprachen alle über den HSV-Spieler, von ihm selbst hörte man nichts. Das ist jetzt anders, Jatta hat sich am Ende doch zu Wort gemeldet.

Anfang August wurde Jatta von der "Sport Bild" vorgeworfen, dass er bei der Einreise nach Deutschland sowohl seinen Namen als auch sein Geburtsdatum geändert haben soll, um die Chancen auf einen dauerhaften Aufenthalt in Deutschland zu erhöhen. Beweise gab es für das alles nicht, der HSV stellte sich hinter seinen Spieler, auch die Behörden konnten nichts Verdächtiges entdecken.

Aber die Kritik riss nicht ab. Trotzdem begannen einige Vereine in der Sache mitzumischen. Sowohl der 1. FC Nürnberg als auch der VfL Bochum reichten, nach ihrer Niederlage gegen den HSV, Einspruch gegen die Wertung des Ergebnisses ein. Das hatte vor allem rechtliche Gründe, aber im Internet und in der Kurve sprangen sie alles andere als zimperlich um mit Jatta.

Wochen später, am Donnerstag, hat der Fußballer die Sache zum ersten Mal selbst in die Hand genommen und einen bewegenden Post auf Instagram abgesetzt.

Hier das Original:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Moin Moin , Auch wenn ich jeden Tag Deutsch lerne, werde ich das, was ich jetzt sage, auf Englisch tun… My name is Bakery Jatta! Four years ago I fled from Gambia to Germany. Without my Family! Today I can say I have the biggest and most caring family I could have ever dreamed of. You, the HSV, became my family! In this way I'd like to express my gratitude towards the whole presidium, my teammates, the staff, my bodyguards Miro and Jürgen and the Fantastic Fans and my Lawyer each and everyone at this club who showed me unconditional love. I'd also like to thank all the athletes, trainers,colleagues and friends, as well as the whole adidas family for the encouragement they've been showing me every day from the very beginning. That, I will never forget! There are two people I'd like to point out especially: Jonas Boldt and Dieter Hecking...They showed me nothing but support and belief in me. They were there for me - through the most difficult times of my career! Many people have asked me, if I'm going to say anything or act against all the reports, the people and the witch-hunt. My simple answer why I wouldn’t counter their attacks: I am not like these people! We are not like these people! I am blessed that I’ve been given the opportunity to be here. I'm living a better life than I did before. With all your kind reactions, your comments and your unconditional support you gave the best answer to the smear campaign. If there was one thing that I could wish for upon all these people, who wanted to harm me, it would be for them to feel the pain that they have caused me. Just for once they should experience the suffering that I had to go through. The things I experienced in Karlsruhe for example: II can tell you that this was by far the worst feeling I've ever had. I know that I'm not as good as a football player as Aaron or Sonny. And I know that there are much more talented players in the game than me. But I will promise you: As long as my legs keep on carrying me through life. As long it‘s working for both sides, I will be here for you. For as long as I live, I will never forget how the HSV and all of you guys had my back the entire time, thr

Ein Beitrag geteilt von Bakery Jatta (@jatta18) am

Jatta sagt darin erst einmal ziemlich Oft "Danke". Danke an den HSV, danke an seine Mitspieler, die Fans, Boldt und Dieter Hecking. Sogar seinen Bodyguards dankt Jatta für die Unterstützung in einer schwierigen Zeit.

Auch für seine Kritiker hat er aber Worte übrig. Bisher habe er sich nicht gemeldet, weil das nicht seine Art sei, schreibt er. "Wenn es aber eine Sache gibt, die ich diesen Leuten wünschen würde, die mir Schaden zufügen wollten, dann dass sie jenen Schmerz selbst fühlen, den sie mir zugefügt haben", schreibt Jatta. Und: "Was ich zum Beispiel in Karlsruhe erlebt habe, gehört zu den schlimmsten Gefühlen, die ich je hatte." Gemeint ist das Auswärtsspiel des Hamburger Sportverreins in Karlsruhe, in dem Jatta die gesamte Partie über ausgepfiffen wurde.

Er werde nie vergessen, wie der HSV hinter ihm gestanden habe. Für Jatta sei der Verein wie eine Familie.

(mbi)

Reckers' Videobeweis: Wirbel um HSV-Spieler Jatta

Play Icon

Politik

Moderatorin erntet Kritik für Aussage in ARD-Interview – jetzt äußert sich der Sender

Link zum Artikel

Die AfD hat ihr Limit erreicht – und 4 weitere Lehren aus den Wahlen

Link zum Artikel

Politologe Quent: "Diese Wahlen widerlegen eine oft genannte These über die AfD"

Link zum Artikel

Wahlen in Sachsen und Brandenburg: Alle Entwicklungen im Liveblog

Link zum Artikel

Mögliche Koalition? Kurz nach der Wahl stellt erste Grüne Forderungen an die CDU Sachsen

Link zum Artikel

Wahl in Brandenburg & Sachsen: Alle Ergebnisse & mögliche Koalitionen im Überblick

Link zum Artikel

Ist der Kampf gegen die AfD im Osten schon verloren, Frau Schubert?

Link zum Artikel

Wie mein Vater zum AfD-Wähler wurde – und unser Verhältnis auf die Probe stellt

Link zum Artikel

"Nein, Moment": Bei Söders Antwort auf Maaßen-Frage staunt Maischberger nicht schlecht

Link zum Artikel

CDU-Politiker Amthor diskutiert mit Asylhelferin über Integration: Dann gibt es Tränen

Link zum Artikel

Debatte um Maaßens Parteiausschluss: Es hagelt weiter Kritik für AKK

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Erzieherin: "Was viele Kollegen in Kitas tun, ist eigentlich Kindesmisshandlung"

Link zum Artikel

Maaßen, Sarrazin, Palmer: Warum diese 3 gegen ihre eigene Partei kämpfen

Link zum Artikel

Weltgereister Wutbürger mit Mission: Herr Meier gegen die linksgrüne Welt

Link zum Artikel

Machtkampf in der AfD: Warum sich schon jetzt zeigt, welches Schicksal Meuthen droht

Link zum Artikel

Scientology übernimmt heimlich Luxus-Laden mitten in Münchner Szene-Viertel. Wir waren da

Link zum Artikel

Rechtsextreme bei Polizei und Bundeswehr? Hier diskutieren 2 junge Sicherheitspolitiker

Link zum Artikel

SPD-Ministerin schreibt Grußwort für Homöopathie-Kongress – und erntet Kritik

Link zum Artikel

Ray jagt Lügner im Internet – und warnt vor der WhatsApp-Gefahr bei EU-Wahlen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Brief ans Jobcenter: Bitte hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Liebe Jobcenter-Mitarbeiter,

erst einmal: Vielen Dank, dass Sie sich um meine Mutter kümmern. Mit ihren fast 64 Jahren und als Hartz-IV-Empfängerin hat sie vor Kurzem einen Neustart gewagt und ist von Essen nach Berlin gezogen. Weil sie gerne näher bei mir sein wollte. Und weil sie Essen auch nicht besonders mochte.

Dass Sie sie hier als Hartz-IV-Empfängerin aufgenommen haben, ist toll. Und anscheinend auch nicht selbstverständlich. Schließlich wird Hartz-IV-Empfängern nur unter besonderen …

Artikel lesen
Link zum Artikel