Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
(180627) -- MOSCOW, June 27, 2018 -- Neymar of Brazil falls down after his injury during the 2018 FIFA World Cup WM Weltmeisterschaft Fussball Group E match between Brazil and Serbia in Moscow, Russia, June 27, 2018. Brazil won 2-0 and advanced to the round of 16. ) (SP)RUSSIA-MOSCOW-2018 WORLD CUP-GROUP E-SERBIA VS BRAZIL WangxYuguo PUBLICATIONxNOTxINxCHN

Bei der WM 2018 ein gewohntes Bild: Neymar am Boden. Bild: imago sportfotodienst

"Habe bei der WM nie simuliert" – Neymar spricht über Schwalben und Drogen-Gerüchte

Spätestens seit der WM in Russland hat sich Neymar zum wohl kontroversesten Fußballer der Welt gemausert. Millionen von Fans rund um den Globus bewundern seine Fähigkeiten, genauso viele ärgern sich über seine unnötigen Schauspieleinlagen.

Was für Schauspieleinlagen? In einem Interview mit dem französischen TV-Sender gibt der 26-jährige Brasilianer an, bei der WM nicht ein einziges Mal simuliert zu haben. Außerdem spricht der teuerste Fußballer der Geschichte über seine Ziele mit PSG, das Verhältnis zu Trainer Thomas Tuchel und einen möglichen Real-Wechsel.

Neymar ...

... über seine Ziele mit PSG:

"Alles gewinnen. Vor allem die Champions League natürlich, das ist der Traum eines jeden Fußballers. Wir wissen, dass das sehr schwierig wird, aber in diesem Jahr können wir es schaffen. Wir haben die Qualität, die es braucht, um uns hohe Ziele zu setzen."

... warum PSG immer wieder früh scheitert:

"Das ist nicht einfach zu erklären. Man muss im richtigen Moment, also in der K.o.-Runde, über sich hinauswachsen. Alle müssen gut vorbereitet und eine Einheit sein. Man darf sich nicht nur aufs Angreifen konzentrieren, sondern muss auch ans Verteidigen denken. In den beiden wichtigsten Spiele der Saison gegen Liverpool und Roter Stern haben wir das sehr gut gemacht und es wird immer besser."

Zocken kann er – zeigte er am Wochenende mal wieder...

... über einen möglichen Real-Wechsel:

"Es gibt dauernd Spekulationen, wo ich nächste Saison spielen werde. Seit ich Profi geworden bin, rätselt die Presse. Ich verspreche, wenn es etwas Konkretes geben wird, werde ich rechtzeitig alle benachrichtigen. Aber ich fühle mich mittlerweile zuhause in Paris."

... über PSG-Trainer Tuchel:

"Seit unserem ersten Gespräch habe ich eine große Zuneigung für ihn entwickelt. Wenn man diese Zuneigung zu seinem Trainer hat, gibt man sein Leben für ihn auf dem Platz. Für ihn werde ich mein Bestes geben, um zu gewinnen. Es ist Freundschaft, aber gleichzeitig auch viel gegenseitiger Respekt. Ich respektiere ihn als Trainer und wenn wir miteinander reden müssen, sprechen wir miteinander."

Neymar of Paris Saint-Germain celebrates with manager Thomas Tuchel at full time during the UEFA Champions League Group C match at the Parc des Princes Stadium, Paris. Picture date: 28th November 2018. Picture credit should read: Matt McNulty/Sportimage PUBLICATIONxNOTxINxUK SPI_MM_PSG_Liverpool_95.JPG

Flüstert Thomas Tuchel seinem Schützling Neymar hier "HDGDL" ins Ohr? Bild: imago sportfotodienst

... über seinen Ruf als Schwalbenkönig:

"Ab dem Moment, wenn man nicht gewinnt, beginnen die negativen Kritiken. Bei der WM wurde ich sehr oft gefoult. Im Rückblick kann ich sagen, dass die meisten dieser Fälle wirklich Fouls waren. Ich habe nie simuliert, ich wurde einfach immer wieder hart angegangen. Das musste auch sein, denn die Gegner wissen, dass es gefährlich ist, mir Raum zu geben.

Ich war mit der Kritik nicht einverstanden, aber ich respektiere sie. Wenn es um Neymar geht wird immer alles hochstilisiert – im Guten wie im Schlechten. Damit muss ich umgehen können."

... über die ständigen Schlagzeilen:

"Ich lebe nicht in einer Blase. Ich bekomme sehr wohl mit, was über mich geschrieben wird, aber derzeit kursieren einige wirklich haltlose Gerüchte über mich. Jemand schrieb zum Beispiel, dass ich zu Silvester Drogen genommen habe. Aus irgendeinem Grund denken die Menschen, dass ich Grenzen übertrete. Ich bin zwar ein bisschen verrückt, aber nicht so blöd, solche Dinge zu tun."

(pre/watson.ch)

So grandios sah die WM in Pixel-Optik aus

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Sandro Wagner geht nach Tianjin: Seine besten Sprüche – auf Chinesisch

Link zum Artikel

Dortmunder Friseur-Gate? Christian Streich findet: Das ist "Vollblödsinn"

Link zum Artikel

Erst 4 Trainer gefeuert! Sind's am Saisonende so wenige wie lange nicht mehr?

Link zum Artikel

Fantastisch das ist! In Frankreich ist Lichtschwert-Fechten jetzt offiziell ein Sport

Link zum Artikel

Falls der BVB einen Motivationsschub braucht, sollte er beim FC Dortmund vorbeischauen

Link zum Artikel

2:2 per Elfer, statt 3:1 nach Konter – VAR-Extremfall in den Niederlanden

Link zum Artikel

Bürki schlägt nach CL-Pleite Alarm – diese Probleme muss der BVB lösen

Link zum Artikel

Unfassbarer 100-Meter-Sprint: Dieser Siebenjährige ist eine kleine Maschine

Link zum Artikel

Italien schwärmt von diesem Kicker – die Boulevardpresse von seiner Mutter

Link zum Artikel

Pogbas Schatten – und 3 weitere Gründe, warum ManUnited gegen PSG keinen Stich hatte

Link zum Artikel

Tennis-Borussia-Fans suchen vorübergehend neuen Club – per Kontaktanzeige

Link zum Artikel

Wie ein Fußballclub auf einen Schlag viele Fans vergraulte – die Farce um TeBe Berlin 

Link zum Artikel

So sah die Bundesliga aus, als Thomas Doll zuletzt Bundesliga-Trainer war

Link zum Artikel

Lisicki will das Insekt sanft entfernen – und das Ballkind so: "STIRB!"

Link zum Artikel

Diese brasilianische Mutter kommentiert Fußballspiele für ihren blinden Sohn

Link zum Artikel

Norwichs Psychospiel mit der rosa Gästekabine – und Sheffields smarter Konter 

Link zum Artikel

Freiburg-Fans gedenken Holocaust-Opfern – aber fordern auf Bannern noch mehr

Link zum Artikel

Farid Bang disst Mario Götze – und macht dann mit Götze-Wette ordentlich Geld

Link zum Artikel

"Habe bei der WM nie simuliert" – Neymar spricht über Schwalben und Drogen-Gerüchte

Link zum Artikel

Das sind die 20 europäischen Clubs mit den höchsten Schulden – Schalke ist dabei

Link zum Artikel

Erst Super-Bowl-Sieg, dann Star in Police Academy: Die Geschichte von Bubba Smith

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Bauern" – Esther Sedlaczeks Versprecher amüsiert die Zuschauer

Ein Freudscher Versprecher ist wahrscheinlich jedem schon einmal passiert: Man redet und redet und, ehe man sich versieht, kommt unwillkürlich das zum Vorschein, was man EIGENTLICH meint. 

Am Mittwochabend passierte Sky-Moderatorin Esther Sedlaczek ein solcher Lapsus Linguae. Jedenfalls ist das unsere Ferndiagnose.

Warum? Sedlaczek moderierte das DFB-Pokal-Spiel des FC Bayern gegen Hertha BSC an – und dann trat bei Hertha-Fan (!) Sedlaczek das Unterbewusste zutage:

Am Ende war auf Berliner …

Artikel lesen
Link zum Artikel