Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Ob die Eintracht-Fans wohl ein Problem mit Peter Beuth haben? Bild: imago

"FFM auf Beuthe-Jagd" –Eintracht-Fans mit 54 Bannern gegen Innenminister Peter Beuth

Nehmt ihr uns ein Banner weg, zeigen wir beim nächsten Spiel über 50. Das scheint das Motto der Fans von Eintracht Frankfurt beim Spiel gegen Hoffenheim (3:2) am Samstag gewesen zu sein. Auf zahlreichen Bannern im Stadion kritisierten sie den hessischen Innenminister Peter Beuth (CDU).

Die Vorgeschichte der beinahe größenwahnsinnigen Aktion

Peter Beuth und die Frankfurter Fanszene sind nicht gerade beste Freunde. Vor dem Europa-League-Spiel gegen Schachtjor Donezk am 21. Februar kam es zum Showdown im Eintracht-Stadion. Die Polizei beschlagnahmte ein beleidigendes Banner, gegen den hessischen Innenminister. Laut "Frankfurter Rundschau" standen darauf die Worte "Beuth, der Ficker fickt zurück". Es kam zu Rangeleien zwischen Polizei und Fans.

Davor hatten Polizisten bereits das Stadion nach Pyrotechnik durchsucht. Der Grund: Eintracht-Präsident Peter Fischer hatte in einem Video erklärt, bei dem Spiel müsse das Stadion brennen. Die Polizei erklärte, sie hätte deshalb davon ausgehen müssen, dass die Fans das als Einladung verstehen, Pyrotechnik abzubrennen. Für den Einsatz mussten Polizei und Innenminister scharfe Kritik einstecken. Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Eintracht sprach von einem "rechtsstaatlich bedenklichen" Polizeieinsatz.

Und so reagierten die Eintracht-Fans am Samstag:

Sie verzichteten (größtenteils) auf vulgäre Beleidigungen und hängten ihr Stadion stattdessen mit politischer Kritik und bissigen Wortspielen mit dem Namen des Innenministers voll. Die "Frankfurter Rundschau" zählte ganze 54 Banner und Plakate.

So sah das Ganze im Überblick aus:

Bild

"Weitere Beschwerden & Anregungen bitte an [die E-Mailadresse von Peter Beuth]" Bild: imago

Und hier folgen nun die ganzen kleinen Details:

Bild

"@Beuth: Wir werden immer für die Eintracht brennen!" Bild: imago

Bild

"Vallah Beuth is haram" Bild: imago

Bild

"Zuverlässiger Partner für Polizeigewalt", "Beuth ist wie die Polizei, die mag auch niemand", "Skandal: Sekretärin ausgebeuthet!!!" Bild: imago

Bild

"Eintracht Fans gegen Peter Beuth", "Worauf sich schon ganz Frankfurt freut: Den letzten Tag von Peter Beuth" Bild: imago

Bild

"Deine Gewalt ist nur ein stummer Schrei nach Liebe!" Bild: imago

Bild

"Beuth feuern, Fußball feiern!" Bild: imago

Bild

"Messer, Schere, Beuths Gesicht, sind für kleine Kinder nicht!" Bild: imago

Bild

"Ausbeuthe? – Nix gefunden!", "Ausbeuthung des Rechtsstaates" Bild: imago

Bild

"Ey Grüne in Hessen, wann findet ihr eigentlich eure Eier*Stöcke wieder?!?" Bild: imago

Bild

"Beuth, lern mal Kommasetzung, lan!" Bild: imago

Bild

"Meinungsfreiheit verbeuthen! Stadionverbeuth sofort!" Bild: imago

Bild

"FFM ist auf Beuthejagd!!!" Bild: imago

Bild

"Peter Beuth & NSU – kein Problem für CDU..." Bild: imago

Bild

"Stadionverbot für sogenannte Polizisten" Bild: imago

Bild

"Polizeiwillkür statt fetter Beuthe", "Beutsche Gesetze stellen sich über Deutsche!" Bild: imago

Bild

"Statt Windbeutheln gibt's bei uns Kreppel" Bild: imago

Bild

"Beuthlin, du Hobbit!" Bild: imago

Das geklaute Polizei-Banner

Die Anti-Beuth-Banner waren nicht die einzigen, die Eintracht-Fans am Samstag gezeigt haben. Zeitweise wurde auch ein zerschnittenes und umgedrehtes Banner der Bundespolizei präsentiert.

02.03.2019, xpsx, Fussball 1.Bundesliga, Eintracht Frankfurt - TSG 1899 Hoffenheim v.l. Bundespolizei Plakat Banner Fans Zuschauer Eintracht Frankfurt (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO) Frankfurt *** 02 03 2019 xpsx Soccer 1 Bundesliga Eintracht Frankfurt TSG 1899 Hoffenheim v l Bundespolizei Poster Banner Fans Spectators Eintracht Frankfurt DFL DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and or QUASI VIDEO Frankfurt

Bild: imago

Gut für die Bundespolizei, dass sie keine Ultra-Gruppe ist. Sonst wäre das nämlich wohl ihr letztes Spiel gewesen...

(fh)

Das könnte dich auch interessieren:

ESC trifft auf DSDS: So reagiert das Internet auf Luca Hänni

Link zum Artikel

180 Staaten bekämpfen jetzt den Plastikmüll – mit einem globalen Pakt

Link zum Artikel

E-Auto als Klimasünder? Neue Tesla-Studie sorgt für Wut – weil sie Mängel aufweist

Link zum Artikel

Diesen ekligen Sitznachbarn im Flugzeug will keiner haben

Link zum Artikel

Ed Sheeran und Justin Bieber: "I Don't Care" kann der Song des Sommers werden

Link zum Artikel

Defekte Displays – Samsung verschiebt weltweiten Verkaufsstart des Galaxy Fold

Link zum Artikel

Freunde und Feinde beim ESC – Ein Land hat noch nie Punkte an Deutschland vergeben

Link zum Artikel

Dieser seltsame Vogel ist ausgestorben ... kommt aber immer wieder zurück von den Toten

Link zum Artikel

Deutschland in Jury-Wertung nur 21. – warum die Stimmen aus Weißrussland wohl nicht zählen

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut macht Fan mit Post bei Instagram glücklich

Link zum Artikel

Das sagt Lena Meyer-Landrut den S!sters vor dem ESC– ein großer Fan ist sie wohl nicht

Link zum Artikel

"Zweifel, Ängste, schlaflose Nächte" – Das sagen "die Lochis" zu ihrem Aus

Link zum Artikel

Falscher Professor? Vorwürfe gegen einen AfD-Europakandidaten

Link zum Artikel

Ariana Grande und BTS: Insider verrät, dass gemeinsamer Song "nur eine Frage der Zeit" ist

Link zum Artikel

Pressekonferenz in Sonnenbrille: Loredana streitet Betrug ab und wird laut

Link zum Artikel

Helene Fischer lief weg und schrie: Luxus-Makler plaudert über den Hauskauf mit Flori

Link zum Artikel

So sehen BTS als alte Männer aus – und wir haben Fragen

Link zum Artikel

Exklusiv: 5 unangenehme Fragen an einen White Walker

Link zum Artikel

Sie soll ein Paar um 614.000 Euro betrogen haben – Rapperin Loredana festgenommen

Link zum Artikel

So sehen deine Freunde nicht, dass du ihre WhatsApp gesehen hast

Link zum Artikel

Warum sind wir manchmal traurig nach dem Sex?

Link zum Artikel

ESC 2019: Dieter Bohlen über Luca Hänni: "Ich hätte den Mut dazu nie gehabt"

Link zum Artikel

Der neue Song von Shirin David ist eine Abrechnung mit ihrem Vater

Link zum Artikel

Darum ist das neue Album nur zu 80 Prozent Rammstein – eine (kleine) Enttäuschung

Link zum Artikel

16 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Politiker-Lügen, Manager-Boni: Wir leben in einer schamlosen Zeit

Link zum Artikel

"In dieser Liga ist die Relegation etwas Gutes" – die besten Witze zum HSV-Gau

Link zum Artikel

Aus 7 wird 1: So brach die AfD im EU-Parlament auseinander

Link zum Artikel

Strache-Skandal in Österreich – Kanzler Kurz soll Neuwahlen wollen

Link zum Artikel

Samra und Capital Bra: Neuer Song Wieder Lila ist schon jetzt ein Hit

Link zum Artikel

WhatsApp: Für Android gibt es 3 Neuerungen – eine davon will wirklich keiner

Link zum Artikel

WTF? Australien könnte mit "Frozen"-Auftritt den ESC gewinnen – was dann passiert

Link zum Artikel

Vanessa rechnet nach "GNTM"-Aus mit ProSieben ab – jetzt antwortet der Sender

Link zum Artikel

Trotz ESC-Stimmverbot: So stimmt ihr für S!sters ab – und warum die Jury so wichtig ist

Link zum Artikel

16 peinlichen Instagram-Werbungen, die nach hinten losgegangen sind

Link zum Artikel

Das Schlimmste am Wochenende: Menschen auf dem Markt

Link zum Artikel

Der Cast von "Avengers: Endgame" hat das beste Musik-Remake des Jahres herausgebracht

Link zum Artikel

Dieses Rätsel ist so einfach, du wirst es niemals zugeben, wenn du es nicht lösen kannst

Link zum Artikel

Wie Hartz IV meine Familie verändert hat

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"30.000 Zuschauer als Sitzschalen verkleidet" – so wurde das El Plastico gefeiert

RB Leipzig gegen TSG Hoffenheim. Der Tabellenvierte gegen den Tabellenachten. An einem Montagabend. Die überhaupt erst siebte Begegnung dieser beiden Teams lockte immerhin noch um die 33.000 Zuschauer in die Leipziger Arena.

Während die Zuschauer im Stadion ein von Taktik geprägtes 1:1 zu sehen bekamen, bestachen die Fans der anderen Vereine mit Schadenfreude über das als "El Plastico" verschriene Duell.

Und weil wir Schadenfreude lieben, wollen wir euch diese natürlich nicht vorenthalten.

(bn)

Artikel lesen
Link zum Artikel