Sport

Während des Spiels: Griechische Videoschiedsrichter gönnen sich Souvlaki

In der griechischen Superleague sorgen ein paar Videoschiedsrichter gerade für Ärger. Zum Saisonstart am vergangenen Wochenende wurde der Videobeweis eingeführt. Und das Team der Videoschiedsrichter (auch kurz VAR genannt) scheint das mit einer bestellen Lieferung des griechischen Gerichts Souvlaki gefeiert zu haben.

Zahlreiche griechische Nachrichtenportale zeigten die Aufnahmen, als den Schiris während des Spiels Lamia gegen Panathinakos Athen die Fleischspieße geliefert wurden.

"Stellt euch vor, in diesem Moment wäre ein umstrittenes Tor gefallen", kritisierten zahlreiche Fußballfans die Essens-Bestellung des VAR-Teams. Auch sonst gerieten die Entscheidungen des VAR-Teams harsch in die Kritik.

Denn beim Spiel zwischen Olympiakos und Tripolis der Schiedsrichter in die Irre geführt worden. In übereinstimmenden Berichten hieß es, dem Verantwortlichen seien nicht die Wiederholungen gezeigt worden, die die Zuschauer am Fernsehen in der 80. Minute sehen konnten: Ein Spieler von Olympiakos zupfte am Trikot eines Asteras-Spielers und verhinderte damit einen Schuss oder einen Kopfball aus günstiger Position auf das Tor von Olympiakos.

Der umstrittene Videoschiedsrichter:

Die Einführung des Videobeweises in der Fußball-Bundesliga vor zwei Jahren wurde hitzig debattiert – seit dieser Saison kann der Assistent auch in der 2. Liga eingreifen und sorgte prompt für neue Diskussionen.

Viele Entscheidungen würden durch den Videoassistenten klarer werden, sagte Mirko Slomka, Trainer von Absteiger Hannover 96. Er sei ein "totaler Befürworter". Auch SV Sandhausens Coach Uwe Koschinat bezeichnete den Videobeweis als Bereicherung. Er sei zwar eigentlich "Fußball-Romantiker", habe sich aber davon überzeugen lassen, dass der Videoassistent zu mehr Gerechtigkeit beitrage. Kritische Stimmen kamen aus Bochum und von Arminia Bielefeld.

(ohe/pb/dpa)

10 Fast-Transfers, die nur knapp scheiterten

Reckers' Videobeweis: Wirbel um HSV-Spieler Jatta

Play Icon

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

"Typischer Uli Hoeneß" – Ex-Stars gehen auf den Bayern-Präsidenten los

Link zum Artikel

Politiker Sonneborn schreibt lustigen Brief an Hoeneß – mit böser Höcke-Zeile

Link zum Artikel

"Andy Möller Hurensohn" – was hinter dem Frankfurt-Banner gegen den Ex-Star steckt

Link zum Artikel

In der 67. Minute gegen Barca: Stadiondurchsage des BVB ist ein cleverer Trick

Link zum Artikel

Regisseur der BVB-Doku verrät, was in der Kabine passierte und warum Reus ihn beeindruckte

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

Löw nominiert Kader – und der beste deutsche Stürmer ist wieder nicht dabei

Link zum Artikel

Nur 5 Bayern-Tore, aber 6 Scorer-Punkte: Lewandowski führt "unmögliche" Statistik

Link zum Artikel

FC Bayern verzockt sich bei Timo Werner – dabei soll alles schon klar gewesen sein

Link zum Artikel

Ibrahimovic zerstörte van der Vaart und wurde mit einem Tor zum Weltstar

Link zum Artikel

Lachnummer Salihamidzic? So schneidet er im Vergleich zu seinen Vorgängern ab

Link zum Artikel

Diese deutschen Stadien gibt es bei FIFA 20 – vier aus der 2. Liga sind auch mit dabei

Link zum Artikel

Unions Neven Subotic fährt nach dem Spiel mit der S-Bahn nach Hause – nicht zum ersten Mal

Link zum Artikel

HSV hat heute seinen letzten Spitzenplatz verloren – ausgerechnet an Werder

Link zum Artikel

Eintracht hip, Gladbach raucht, FCB ganz schlicht: Die neuen Bundesliga-Trikots im Ranking

Link zum Artikel

"Hunderte Dinge haben mich genervt" – Dieser Fan boykottiert seit einem Jahr Fußball

Link zum Artikel

Weniger Zeitspiel bis neue Handregel: Das sind die neuen Fußball-Regeln

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Erzieherin: "Was viele Kollegen in Kitas tun, ist eigentlich Kindesmisshandlung"

Ilona Böhnke arbeitet seit 40 Jahren als Erzieherin in christlichen Kindergärten im Ruhrgebiet. In der Zeit hat sie erlebt, dass einige Kollegen und Kolleginnen oft nicht richtig mit den Kindern umgehen. Was in vielen Kitas falsch läuft und was Eltern dagegen tun können, hat sie für watson aufgeschrieben.

Nach 40 Jahren als Erzieherin habe ich mit vielen Kollegen zusammengearbeitet. Die meisten davon waren tolle Kollegen, doch immer wieder kam es vor, dass ich einschreiten musste. Denn was viele …

Artikel lesen
Link zum Artikel