Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Image

Christoph Daum rät, die Aktion der beiden Nationalspieler nicht überzubewerten. Bild: dpa/Screenshot: Twitter/Montage: Watson

So denkt Türkei-Kenner Christoph Daum über das Erdogan-Foto mit Özil und Gündogan

Philip Seiler

Das Foto von Mesut Özil und Ilkay Gündogan mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan sorgte für mächtig Wirbel. Christoph Daum nimmt die Nationalspieler in Schutz.

Erdogans Partei AKP veröffentlichte das Foto auf Twitter:

Kein deutscher Trainer kennt den türkischen Fußball besser als er, keiner war erfolgreicher: Christoph Daum. Insgesamt fünf Engagements zwischen 1994 und 2014 hat der 64-Jährige hinter sich, mit den Klubs Besiktas und Fenerbahce Istanbul wurde er dreimal türkischer Meister und einmal Pokalsieger.

Daum: Spieler waren sich über "Auswirkungen nicht im Klaren"

Auf t-online.de nimmt Daum die beiden Nationalspieler Mesut Özil und Ilkay Gündogan nach ihrem umstrittenen Foto mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Schutz:

"Viele Menschen sind sich oft nicht im Klaren, welche Auswirkungen solche Fotos haben können. Auf jeden Fall haben sie eine extrem hohe öffentliche Aufmerksamkeit erzielt und sorgen für eine generelle gesellschaftliche Diskussion."

Özil und Gündogan hatten Erdogan bei einem Termin in London Trikots ihrer Vereine überreicht und diese signiert. Erdogans Partei veröffentlichte die Bilder. Im Sport und in der Politik hatte das für große Verärgerung gesorgt. Den Spielern war Wahlkampf-Hilfe für den umstrittenen Politiker vorgeworfen worden.

Den Vorwurf der Wahlkampf-Hilfe teilt Daum nicht:

"Das Ausdrücken der Verbundenheit zu ihrem Ursprungsland wird in diesem Fall von vielen als eine Goutierung des türkischen Ministerpräsidenten interpretiert. Erdogan ist ein absoluter Fußballfan und für ihn sind solche Bilder normal. Nur durch die anstehende Wahl und die aktuellen Differenzen Deutschlands mit der Türkei werden diese Fotos in einen politischen Kontext gestellt."

Daum rät deshalb dazu, die Aktion nicht überzubewerten.

„Es wäre ratsam, das Thema zu versachlichen und als eine Geste des Miteinanders zu sehen. Ausgrenzung war noch nie die Lösung."

Großteil der Deutschen verurteilt die Aktion. Allerdings fordert Daum Özil und Gündogan auch dazu auf, sich ihrer Außenwirkung als deutsche Nationalspieler künftig bewusster zu sein.

"Trotzdem müssen sich die Spieler ihrer Vorbildfunktion im Klaren sein und auf die überzogenen Reaktionen angemessen reagieren"

Christoph Daum

Dieser Artikel ist ursprünglich bei t-online.de erschienen.

Das könnte dich auch interessieren:

"Mal kurz den Elephant in the Room adressieren" – Böhmermann zu Antisemitismus-Vorwürfen

Link to Article

Dortmund bestraft schlafende Obdachlose – geht's noch?

Link to Article

Darum löschte Lisa Müller die Fotos von Thomas Müller

Link to Article

Diese 10 Mikrofon-Fails hätte niemand hören sollen 

Link to Article

"Menschlich enttäuscht" – wie Seehofer das Maaßen-Aus begründet

Link to Article

Du musst für WG oder Smartphone deinen Perso kopieren? Mach das bloß nicht!

Link to Article

Loot für die Welt! YouTuber streamen 48 Stunden live

Link to Article

Ich bin nicht einsam, weil ich alleine ins Kino gehe

Link to Article

WhatsApp eroberte die Welt – und verriet seine Ideale

Link to Article

Die letzten Tage: So endete vor genau 100 Jahren der 1. Weltkrieg

Link to Article

AfD hofft nach Merkels Rückzug auf Zusammenarbeit mit der Union

Link to Article

Die Spice Girls sind zurück – aber leider nur zu viert

Link to Article

7 Musikfilme, die du gesehen haben musst (und die keine Musicals sind)

Link to Article

Jigsaw, Minions und Co: So feiern die Profis des 1. FC Köln den Karnevalsstart

Link to Article

Seehofer geht jetzt "All In" – und das könnte sein Ende sein

Link to Article

"Treffen sich ein Kölner und ein HSV-Fan" – 7 Flachwitze gegen den Zweitliga-Schmerz 

Link to Article

"Der Fotowahn killt das Reisen" – dieser Experte weiß warum

Link to Article

Grönemeyer fand beim Thema Flucht die falschen Worte – meint es aber gut!

Link to Article

Helene Internationale – Sie verkauft mehr Tickets als Timberlake

Link to Article

Sido, Nura, Frederick Lau und Co. protestieren mit Hashtag #unfollowme gegen Rechts

Link to Article

Ouch! Was haltet ihr von Burger-King-Werbung mit echten Unfällen?

Link to Article

Wenn du in diesem Kölsch-Quiz versagst, wackelt der Dom!

Link to Article

Video sorgt für Panik – warum es YouTube 2019 trotzdem noch geben wird 

Link to Article

Dieser Trump-Werbespot ist selbst Fox News zu rassistisch

Link to Article

"Ihr kauft euch die Welt, wie sie euch gefällt" – 13 Fanaktionen der Bundesliga

Link to Article

Erratet ihr die verrückten Namen der Promi-Kids?

Link to Article

In einem Punkt waren sich BVB- und Bayern-Fans einig

Link to Article

Ab heute werden bei WhatsApp eure alten Android-Bilder gelöscht

Link to Article

Der neue Poetry-Slam-Meister erklärt meisterhaft die "Hexenjagd auf Männer"

Link to Article

Vorbild Kurz, mal wieder: CDU-Widerstand gegen Migrationspakt wächst

Link to Article

Flop-Alarm! Apple produziert 100.000 iPhone XR weniger als geplant – pro Tag

Link to Article

"Extrem schlecht gemacht" – dieser Deutsche ist der schwächste Spieler in FIFA 19

Link to Article

Söder bleibt Bayerns Ministerpräsident - bekommt aber nicht alle Stimmen seiner Koalition 

Link to Article

Freundin serviert Italien-Minister auf Insta ab - das Schlussmach-Bild wird legendär

Link to Article

Wetten auf seine Zukunft laufen schon: So hart ist der Spott über das Maaßen-Aus

Link to Article

Was ist eigentlich Trumps Problem mit Regen und Schirmen? Der nächste Skandal

Link to Article

Hans-Georg Maaßen geht als Spitzenbeamter – und ist längst der neue Kronzeuge der AfD

Link to Article

Lewandowski, lass dieses blöde Schwalben-Theater – du hast es nicht nötig!

Link to Article

6 True-Crime-Serien, die zeigen: Die Realität ist krasser als jeder Hollywood-Film

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Schlecht von uns" – Eintracht-Profi da Costa gibt bestes Interview des Jahres! 

"Ich kann die Fragen und Antworten selber geben", sagte Danny da Costa nach dem 3:2-Sieg seiner Frankfurter Eintracht bei Apollon Limassol in der Europa League. Was danach folgt, ist das wohl beste Interview des Jahres. 

Der 25-Jährige stellt sich einige Fragen selbst und beantwortet sie mit einem kurzen "Ja". Er offenbart damit nicht nur die meistens sehr austauschbaren Field-Interviews nach Spielen, sondern geht anschließend noch einen Schritt weiter: Als einer der Journalisten da Costa …

Artikel lesen
Link to Article