Sport
Bild

Scheint einen guten Trainingseindruck hinterlassen zu haben: Julian Draxler (r.) imago

Jogis Draxler-Fetisch? Die besten Reaktionen zu Draxlers Startelf-Nominierung

watson sport

Im ZDF-Interview verriet Bundestrainer Jogi Löw, dass Julian Draxler gegen Mexiko beginnen werde. Dabei saß der 24-Jährige bei Paris Saint-Germain diese Saison meist auf der Bank. Heißt das also, dass Marco Reus nicht auflaufen wird? Oder trifft es doch Mesut Özil?

Die WM-Generalprobe gegen Saudi-Arabien (2:1) hatte Özil aufgrund einer Knieprellung verpasst. Unter Löw hat Özil bei jedem Turnierspiel seit 2010 in der Startelf gestanden. 

Marco Reus steht indes vor seinem ersten großen Turnier mit der Nationalmannschaft und brennt darauf, endlich der ganzen Welt zu zeigen, was er drauf hat.

So könnte die Aufstellung gegen Mexiko aussehen:

Neuer - Kimmich, Boateng, Hummels, Hector - Khedira, Kroos - Müller, Özil (Reus), Draxler - Werner.

Auch die Internet-Bundestrainer basteln schon fleißig an einer möglichen Startformation:

Die Özil-auf-die-Bank-Fraktion

Die Warum-bloß-Draxler?-Fraktion

Die Wo-ist-Sané-Fraktion

Die Draxler-ist-der-Beste-Fraktion

Sie freut sich so richtig. Bei dem Usernamen ist folgende Reaktion aber kein Wunder:

Umfrage

Wie findet ihr es, dass Julian Draxler gegen Mexiko in der Startelf steht?

  • Abstimmen

144

  • Sehr gut, Draxler ist ein klasse Fußballer!17%
  • Überhaupt nicht gut, er sitzt nicht umsonst in Paris auf der Bank!77%
  • Ist mir egal. Deutschland gewinnt eh!5%

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bayern haut Tottenham um – und Süle den Matchwinner Gnabry mit der Jubel-Blutgrätsche

Was für eine Ansage! Beim überragenden 7:2-Triumph des FC Bayern München bei den Tottenham Hotspurs schoss sich Serge Gnabry mit einem Viererpack in die Herzen der Bayern-Fans.

Nach dem Abpfiff stand Gnabry im Mittelpunkt des Jubels von London. Fast bescheiden sagte der Bayern-Angreifer bei DAZN: "Ich denke, wir haben eine super Performance abgeliefert." Gnabry war sicher, dass seine Bayern ein "Zeichen" gesetzt hätten.

Und dass er in der Champions League selbst vier Tore schießen würde, …

Artikel lesen
Link zum Artikel