Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Scheint einen guten Trainingseindruck hinterlassen zu haben: Julian Draxler (r.) imago

Jogis Draxler-Fetisch? Die besten Reaktionen zu Draxlers Startelf-Nominierung

16.06.18, 15:32 16.06.18, 15:48

watson sport

Im ZDF-Interview verriet Bundestrainer Jogi Löw, dass Julian Draxler gegen Mexiko beginnen werde. Dabei saß der 24-Jährige bei Paris Saint-Germain diese Saison meist auf der Bank. Heißt das also, dass Marco Reus nicht auflaufen wird? Oder trifft es doch Mesut Özil?

Die WM-Generalprobe gegen Saudi-Arabien (2:1) hatte Özil aufgrund einer Knieprellung verpasst. Unter Löw hat Özil bei jedem Turnierspiel seit 2010 in der Startelf gestanden. 

Marco Reus steht indes vor seinem ersten großen Turnier mit der Nationalmannschaft und brennt darauf, endlich der ganzen Welt zu zeigen, was er drauf hat.

So könnte die Aufstellung gegen Mexiko aussehen:

Neuer - Kimmich, Boateng, Hummels, Hector - Khedira, Kroos - Müller, Özil (Reus), Draxler - Werner.

Auch die Internet-Bundestrainer basteln schon fleißig an einer möglichen Startformation:

Die Özil-auf-die-Bank-Fraktion

Die Warum-bloß-Draxler?-Fraktion

Die Wo-ist-Sané-Fraktion

Die Draxler-ist-der-Beste-Fraktion

Sie freut sich so richtig. Bei dem Usernamen ist folgende Reaktion aber kein Wunder:

Umfrage

Wie findet ihr es, dass Julian Draxler gegen Mexiko in der Startelf steht?

  • Abstimmen

136 Votes zu: Wie findet ihr es, dass Julian Draxler gegen Mexiko in der Startelf steht?

  • 13%Sehr gut, Draxler ist ein klasse Fußballer!
  • 80%Überhaupt nicht gut, er sitzt nicht umsonst in Paris auf der Bank!
  • 5%Ist mir egal. Deutschland gewinnt eh!

Mehr zur WM 2018

Jogis Draxler-Fetisch? Die besten Reaktionen zu Draxlers Startelf-Nominierung

ZDF-Kommentatorin Neumann hält nichts von einer Frauenquote beim Live-Kommentar

Doppelte WM-Premiere – Frankreich gewinnt dank Video-Beweis und Torlinientechnik

Der einzige Isländer ohne -son im Nachnamen. Was ist da los?

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Digga, dann soll der Cornflakes zählen" – DFB ermittelt wegen Kult-Clip

Für die einen ist es schon jetzt die geilste Ansage der noch jungen Saison, für den DFB ist eine Sache für den Kontrollausschuss.

Ein Sprecher des DFB bestätigte am Montag, dass gegen Jan Löhmannsröben ermittelt wird. Er solle Stellung zu seinen Aussagen nach dem 1:1 in Zwickau beziehen.

Löhmannsröben machte am Sonntag seinem Ärger über die Schiedsrichterleistung von Markus Wollenweber Luft. Vor laufender Kamera. Sein TV-Interview mit "Telekom Sport" ist schon jetzt eine der …

Artikel lesen