Scheint einen guten Trainingseindruck hinterlassen zu haben: Julian Draxler (r.)
Scheint einen guten Trainingseindruck hinterlassen zu haben: Julian Draxler (r.)imago

Jogis Draxler-Fetisch? Die besten Reaktionen zu Draxlers Startelf-Nominierung

16.06.2018, 15:3216.06.2018, 15:48
watson sport

Im ZDF-Interview verriet Bundestrainer Jogi Löw, dass Julian Draxler gegen Mexiko beginnen werde. Dabei saß der 24-Jährige bei Paris Saint-Germain diese Saison meist auf der Bank. Heißt das also, dass Marco Reus nicht auflaufen wird? Oder trifft es doch Mesut Özil?

Die WM-Generalprobe gegen Saudi-Arabien (2:1) hatte Özil aufgrund einer Knieprellung verpasst. Unter Löw hat Özil bei jedem Turnierspiel seit 2010 in der Startelf gestanden. 

Marco Reus steht indes vor seinem ersten großen Turnier mit der Nationalmannschaft und brennt darauf, endlich der ganzen Welt zu zeigen, was er drauf hat.

So könnte die Aufstellung gegen Mexiko aussehen:
Neuer - Kimmich, Boateng, Hummels, Hector - Khedira, Kroos - Müller, Özil (Reus), Draxler - Werner.

Auch die Internet-Bundestrainer basteln schon fleißig an einer möglichen Startformation:

Die Özil-auf-die-Bank-Fraktion

Die Warum-bloß-Draxler?-Fraktion

Die Wo-ist-Sané-Fraktion

Die Draxler-ist-der-Beste-Fraktion

Wie findet ihr es, dass Julian Draxler gegen Mexiko in der Startelf steht?
WM 2022: Frankreich-Coach kritisiert Bayern-Star Pavard heftig

Die französische Nationalmannschaft ist nach dem Ende ihrer Gruppenphase bei der Weltmeisterschaft in Katar ins Achtelfinale eingezogen. Das Team unter Trainer Didier Deschamps konnte zwei der drei Spiele für sich gewinnen. Gegen Australien gewannen sie 4:1, gegen Dänemark 2:1. Aus dem letzten Gruppenspiel gegen Tunesien gingen sie nicht als Gewinner hervor. Tunesien schlug sie mit 1:0.

Zur Story