Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Real Madrid v Liverpool - UEFA Champions League - Final - NSK Olimpiyskiy Stadium. Loris Karius of Liverpool cries during the UEFA Champions League Final match at the NSK Olimpiyskiy Stadium, Kiev. Picture date 26th May 2018. Picture credit should read: David Klein/Sportimage via PA Images URN:36710426 |

Loris Karius möchte nach Abpfiff am liebsten im Boden verschwinden Bild: Sportimage/PA Images

Loris Karius erlitt vor Patzern  Gehirnerschütterung, sagt sein Arzt

05.06.18, 05:41 05.06.18, 12:07

Vor seinen Patzern im Champions-League-Finale wurde Liverpools Loris Karius von Sergio Ramos am Kopf getroffen. Dieser Schlag beeinträchtigte den Keeper offenbar mehr als bisher angenommen. Ein US-Arzt bestätigt nun, dass der Torwart im Spiel eine Gehirnerschütterung erlitt.

Karius hatte "visuelle räumliche Dysfunktion"

Das General Massachusetts Hospital bestätigte am Montagabend, dass Karius während des Champions-League-Finals eine Gehirnerschütterung erlitt. Wie der behandelnde Arzt Dr. Ross Zafonte mitteilte, existierte daraufhin eine "visuelle räumliche Dysfunktion".

Beim ersten Patzer hatte Karius den Ball, möglicherweise wegen der Sehstörung, direkt auf den Fuß von Karim Benzema geworfen, der das 1:0 für Madrid erzielte. Kurz vor Schluss war dem Torhüter der Ball nach einem harmlosen Distanzschuss von Gareth Bale zum 1:3 durch die Hände gerutscht.

Karius lässt den Schuss von Bale durch die Finger rutschen – der dritte Treffer in der 82. Minute

Liverpool goalkeeper Loris Karius can't stop the ball shot by Real Madrid's Gareth Bale during the Champions League Final soccer match between Real Madrid and Liverpool at the Olimpiyskiy Stadium in Kiev, Ukraine, Saturday, May 26, 2018. (AP Photo/Sergei Grits)

Bild: AP

Liverpool soll Karius Tests empfohlen haben

Die "Bild" und der US-Sender "ESPN" hatten zuvor übereinstimmend berichtet, dass sich der Keeper während seines Urlaubs in den USA bei dem Spezialisten für Gehirnerschütterungen in Boston untersuchen ließ. Demnach habe das medizinische Team des FC Liverpool die Möglichkeit einer Gehirnerschütterung befürchtet und entsprechende Tests empfohlen. Karius befand sich im Urlaub in den USA.

Dieser Text erschien zuerst auf t-online.de

Das könnte dich auch interessieren:

Diese Nüsse will die EU heute beim Gipfel knacken

Neues Video: So hätte Banksys Kunst-Schredder funktionieren sollen

Leroy Sané gibt Tinder-Tipps – das Ergebnis ist schlimmer als jedes Horrordate

"Orange Is the New Black" endet 2019 – so sehen die Stars in echt aus

Weil wir sie vermissen: Das wurde aus den 7 "Two and a Half Men"-Stars

Dieser aufgeregte Spanier liefert die beste Analyse der Bayern-Wahl 

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Wofür zahle ich 70 Euro?!" Zum Champions-League-Start ist "Sky Go" down

Der FC Bayern München hat am Mittwochabend sein Auftaktduell in der Champions League bei Benfica Lissabon bestritten. Das Spiel lief exklusiv auf dem Pay-TV-Sender Sky. 

Und – wie so häufig – gab es technische Probleme: Nach dem Anpfiff konnten viele Fans den Livestream auf ihren mobilen Endgeräten zunächst nicht wie gewünscht aufrufen.

Die Sky-Kunden, die das Spiel via "Sky Go" bzw. "Sky Ticket" unterwegs schauen wollten, guckten in die Röhre, denn nur mit Sky konnte man das Bayern-Spiel …

Artikel lesen