Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Ralf BECKER (Sportvorstand, HH) sitzt auf der Trainerbank, sitzend, Fussball 2. Bundesliga, 34. Spieltag, Hamburger SV (HH) - MSV Duisburg (DU) 3:0, am 19.05.2019 in Hamburg/ Deutschland. Â *** Ralf BECKER Sports Director, HH sits on the coachs bench, sitting, Soccer 2 Bundesliga, 34 Matchday, Hamburger SV HH MSV Duisburg DU 3 0, on 19 05 2019 in Hamburg Germany Â

Ciao, Ralf Becker! Bild: imago/sven simon/screenshot/watson montage

"Das K in HSV steht für die Kontinuität" – Hamburg feuert Sportvorstand Ralf Becker

Der Hamburger SV hat Ralf Becker gefeuert. Das gab der Zweitligist am Freitag bekannt. Als neuen Sportchef berief der HSV-Aufsichtsrat Jonas Boldt, der zuletzt für Bayer Leverkusen gearbeitet hatte.

Nachdem bereits Trainer Hannes Wolf den Ex-Bundesliga-Dino zum Saisonende verlassen muss, folgt nun also auch Sportvorstand Becker, der erst im Sommer von Holstein Kiel zum HSV kam – und verantwortlich für die Verpflichtung von Wolf war.

Zuerst hatte der "Kicker"über Beckers Rauswurf berichtet. Die Personalie Wolf soll laut dem Fachmagazin der Hauptgrund für seinen Rauswurf sein. (Kicker.de)

Clubchef Bernd Hoffmann hatte in einer Art Generalabrechnung zuletzt von dem "überflüssigsten Nicht-Aufstieg der Fußball-Geschichte" gesprochen und festgestellt, der sportliche Bereich beim HSV habe "im Winter begonnen zu kollabieren".

Die Nachricht machte die Runde, die ersten hämischen Reaktionen ließen natürlich nicht lange auf sich warten. Erst der Nicht-Aufstieg, dann die Trainerentlassung, und jetzt DAS! Der HSV ist einfach immer gefundenes Fressen für fiese Kommentatoren im Internet.

Aber seht selbst: Die besten Reaktionen auf den nächsten HSV-Streich

"Das K in HSV steht für Kontinuität"

"Geht der selbe Scheiß wieder von vorne los?"

"HSV doing HSV Things"

"Wenn der HSV schon nicht Relegation spielt, muss er eben anderweitig für Schlagzeilen sorgen"

"Der HSV mal wieder"

"Eil ++ HSV macht Dinge"

Klassiker:

"Einfach nur noch peinlich"

"...und die ganze Show geht von vorne los... unfassbar"

"Alter..."

"Die Zerstörung des HSV. Teil 1203"

...und es braucht dafür nicht mal einen Youtuber.

Ach, FUMS :-*

"Wer soll sich das Theater freiwillig antun?"

"Es ist so anstrengend"

(as/sid)

Zum Heulen:

"Was kostet die Welt, Digger!"

Play Icon

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

"Bei den Männern gibt's mehr Theater" – DFB-Spielerin Hendrich über die Frauen-WM

Link zum Artikel

Vokuhila bis Tiger: Die lustigsten Frisuren der Bundesliga-Geschichte

Link zum Artikel

Kurzer Erfolg: Instagram-Profil der CL-Final-Flitzerin verschwunden

Link zum Artikel

Weniger Zeitspiel bis neue Handregel: Das sind die neuen Fußball-Regeln

Link zum Artikel
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der HSV wirbt mit seinen Fans – nur sind's keine Hamburger. Sondern Magdeburger!

Anhänger des 1. FC Magdeburg möchte man in diesen Tagen eigentlich nicht unbedingt sein: Der Fußballclub aus Sachsen-Anhalt fristet in diesen Tagen ein eher kümmerliches Dasein als Tabellensechzehnter der Zweiten Bundesliga.

Der Spott für den Ligarivalen und derzeitigen Tabellenzweiten Hamburg blieb nicht lange auf sich warten.

Der HSV zeigte am bis zum Freitagmorgen auf Twitter keine Reaktion.

In Hamburg wirbt man für seinen Sport-Verein bekanntlich mit dem Motto "Nur der HSV". Nun muss dieser …

Artikel lesen
Link zum Artikel