Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Leonardo Bonucci of AC Milan confronts the assistant referee after a discussed penalty during the UEFA Europa League Round of 16 Leg 2 of 2 between Arsenal and AC Milan at the Emirates Stadium, London, England on 15 March 2018. PUBLICATIONxNOTxINxUK Copyright: xSalvioxCalabresex 19300004

Der große Frust über Stefan Johannesson's Entscheidung.  Bild: imago sportfotodienst

Die dümmste Erfindung der Fußballgeschichte: der Torrichter

sandro zappella

Arsenal gegen Milan in der Europa League. Viel mehr darf man aus fußballerischer Sicht von einem Donnerstagabend eigentlich nicht erwarten – auch wenn beide Klubs schon sonnigere Zeiten erlebt haben. Die Londoner haben nach dem 2:0 in Mailand eine hervorragende Ausgangslage, geraten aber mit 0:1 in Rückstand. Der Spielverlauf verspricht Spannung. 

Doch vier Minuten nach der Milan-Führung fällt Danny Welbeck im Strafraum. Was wie eine billige Schwalbe aussieht, ist auch eine billige Schwalbe, denn der schweizer Nationalspieler Ricardo Rodriguez berührt seinen Gegner nicht mal. Das hat im Stadion jeder gesehen – außer der Torrichter, der den Schiedsrichter tatsächlich dazu bringt, einen Elfmeter zu pfeifen. 

abspielen

Hier entscheidet der Torrichter auf Foul und Elfmeter. Video: streamable

Welbeck hat nach seiner Schauspieleinlage die Dreistigkeit, gleich selbst anzutreten und verwandelt. 

Ob Milan die Qualität gehabt hätte, Arsenal gestern zu fordern, ist ein anderes Thema. Vielleicht nicht. Ich hätte es gerne erfahren. Das Spiel hat aber leider der Torrichter entschieden.

Dass Torrichter Stefan Johannesson einen Fehler begeht, das darf passieren. Dass Johannesson überhaupt als Torrichter dasteht, ist aber großer Humbug. Seit Jahren beharrt die UEFA auf diese "Unterstützung" für die Schiedsrichter. 

LONDON, ENGLAND - MARCH 15:  Danny Welbeck of Arsenal scores from the penalty spot during the UEFA Europa League Round of 16 Second Leg match between Arsenal and AC Milan at Emirates Stadium on March 15, 2018 in London, England.  (Photo by Shaun Botterill/Getty Images)

Welbeck verwandelt die Penalty. Bild: Getty Images Europe

Das Problem ist nur: Der Torrichter hat 89 von 90 Minuten nichts zu tun und muss dann in ein bis zwei Szenen mitentscheiden. Und weil es immer um Elfmeter oder Tor geht, sind das jeweils matchentscheidende Szenen. Das geht nicht gut. Spontan fällt mir keine Szene ein, in der ich sagen konnte "Doch, da hat's den Torrichter gebraucht". 

Es ist ja nicht so, dass es keine anderen Hilfsmittel gäbe. Der Videobeweis, dessen Umsetzung sicher noch großes Verbesserungspotential hat, ist die Zukunft. In verschiedenen Ligen wird er bereits angewendet. Die UEFA sträubt sich dagegen. Noch.

Umfrage

Brauchen die Fußball-Schiedsrichter Hilfe?

  • Abstimmen

45

  • Ja, durch den Videobeweis.84%
  • Ja, durch Torrichter.0%
  • Nein, der Schiedsrichter kann das alleine.11%

Oft liegt das Problem auch darin, dass sich die Torrichter gar nicht erst trauen, einzugreifen. Wie vor einer Woche, als ein klares Foul von Vertonghen an Costa nicht geahndet wurde. Der Videobeweis hätte die Situation aufgeklärt – genau wie die Aktion von Rodriguez gegen Welbeck.

abspielen

Der Torrichter steht perfekt, sieht aber kein Foul. Video: streamable

Ich verstehe Stimmen, die sich gegen den Videobeweis richten. Für ein klares Plädoyer ist in diesem Jahr bei der Umsetzung zu viel schief gelaufen. Was aber ganz sicher ist, dieser Kompromiss-Entscheid mit dem Torrichter ist die dümmste Erfindung der Fußball-Geschichte. Liebe UEFA, du musst dich betreffend Schiri-Unterstützung entscheiden: Ganz oder gar nicht. 

Das könnte dich auch interessieren:

Das sagt Lena Meyer-Landrut den S!sters vor dem ESC– ein großer Fan ist sie wohl nicht

Link zum Artikel

Vanessa rechnet nach "GNTM"-Aus mit ProSieben ab – jetzt antwortet der Sender

Link zum Artikel

Deutschland in Jury-Wertung nur 21. – warum die Stimmen aus Weißrussland wohl nicht zählen

Link zum Artikel

ESC trifft auf DSDS: So reagiert das Internet auf Luca Hänni

Link zum Artikel

Trotz ESC-Stimmverbot: So stimmt ihr für S!sters ab – und warum die Jury so wichtig ist

Link zum Artikel

WTF? Australien könnte mit "Frozen"-Auftritt den ESC gewinnen – was dann passiert

Link zum Artikel

Freunde und Feinde beim ESC – Ein Land hat noch nie Punkte an Deutschland vergeben

Link zum Artikel

So sehen BTS als alte Männer aus – und wir haben Fragen

Link zum Artikel

Darum ist das neue Album nur zu 80 Prozent Rammstein – eine (kleine) Enttäuschung

Link zum Artikel

ESC 2019: Dieter Bohlen über Luca Hänni: "Ich hätte den Mut dazu nie gehabt"

Link zum Artikel

Der neue Song von Shirin David ist eine Abrechnung mit ihrem Vater

Link zum Artikel

Samra und Capital Bra: Neuer Song Wieder Lila ist schon jetzt ein Hit

Link zum Artikel

16 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Strache-Skandal in Österreich – Kanzler Kurz soll Neuwahlen wollen

Link zum Artikel

"Zweifel, Ängste, schlaflose Nächte" – Das sagen "die Lochis" zu ihrem Aus

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut macht Fan mit Post bei Instagram glücklich

Link zum Artikel

Falscher Professor? Vorwürfe gegen einen AfD-Europakandidaten

Link zum Artikel

Pressekonferenz in Sonnenbrille: Loredana streitet Betrug ab und wird laut

Link zum Artikel

Warum sind wir manchmal traurig nach dem Sex?

Link zum Artikel

Ed Sheeran und Justin Bieber: "I Don't Care" kann der Song des Sommers werden

Link zum Artikel

16 peinlichen Instagram-Werbungen, die nach hinten losgegangen sind

Link zum Artikel

180 Staaten bekämpfen jetzt den Plastikmüll – mit einem globalen Pakt

Link zum Artikel

Dieser seltsame Vogel ist ausgestorben ... kommt aber immer wieder zurück von den Toten

Link zum Artikel

Ariana Grande und BTS: Insider verrät, dass gemeinsamer Song "nur eine Frage der Zeit" ist

Link zum Artikel

Sie soll ein Paar um 614.000 Euro betrogen haben – Rapperin Loredana festgenommen

Link zum Artikel

Helene Fischer lief weg und schrie: Luxus-Makler plaudert über den Hauskauf mit Flori

Link zum Artikel

Aus 7 wird 1: So brach die AfD im EU-Parlament auseinander

Link zum Artikel

"In dieser Liga ist die Relegation etwas Gutes" – die besten Witze zum HSV-Gau

Link zum Artikel

Das Schlimmste am Wochenende: Menschen auf dem Markt

Link zum Artikel

So sehen deine Freunde nicht, dass du ihre WhatsApp gesehen hast

Link zum Artikel

Politiker-Lügen, Manager-Boni: Wir leben in einer schamlosen Zeit

Link zum Artikel

Dieses Rätsel ist so einfach, du wirst es niemals zugeben, wenn du es nicht lösen kannst

Link zum Artikel

WhatsApp: Für Android gibt es 3 Neuerungen – eine davon will wirklich keiner

Link zum Artikel

Exklusiv: 5 unangenehme Fragen an einen White Walker

Link zum Artikel

Defekte Displays – Samsung verschiebt weltweiten Verkaufsstart des Galaxy Fold

Link zum Artikel

Diesen ekligen Sitznachbarn im Flugzeug will keiner haben

Link zum Artikel

Wie Hartz IV meine Familie verändert hat

Link zum Artikel

Der Cast von "Avengers: Endgame" hat das beste Musik-Remake des Jahres herausgebracht

Link zum Artikel

E-Auto als Klimasünder? Neue Tesla-Studie sorgt für Wut – weil sie Mängel aufweist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wie Ajax mit seinen Fans feiert – und Ronaldo mal wieder für seine Frisur veräppelt wird

Ajax Amsterdam hat in der Champions League für die nächste Überraschung gesorgt und Juventus Turin ausgeschaltet.

Im Viertelfinal-Rückspiel siegte das Team von Trainer Erik ten Hag beim italienischen Rekordmeister mit 2:1 (1:1) und erreichte nach dem 1:1 im Hinspiel die Runde der letzten Vier. Zwar hatte Cristiano Ronaldo im Juventus-Stadion die Hausherren in Führung gebracht (28.), doch Donny van de Beek und Matthijs de Ligt (67.) drehten die Partie.

Die Ajax-Spieler feierten …

Artikel lesen
Link zum Artikel