Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Canelo Alvarez poses during a weigh-in at T-Mobile Arena in Las Vegas, Friday, Sept. 14, 2018. Alvarez will fight Gennady Golovkin on Saturday in a middleweight title bout. (Erik Verduzco/Las Vegas Review-Journal via AP)

"Canelo" Alvarez hat in seiner Karriere nur einen seiner 53 Kämpfe verloren – 2013 gegen Floyd Mayweather Jr. Bild: Erik Verduzco/Las Vegas Review-Journal

Boxer kassiert 2 Euro pro Sekunde – der lukrativste Sportvertrag aller Zeiten in Zahlen

Philipp Reich / watson.ch

Saul Alvarez hat gestern den höchstdotierten Sport-Vertrag der Geschichte unterschrieben. Der 28-jährige Boxer aus Mexiko ist Mittelgewichts-Weltmeister der Verbände IBO, WBA und WBC und lässt sich seinen Wechsel ins Supermittelgewicht so richtig vergolden. "Canelo" ("Zimt"), wie Alvarez wegen seiner roten Haare in seinem Heimatland genannt wird, kassiert vom Sport-Streamingdienst DAZN in den nächsten fünf Jahren für insgesamt elf Kämpfe 365 Millionen US-Dollar. 

365 Millionen Dollar in fünf Jahren – das muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Das entspricht einem Monatsgehalt von rund 6 Millionen Dollar, einem Stundenlohn von 8221 Dollar (7156 Euro). Das bedeutet, jede Sekunde bekommt er 2 Euro. 

Hier die Zahlen zu seinem Deal:

Zuvor war der 325-Millionen-Dollar-Kontrakt von Baseballer Giancarlo Stanton mit den New York Yankees über 13 Jahre der lukrativste Sportvertrag. Der bestverdiendende Sportler ist Alvarez trotz des Rekordvertrags aber nicht: Gemäß "Forbes" liegt Box-Kollege Floyd Mayweather Jr. im Ranking deutlich an der Spitze, vor den fünffachen Weltfußballern Lionel Messi und Cristiano Ronaldo.

53 Kämpfe, 50 Siege

Alvarez, der im Mai zweimal positiv auf Clenbuterol getestet, aber nie gesperrt wurde, hat in seiner Karriere 50 seiner 53 Kämpfe gewonnen. Nur eine Niederlage musste der 1,75 Meter große Linksausleger hinnehmen: 2013 war er gegen den viel erfahreneren Floyd Mayweather Jr. chancenlos und verlor nach 12 Runden klar nach Punkten. 

Im September hat Alvarez den mehrfachen Mittelgewichts-Weltmeister Gennady Golowkin enttrohnt. Seinen ersten Kampf in der höheren Gewichtsklasse bestreitet er am 15. Dezember im Madison Square Garden gegen WBA-Supermittelgewichts-Champion Rocky Fielding aus Großbritannien.

Vor dem Mega-Deal waren Alvarez' Kämpfe bei HBO und Showtime nur per Pay-per-View zu sehen. Ein Kampf allein kostete rund 80 Dollar. Nun müssen die US-Box-Fans 9,99 Dollar pro Monat hinlegen, um die zwei "Canelo"-Kämpfe pro Jahr zu sehen.

Boxen ist in den USA trotz fehlendem Schwergewicht-Superstar so populär wie seit langem nicht mehr: DAZN, das erst in diesem Jahr in den US-Markt eingestiegen ist, hatte sich im Mai auf einen Deal mit der Promotionfirma des britischen Schwergewichtsweltmeisters Anthony Joshua geeinigt. Eine Milliarde Dollar zahlt das Portal für 16 Kämpfe des Boxstalls.

Kaching! Das sind die bestbezahltesten Promis

Noch mehr aus der Welt des Sports:

Ist Chun-hsin Tseng "the next big thing" im Männer-Tennis?

Link zum Artikel

++ Vettel patzt in Japan, Hamilton vor WM-Gewinn ++

Link zum Artikel

Dunks zählen 3 Punkte – Nordkorea hat die verrücktesten Basketball-Regeln

Link zum Artikel

Die Los Angeles Lakers haben sich zwei deutsche Talente geschnappt

Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Warum Frauen an der Gitarre unterschätzt werden – Spoiler: Es hat mit Männern zu tun

Link zum Artikel

"Halt die Fresse, du erbärmliche Frau": Flugzeug-Crew droht 22-Jähriger mit Rausschmiss

Link zum Artikel

Zyklon "Idai": Zahl der Toten in Simbabwe auf 70 gestiegen

Link zum Artikel

Klimaschützerin Luise Neubauer: Anführerin einer wachsenden Bewegung

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Tesla enthüllt das Model Y – so sieht es aus, und so viel kostet es

Link zum Artikel

Umstrittene Netflix-Doku zum Fall "Maddie" sorgt für Aufregung

Link zum Artikel

"Schulschwänzen nicht heilig sprechen" – Lindner schießt wieder gegen #FridaysForFuture

Link zum Artikel

Wie peinlich kann ein Sex-Date sein? Ja, lest mal dieses Jodlers Reim!

Link zum Artikel

Optische Täuschung: Künstlerin verschwindet dank Make-up in ihrer Umgebung

Link zum Artikel

Greta Thunberg in Schweden "Frau des Jahres"

Link zum Artikel

Katarina Barley: "Rabenmutter gibt's nur auf Deutsch"

Link zum Artikel

"Frauen der Mauer" von strengreligiösen Juden in Jerusalem bespuckt und beschimpft

Link zum Artikel

Wir waren mit Deutschlands bester Skaterin unterwegs. Sie ist 11 Jahre alt.

Link zum Artikel

9 Stars, denen völlig egal war, was Männer und Frauen tragen "sollten"

Link zum Artikel

In diesen Ländern haben die Frauen das Sagen (es sind immer noch zu wenige)

Link zum Artikel

Einen Tampon einzuführen erregt uns nicht und 32 weitere Wahrheiten über Frauen

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

"Pink Tax" für Frauen: Gleiches Produkt, gleicher Inhalt, aber teurer

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

watson wird zur Frau! Ja, du hast richtig gelesen

Link zum Artikel

Virgin Atlantic hebt Make-up-Vorgaben auf – aber wieso gibt es die überhaupt noch?

Link zum Artikel

Sie hat alle überlebt, alleine dafür gebührt ihr der Thron #TeamSansa

Link zum Artikel

Chinesische "Harry Potter"-Fans reisten nach Sydney – sie dachten, dass dort Hogwarts sei

Link zum Artikel

#VansChallenge – Warum jetzt überall Sneaker durch die Luft fliegen

Link zum Artikel

Trumps Twitter-Feed ist verrückt? Dann schau dir mal den von Brasiliens Präsidenten an

Link zum Artikel

Die beliebtesten Länder-Slogans – erkennt ihr den Spruch eures Bundeslandes?

Link zum Artikel

Trump nennt den Apple-CEO "Tim Apple" – und die Reaktionen sind großartig

Link zum Artikel

Der Hundewurf von Straubing – und was die AfD daraus macht

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

So romantisch wie Fußnägelschneiden – Erster Heiratsantrag bei Jauch via Telefonjoker

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel

Zitterpartie Brexit – Geht Mays Strategie schief? Und 5 weitere Fragen

Link zum Artikel

Die Oscars werden zum Queengasmus – unser Protokoll der Nacht

Link zum Artikel

Forscher stehen vor Rätsel: Was macht ein toter Wal im Dschungel?

Link zum Artikel

Darf er das? Chelsea-Torwart verweigert Auswechslung – sein Trainer tobt

Link zum Artikel

Es ist so warm in Deutschland, dass auch schon die Mücken unterwegs sind

Link zum Artikel

Grimassen und getretene Kleider – 13 Dinge, die du in der Oscar-Nacht verpasst hast

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Love hurts – Das sind die 7 teuersten Scheidungen aller Zeiten

Amazon-Gründer und aktuell reichster Mann der Welt Jeff Bezos und seine Frau Mackenzie Bezos lassen sich nach 25 Ehejahren scheiden. Theoretisch könnte der Milliardär die Hälfte seines Vermögens, welches mittlerweile auf 137 Milliarden Dollar geschätzt wird, einbüßen. 

Das würde bedeuten, dass Jeff Bezos vom Spitzenplatz fiele und "nur" noch der viertreichste Mensch der Welt wäre. Dafür könnte Jeff sich zeitgleich jedoch einen anderen Rang 1 schnappen: und zwar den der teuersten …

Artikel lesen
Link zum Artikel