Sport
 Tottenham Hotspur v Norwich City - FA Cup - Fifth Round - Tottenham Hotspur Stadium Tottenham Hotspur s Eric Dier has an altercation with a fan in the stands after the game EDITORIAL USE ONLY No use with unauthorised audio, video, data, fixture lists, club/league logos or live services. Online in-match use limited to 120 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xTessxDerryx 51145205

Eric Dier, der Typ im weißen Trikot, stürmte auf die Tribüne. Bild: imago images / Tess Derry / Tess Derry

Tottenhams Eric Dier stürmt nach Pokal-Aus auf Tribüne und stellt Fan zur Rede

Dicke Luft bei Tottenham Hotspur nach dem FA-Cup-Aus im Elfmeterschießen gegen Norwich City: Weil ein Fan sich abfällig gegenüber dem Bruder von "Spurs"-Profi Eric Dier äußerte, stürmte dieser auf die Tribüne, um den Übeltäter zur Rede zu stellen.

Der englische Nationalspieler musste von mehreren Zuschauern und Ordnern zurückgehalten werden, damit eine Schlägerei verhindert werden konnte.

Auf der Pressekonferenz nach dem bitteren Spiel erklärte Tottenham-Trainer José Mourinho, warum Dier so reagiert hatte: Der Portugiese sprach davon, dass "Diers jüngerer Bruder" beteiligt war, nachdem sich ein Fan beleidigend gegen Dier geäußert haben soll. "Diese Person hat Eric beleidigt, sein jüngerer Bruder war nicht glücklich mit der Situation und Eric auch nicht."

"Ich denke, Eric Dier hat etwas getan, was wir als Profis nicht machen dürfen, aber wir manchmal gerne tun würden. Eric hat etwas Falsches getan, aber wenn ihn der Klub nun dafür bestraft, werde ich nicht zustimmen."

Dass der Fan Diers Teamkollegen Gedson Fernandes, der den letzten Elfmeter verschoss, rassistisch beleidigt haben soll, konnte Mourinho nicht bestätigen.

Im ganzen Trubel um Dier ging etwas unter, das eigentlich auch zu hitzigen Diskussionen hätte führen müssen. Bei den beiden verschossenen Tottenham-Elfmetern von Troy Parrott und von Gedson Fernandes bewegte sich Norwich-Torhüter Tim Krul jeweils klar zu früh von der Linie. Beide Elfmeter hätten zwingend wiederholt werden müssen, doch der Videoschiedsrichter schritt nicht ein.

Kruls Spickzettel:

Premier-League-Schlusslicht Norwich stand in der regulären Spielzeit und in der Verlängerung mehrmals vor dem K. o. und schaffte es nur dank Josip Drmic ins Elfmeterschießen. Der ehemalige Stürmer von Borussia Mönchengladbach erzielte in der 78. Minute das 1:1, es war sein dritter Treffer im Trikot der "Canaries".

(pre/watson.ch)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Als wir über unseren Verhältnissen lebten: Die schönsten Klopapier-Choreos

Die Corona-Pandemie verunsichert derzeit die ganze Welt. In Deutschland hat sie in nur wenigen Tagen den Alltag auf den Kopf gestellt: Schulen und Kitas wurden geschlossen, die Wirtschaft brach ein und in der Bundesliga wird erstmal nicht mehr gekickt. Eine der wohl skurrilsten Folgen der Corona-Pandemie ist der deutsche Klopapier-Fetisch.

Dass sogenannte Hamsterkäufe in Corona-Zeiten nicht nötig sind, und es weiterhin genug Waren in Deutschland gibt, hat mittlerweile schon so ziemlich jeder …

Artikel lesen
Link zum Artikel