Hier dürft ihr nicht rein... Mit solchen Absagen rechnen die beiden dann doch eher selten.
Hier dürft ihr nicht rein... Mit solchen Absagen rechnen die beiden dann doch eher selten.Bild: reuters

Heidi Klum will mit Tom zur Bayern-Meisterfeier – und steht dann vor kuriosem Problem

18.05.2019, 23:1221.05.2019, 16:47

Große Freude in München: Zum 29. Mal gewann der FC Bayern München am Samstag die Deutsche Meisterschaft, Bayern-Boss Uli Hoeneß war zu Tränen gerührt. Alles prima also an der Säbener Straße?

Von wegen: Wie die "Bild" erfahren haben will, kam es am Rande der Mixed Zone der Allianz-Arena am Mittwoch zu einem Streit. Mitten drin, statt nur dabei: "Germany's Next Topmodel"-Jurorin Heidi Klum und ihr Verlobter Tom Kaulitz.

Im Schlepptau hatten die beiden laut dem Bericht die anderen Mitglieder der Band Tokio Hotel. Das Ziel der Party-Truppe offenbar: die Kabine des Rekordmeisters. Kein Wunder, Klum gilt nämlich als einer der bekanntesten Fans des FC Bayern München.

Heidi Klum und Tom Kaulitz stehen kurz vor der Hochzeit

Heidi und Tom sind in diesen Tagen gute Stimmung gewohnt: Noch in diesem Jahr werden sie sich das Ja-Wort geben. Demnach soll die Hochzeit auf der italienischen Insel Capri stattfinden – nicht in Bergisch Gladbach, nicht in Los Angeles, wie schon mal gemutmaßt wurde.

Rund hundert Gäste sollen zu der Party auf einer Luxus-Jacht vor der Bucht der Felseninsel im Golf von Neapel eingeladen. Als Motto sollen Heidi und Tom "Forever young" gewählt haben, außerdem soll es ein Handy-Verbot geben.

FC Bayern möchte ohne Heidi Klum feiern

Doch das Star-Aufgebot durfte laut dem Bericht am Samstag nicht mitfeiern. Wie die "Bild" berichtet, wurde die Promi-Delegation vor der Kabine aufgehalten. Nach zehn Minuten Wartezeit habe man dem Klum-Kaulitz-Tross erklärt, dass die Fußballer unter sich bleiben wollten.

Klum & Co. hätten die Veranstaltung dann "leicht enttäuscht" verlassen. Nicht allzu überraschend: Die beiden Stars dürften es wohl nicht gewohnt sein, bei einer Veranstaltung einmal nicht durch die Tür zu kommen.

Aber man lernt ja bekanntlich nie aus.

(pb)

"Bereue nicht, zur EM gefahren zu sein": Infizierter Handball-Nationalspieler Kai Häfner über seine Situation in Isolation

Noch vor eineinhalb Wochen schilderte Kai Häfner ziemlich genau, was passieren könnte. "Erstens besteht ganz simpel die Gefahr, dass man sich ansteckt. Oder einen Mitspieler. Und jeder Infizierte wirft dann von jetzt auf gleich innerhalb der Mannschaft alles durcheinander. Der Wahnsinn beginnt dann quasi ohne Vorankündigung", sagte der deutsche Handball-Nationalspieler im Gespräch mit watson.

Zur Story