Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
FILE - In this July 21, 2015 file photo, United States' Steven Lopez celebrates winning a bronze medal by defeating Venezuela's Javier Medina in the men's taekwondo under-80kg category at the Pan Am Games in Mississauga, Ontario. The U.S. Center for SafeSport has on Thursday, Sept. 6, 2018, permanently banned the two-time Olympic taekwondo champion for sexual misconduct involving a minor. (AP Photo/Rebecca Blackwell, File)

Steven Lopez Bild: AP

"Sexuelles Raubtier" –Taekwondo-Olympiasieger wegen Missbrauchs lebenslang gesperrt

Da kann einem nur schlecht werden.

Der zweimalige Taekwondo-Olympiasieger Steven Lopez ist wegen sexuellen Missbrauchs eines Kindes lebenslang gesperrt worden. Das teilten das US Center for SafeSport und der Verband USA Taekwondo am Wochenende mit. Der 39-Jährige soll laut Medienberichten im Jahr 2000 die damals 14 Jahre alte Taekwondo-Kämpferin Nina Zampetti sexuell missbraucht haben. 

Zampetti sei "stolz und erleichtert", weil ihr nun endlich geglaubt werde.

"Nach all den Jahren, in denen ich meiner Familie versucht habe zu erklären, dass er nicht der ist, der er vorgibt zu sein, ist die Wahrheit endlich ans Tageslicht gekommen"

Nina Zampetti im Gespräch mit der USA Today

Der fünfmalige Weltmeister Lopez, der alle Vorwürfe bestreitet und nach Aussage seines Anwalts Howard Jacobs gegen die Sperre Einspruch einlegen wird, soll sich Zampetti erstmals genähert haben, als sie zehn Jahre alt war.

Im April war sein Bruder und Trainer Jean Lopez wegen ähnlicher Vorwürfe lebenslang gesperrt worden, die Sperre ist nach seinem Einspruch vorläufig ausgesetzt.

Bildnummer: 03617885  Datum: 14.04.2008  Copyright: imago/UPI Photo
Tae kwon do Familie, v.li.: Steven (li.), Schwester Diana, Bruder Mark sowie Vater und Trainer Jean Lopez (alle USA) - PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY (CHI2008041421); Taek won do, Kampfsport,  Vdig, quer, premiumd, Aufmacher, Kleidung, privat, Familie, Olympiateam 2008, Olympiamannschaft, Olympiaauswahl, Fotostudio, Studioaufnahme, Fotoshooting Chicago Olympia, Olympiakader, Kader o0 Peking Taekwondo Einzel Gruppenbild optimistisch Randmotiv Werbemotiv Personen
Image number 03617885 date 14 04 2008 Copyright imago UPI Photo Tae Kwon Do Family v Li Steven Li Sister Diana Brother Mark and Father and Trainer Jean Lopez all USA PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY CHI2008041421 Taek Won Do Martial arts Vdig across premiumd Acronym Clothing Private Family Olympic team 2008 Olympic team Olympic selection Photo Studio Studio recording Photo shoot Chicago Olympia Olympic squad Kader o0 Beijing Taekwondo Singles Group picture optimistic Rand motive Promotion People

Steven Lopez, Schwester Diana und die Brüder Mark und Jean Lopez.  imago

Mittlerweile haben vier weitere Frauen die Lopez-Brüder wegen sexueller Übergriffe beschuldigt. Stevens Ex-Freundin Mandy Meloon, WM-Dritte 1997 und 2005, warf ihm vor, nach der Trennung 2004 in ihre Wohnung eingebrochen zu sein und sie missbraucht zu haben. Zuvor sei es in ihrer sechsjährigen Beziehung mehrfach zu körperlicher Gewalt gekommen. 

Meloon und drei weitere Betroffene haben die Lopez-Brüder sowie das USOC, USA Taekwondo und das US Center for SafeSport verklagt. All diese Organisationen, so heißt es in der Anklageschrift, hätten gewusst, dass die Lopez-Brüder "sexuelle Raubtiere" seien, dennoch hätten sie weiterhin junge Frauen und Mädchen mit ihnen zu Veranstaltungen und Trainingscamps in der ganzen Welt geschickt.

(tl/afp)

Der Tag – was heute noch wichtig ist:

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nach den Krawallen in Dortmund – die Polizei muss ihre Taktik grundlegend überdenken

Es gibt Momente im Leben, in denen muss man grundsätzlich werden. Das hier ist einer davon. Wer mit Fahnenstangen auf Polizisten einschlägt oder brennende Pyro-Fackeln in eine Gruppe Menschen wirft, muss bestraft werden.

Auch watson hat über die Pyro zündelnden Hertha-Fans beim Bundesligaspiel in Dortmund berichtet. Wir müssen aber auch über den Polizeieinsatz reden. Denn der hat in der Situation zusätzlich provoziert und zahlreiche Menschen in Gefahr gebracht.

Es waren beinahe schon alle …

Artikel lesen
Link to Article