Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Novak Djokovic, of Serbia, holds the Rookwood Cup after defeating Roger Federer, of Switzerland, during the finals at the Western & Southern Open tennis tournament, Sunday, Aug. 19, 2018, in Mason, Ohio. (AP Photo/John Minchillo)

Bild: AP

Djokovic befeuert die "GOAT"-Debatte – wer wird der Größte aller Zeiten sein?

Philipp Reich / watson.ch

Er ist wieder da! Novak Djokovic gewinnt nach Wimbledon auch das letzte in seiner Sammlung noch fehlende Masters-1000-Turnier. Durch seinen Triumph in Cincinnati schafft der 31-jährige Serbe das "Golden Career Masters" – etwas, das seinen langjährigen Rivalen Roger Federer und Rafael Nadal bislang noch verwehrt geblieben ist.

Mit seinem zweiten großen Sieg innerhalb von fünf Wochen bewies Djokovic, dass er nach seiner Krise definitiv wieder zurück ist. An dem am Montag beginnenden US Open gehört er selbstredend zu den ersten Anwärtern auf den Sieg – zusammen mit Federer und Nadal.

Bild

Die 4 Grand Slams, die 9 Masters und das World Tour Final – Djokovic hat alles gewonnen. Bild: reddit

Die drei erfolgreichsten Tennisspieler der Neuzeit haben in diesem Jahr je einen Grand-Slam-Titel gewonnen und liegen in der Jahres-Weltrangliste ("Race to London") erstmals seit langer Zeit wieder geschlossen an der Spitze. Natürlich taucht da auch wieder diese eine Frage auf: Wer wird als GOAT ("Greatest of all Time") in die Tennis-Geschichtsbücher eingehen?

Nadal ist Federer auf den Fersen – außer im Nummer-1-Rennen

Natürlich kann diese Frage nie abschließend beantwortet werden, solange die drei noch aktiv spielen. Und auch danach gibt es wohl keine endgültige Ranglisten. Denn die verschiedenen "GOAT"-Faktoren werden stets auch subjektiv gewichtet.

Noch hat Federer in allen wichtigen Statistiken die Nase vorn, doch der "Maestro" steht mit 37 wohl schon deutlich näher am Rücktritt als Nadal und Djokovic. Fünf beziehungsweise sechs Jahre sind der Spanier und der Serbe jünger. Ein Zeitspanne, in der sie aufholen können. Derzeit scheint es fast unmöglich, dass Nadal und Djokovic bei den großen Turnieren in Zukunft leer ausgehen. Auch eine mögliche, neue Weltnummer 1 ist momentan nicht in Sicht.

Die aktuelle Weltrangliste:

Für Federer wäre es also wichtig, noch den einen oder anderen großen Titel seiner Vitrine hinzuzufügen, wenn er sein "Ziegen-Image" auch über seinen Rücktritt hinaus behalten will. Nadal hat ihn im Altersvergleich bei der Anzahl der Titel bereits überholt und auch mit Djokovic ist nach seinem furiosen Comeback weiter zu rechnen.

Der große Altersvergleich

Gewonnene Grand-Slam-Titel nach Alter:

Bild

Rafael Nadal hat mit 32 Jahren nun genauso viele Grand-Slam-Titel auf dem Konto wie Federer im selben Alter. Der "Maestro" hatte aber just zu jener Zeit seine große Durststrecke. Djokovic hinkt bei den Majors mit 31 seiner "virtuell" gleichaltrigen Konkurrenz noch hinterher. Bild: watson.ch

Gewonnene Titel nach Alter:

Bild

Mit 80 gewonnenen Titeln liegt Nadal in dieser Wertung knapp vor dem 32-jährigen Federer (77). Djokovic hinkt auch in dieser Statistik wieder leicht hinterher, obwohl er mit 29 noch gleichauf mit Federer war und nur einen Titel hinter Nadal lag.  Bild: watson.ch

Anzahl Nummer-1-Wochen nach Alter:

Bild

Wer Federer in dieser Statistik einholen möchte, muss sich sputen. Djokovic liegt 78 Wochen hinter dem "Maestro", Nadal gar 125 Wochen. Noch ganze zwei oder sogar drei Jahre müssten Federers Widersacher den Tennis-Zirkus dominieren. bild: watson Bild: watson.ch

Die nackten "GOAT"-Zahlen:

Roger Federer (37)

FILE - In this July 16, 2017, file photo, Switzerland's Roger Federer kisses the trophy after defeating Croatia's Marin Cilic to win the Men's Singles final match at the Wimbledon Tennis Championships in London. Federer's paths to his record eight Wimbledon championships were each different, of course. Different opponents. Different degrees of difficulty. Same old Federer. (AP Photo/Alastair Grant, File)

Bild: AP

Was für Federer spricht:

Was gegen Federer spricht:

Rafael Nadal (32)

(180611) -- PARIS, June 11, 2018 -- Rafael Nadal of Spain poses for photos during the awarding ceremony after the men s singles final against Dominic Thiem of Austria at the 2018 French Open Tournament in Paris, France on June 10, 2018. Rafael Nadal won 3-0 and claimed the title. ) (SP)FRANCE-PARIS-TENNIS-FRENCH OPEN-DAY 15-MEN S SINGLES FINAL-AWARDING CEREMONY ChenxYichen PUBLICATIONxNOTxINxCHN

Bild: imago sportfotodienst

Was für Nadal spricht:

Was gegen Nadal spricht:

Novak Djokovic (31)

Sieger Novak Djokovic mit dem Pokal, Siegerehrung, Praesentation *** Winner Novak Djokovic with the Cup award ceremony Presentation Copyright: xJuergenxHasenkopfx

Bild: imago sportfotodienst

Was für Djokovic spricht:

Was gegen Djokovic spricht:

Umfrage

Wer wird als "GOAT" in die Tennis-Geschichte eingehen?

  • Abstimmen

104

  • Roger Federer33%
  • Rafael Nadal16%
  • Novak Djokovic49%
  • Ein anderer0%

Diese Sport-Stars haben die Sportart gewechselt

Noch mehr aus der Welt des Sports:

Ist Chun-hsin Tseng "the next big thing" im Männer-Tennis?

Link zum Artikel

++ Vettel patzt in Japan, Hamilton vor WM-Gewinn ++

Link zum Artikel

Dunks zählen 3 Punkte – Nordkorea hat die verrücktesten Basketball-Regeln

Link zum Artikel

Die Los Angeles Lakers haben sich zwei deutsche Talente geschnappt

Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Warum Frauen an der Gitarre unterschätzt werden – Spoiler: Es hat mit Männern zu tun

Link zum Artikel

"Halt die Fresse, du erbärmliche Frau": Flugzeug-Crew droht 22-Jähriger mit Rausschmiss

Link zum Artikel

Zyklon "Idai": Zahl der Toten in Simbabwe auf 70 gestiegen

Link zum Artikel

Klimaschützerin Luise Neubauer: Anführerin einer wachsenden Bewegung

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Tesla enthüllt das Model Y – so sieht es aus, und so viel kostet es

Link zum Artikel

Umstrittene Netflix-Doku zum Fall "Maddie" sorgt für Aufregung

Link zum Artikel

"Schulschwänzen nicht heilig sprechen" – Lindner schießt wieder gegen #FridaysForFuture

Link zum Artikel

Wie peinlich kann ein Sex-Date sein? Ja, lest mal dieses Jodlers Reim!

Link zum Artikel

Optische Täuschung: Künstlerin verschwindet dank Make-up in ihrer Umgebung

Link zum Artikel

Greta Thunberg in Schweden "Frau des Jahres"

Link zum Artikel

Katarina Barley: "Rabenmutter gibt's nur auf Deutsch"

Link zum Artikel

"Frauen der Mauer" von strengreligiösen Juden in Jerusalem bespuckt und beschimpft

Link zum Artikel

Wir waren mit Deutschlands bester Skaterin unterwegs. Sie ist 11 Jahre alt.

Link zum Artikel

9 Stars, denen völlig egal war, was Männer und Frauen tragen "sollten"

Link zum Artikel

In diesen Ländern haben die Frauen das Sagen (es sind immer noch zu wenige)

Link zum Artikel

Einen Tampon einzuführen erregt uns nicht und 32 weitere Wahrheiten über Frauen

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

"Pink Tax" für Frauen: Gleiches Produkt, gleicher Inhalt, aber teurer

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

watson wird zur Frau! Ja, du hast richtig gelesen

Link zum Artikel

Virgin Atlantic hebt Make-up-Vorgaben auf – aber wieso gibt es die überhaupt noch?

Link zum Artikel

Sie hat alle überlebt, alleine dafür gebührt ihr der Thron #TeamSansa

Link zum Artikel

Chinesische "Harry Potter"-Fans reisten nach Sydney – sie dachten, dass dort Hogwarts sei

Link zum Artikel

#VansChallenge – Warum jetzt überall Sneaker durch die Luft fliegen

Link zum Artikel

Trumps Twitter-Feed ist verrückt? Dann schau dir mal den von Brasiliens Präsidenten an

Link zum Artikel

Die beliebtesten Länder-Slogans – erkennt ihr den Spruch eures Bundeslandes?

Link zum Artikel

Trump nennt den Apple-CEO "Tim Apple" – und die Reaktionen sind großartig

Link zum Artikel

Der Hundewurf von Straubing – und was die AfD daraus macht

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

So romantisch wie Fußnägelschneiden – Erster Heiratsantrag bei Jauch via Telefonjoker

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel

Zitterpartie Brexit – Geht Mays Strategie schief? Und 5 weitere Fragen

Link zum Artikel

Die Oscars werden zum Queengasmus – unser Protokoll der Nacht

Link zum Artikel

Forscher stehen vor Rätsel: Was macht ein toter Wal im Dschungel?

Link zum Artikel

Darf er das? Chelsea-Torwart verweigert Auswechslung – sein Trainer tobt

Link zum Artikel

Es ist so warm in Deutschland, dass auch schon die Mücken unterwegs sind

Link zum Artikel

Grimassen und getretene Kleider – 13 Dinge, die du in der Oscar-Nacht verpasst hast

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Anthony Modeste ist zurück in Köln – jetzt wirklich

Der Franzose Anthony Modeste machte beim Bundesligaspiel gegen Sandhausen ein Doppelpack, holt damit den Sieg nach Hause und wird gefeiert wie ein einst verlorener Sohn.

Zu Recht, denn der 3:1-Sieg war alles andere als eine Selbstverständlichkeit: Nach vier Minuten machte Sandhausen das 1:0, während Köln starke Schwierigkeiten hatte, überhaupt in die Partie zu kommen.

Unter Pfiffen aus der eigenen Kurve gingen die Kölner in die Halbzeitpause – heraus kamen sie mit Modeste im Gepäck. Und der …

Artikel lesen
Link zum Artikel