Sport
Andy Murray of Britain reacts as he competes against Fernando Verdasco of Spain in their quarterfinal match of the men s singles during the 2018 ATP Tennis Herren Shenzhen Open tennis tournament in Shenzhen city, south China s Guangdong province, 28 September 2018. Fernando Verdasco defeated Andy Murray 2-0. Fernando Verdasco crushes Andy Murray at 2018 ATP Shenzhen Open PUBLICATIONxINxGERxAUTxSUIxONLY 20180928_76993

Es geht nicht mehr: Andy Murray, u. a. Wimbledon-Sieger 2013 und 2016, hat seine Karriere beendet. bild: imago

"Andy, wir lieben dich!" – so reagiert die Tenniswelt auf den Rücktritt von Murray

Die Nachricht hat am frühen Morgen die Tenniswelt schockiert: Andy Murrays Hüftschmerzen sind derart groß, dass sie ihn zum Rücktritt zwingen. Wenn alles nach Plan läuft, bestreitet der Schotte diesen Sommer in Wimbledon sein letztes Turnier. Falls nicht, kommt der Abgang möglicherweise auch schon früher.

Er ist der erste der sogenannten "Big Four" mit Roger Federer, Rafael Nadal, Novak Djokovic, der den Rücktritt bekannt gibt. Das Ende einer Ära. Mitstreiter, Konkurrenten und Freunde von Murray leiden auf Twitter mit ihm.

"Bitte höre nicht auf, es zu versuchen. Kämpfe weiter. Ich kann mir deinen Schmerz und deine Traurigkeit vorstellen. Ich hoffe, du kannst es überwinden. Du verdienst es, nach deinem eigenen Ermessen zurückzutreten. Wir lieben dich Andy, und wir wollen dich glücklich sehen."

"Du weißt nicht, wie sehr wir dich vermissen werden. Du bist ein großartiges Vorbild als Athlet und als Mensch."

"Tennis endet für jeden von uns irgendwann, aber die Freundschaften halten ein Leben lang. Was du für den Sport getan hast, wird ewig halten. Ich wünsche dir ein starkes und gesundes Ende."

"Andy, ich weiß, du hältst mich für einen Witzbolden, aber bitte, alter Freund, lass mich ausreden. Du wirst immer einer sein, der diesen Sport auf so viele Arten geprägt hat. Ich weiß, du willst nicht so aufhören, aber verdammt noch mal, es war eine großartige Reise. Du hast dich um mich gekümmert, als ich auf die Tour kam, und ich habe mich immer gefreut, dich zu sehen. Du bist ein unglaublicher Tennisspieler, Meilen besser als ich. Heute ist nicht nur ein trauriger Tag für dich und dein Team, heute ist ein trauriger Tag für den gesamten Sport. Kämpfe weiter und bleib wie du bist. Ich werde immer hinter dir stehen."

"Du bist ein Champion auf und neben dem Platz. Es tut mir so leid, dass du nicht selbst über deinen Rücktritt entscheiden kannst."

"Wenn das stimmt, ziehe ich meinen Hut vor Andy. Eine wahre Legende. Einer der besten Taktiker der Geschichte. Unglaubliche Resultate in einer brutalen Ära. Nichts als Respekt."

"Meine Gedanken sind bei Andy. Ich hoffe, dass wir dich weiterhin auf dem Platz kämpfen sehen, so dass du selbst über deinen Rücktritt entscheiden kannst. Gute Besserung. Tennis ist besser mit dir."

"Der Andy Murray, den ich kenne, wird es auf jeden Fall nach Wimbledon schaffen und dort sein letztes Turnier spielen. Es gibt kaum jemanden, der mit mehr Herz und Effort dabei war. Es war immer eine Freude, mit dir den Platz zu teilen."

"Mein Herz bricht, wenn ich Andy Murray bei seiner Pressekonferenz zuhöre. Ich hoffe, dass er bis Wimbledon durchhält und den Abschied erhält, den er verdient."

"Wann immer Andy Murray auch zurücktritt – Wimbledon, nächste Woche oder irgendwann dazwischen – es wird ein schwerer Verlust für die Tenniskultur. Ein Hall-of-Famer durch und durch. Die Nachricht ist nicht überraschend und dennoch schockierend."

"Ich fühle so stark mit Andy Murray mit. Ein grossartiger Spieler, Fighter, Nummer 1 und mehrfacher Grand-Slam-Champion. Tiefster Respekt."

Samantha Stosur über Andy Murray: "Er war ein fantastischer Spieler und Champion. Er war auch immer ein Befürworter und Unterstützer des Damentennis und generell Frauen im Sport."

Andrea Petkovic über Andy Murray: "Er war immer mein Liebling. Das ist ein großer Verlust für das gesamte Tennis, besonders auch für die WTA. Denn auch in der heutigen Zeit, in der alle gleichberechtigt sein sollten, braucht es Männer – insbesondere erfolgreiche Männer – die sich für die Frauen einsetzen."

"Einer der besten Menschen auf der Tour. Ich habe so viel Respekt für ihn als Athlet und Person. Ich hoffe sein Körper erholt sich wieder. Falls nicht, werden wir ihn alle vermissen."

"Wir werden uns alle an den Abdruck erinnern, den Andy in unseren Sport hinterlassen wird. Nummer 1, Grand Slams, olympische Medaillen, Davis Cup. Aber ich werde auch auch nie den Nachmittag vergessen, an dem er sich zwischen Trainings Zeit genommen hat, Geld für unsere Kinderstiftung zu sammeln. Dieser Mann hat ein Herz aus Gold und wird immer eine Legende bleiben – im Tennis und im Leben."

Auch Basketball-Star Dirk Nowitzki reagiert.

Kyle Edmund über Andy Murray: "Wenn es plötzlich konkret ist, trifft es dich. Er war für mich das größte Vorbild aller Tennisspieler. Er ist Großbritanniens größter Tennisspieler und vermutlich auch größte Sportpersönlichkeit überhaupt."

Vielleicht gibt's ja für Murray eine Karriere nach der Karriere – diese Stars haben die Sportart gewechselt:

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Er überlebte den Untergang der Titanic und wurde danach Olympiasieger

Als am 14. April 1912 die Titanic einen Eisberg rammt, bangt Richard Norris Williams II um sein Leben. Er hat Glück und wird gerettet, doch ein Arzt empfiehlt, die Beine zu amputieren. Mit Willen kämpft er sich zurück – und wird ein legendärer Tennisspieler.

Richard Norris Williams II ist nicht ohne Grund ein Mitglied der Hall of Fame des Tennis-Weltverbands. Der Amerikaner gewann die US Open, in Wimbledon und den Davis Cup. In Genf geboren und aufgewachsen war Williams maßgeblich dafür verantwortlich, dass der Genève LTC 1911 die erste Interclub-Meisterschaft für sich entscheiden konnte. Keinen einzigen Satz gaben die Genfer in den Gruppenspielen und im Final gegen Basel ab. Williams habe die Zuschauer mit seinem Spiel zu Begeisterungsstürmen …

Artikel lesen
Link zum Artikel