Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

++ Tschüss, Teenie-Kurs: RB Leipzig verpflichtet Sebastian Rudy ++

Die wichtigsten Transfernews aus der weiten Welt des Fußballs.

14.08.18, 16:04

28 ist das neue 23: Sebastian Rudys Wechsel vom FC Bayern München zu RB Leipzig ist offenbar perfekt. Nach einem Bericht des SWR zahlt Leipzig eine Ablösesumme von 15 Millionen Euro für den defensiven Mittelfeldspieler – und verabschiedet sich damit von seiner eigenen Transferpolitik, nur Spieler, die jünger als 23 Jahre sind, zu verpflichten.

Bild: imago sportfotodienst

In Sachsen soll der Nationalspieler die Lücke schließen, die Naby Keita durch seinen Wechsel zum Liverpool FC hinterlassen hat.

RB Leipzig bestätigte die Meldung bisher allerdings noch nicht. Ein Sprecher verwies auf eine Aussage von Trainer und Sportdirektor Ralf Rangnick aus der vergangenen Woche, wonach ein solcher Transfer "wenig wahrscheinlich" sei.

(ds/afp)

Schalke-Talent Kehrer zieht's nach Paris – immerhin wurde mit Tedesco verlängert

U21-Europameister Thilo Kehrer (21) wechselt vom Fußball-Bundesligisten Schalke 04 zum französischen Meister Paris St. Germain mit Trainer Thomas Tuchel. Das gab Schalkes Sportvorstand Christian Heidel am Sonntag bekannt.

Mittersill, Oesterreich, 01.08.2018, Trainingslager FC Schalke 04, Thilo Kehrer (S04) gestikuliert, gestik ( DeFodi507 *** Mittersill Oesterreich 01 08 2018 Training camp FC Schalke 04 Thilo Sweeper S04 gestures Gestik DeFodi507

Kehrer muss Französisch lernen. Bild: Roland Krivec/DeFodi.de/imago

Nach Informationen der Bild-Zeitung liegt die Ablösesumme bei 37 Millionen Euro. Kehrer spielte seit 2012 für Schalke. In der vergangenen Saison kam er in 33 Pflichtspielen zum Einsatz. Kehrers Vertrag lief ursprünglich noch bis 2019.

(pb/afp)

Tedesco verlängert mit Schalke

Fußball-Bundesligist Schalke 04 setzt wie erwartet die Zusammenarbeit mit Erfolgscoach Domenico Tedesco fort. Sportvorstand Christian Heidel verkündete am Sonntag bei der offiziellen Saisoneröffnung der Königsblauen, dass der Vertrag mit dem 32 Jahre alten Coach bis 2022 verlängert wird.

03.08.2018, Mittersill, AUT, Trainingslager, Schalke 04, Training, im Bild Teamchef Domenico Tedesco // Teamchef Domenico Tedesco during a practice session at the Trainingscamp of German Bundesliga Club Schalke 04. Mittersill, Austria on 2018/08/03. Mittersill *** 03 08 2018 Mittersill AUT Training camp Schalke 04 Training im Bild Team boss Domenico Tedesco Team boss Domenico Tedesco during a practice session at the training camp of German Bundesliga Club Schalke 04 Mittersill Austria on 2018 08 03 Mittersill PUBLICATIONxNOTxINxAUT EX_GRO

Bild: imago sportfotodienst

In der vergangenen Saison hatte der von Erzgebirge Aue verpflichtete Fußballlehrer die Knappen auf Anhieb zur Vize-Meisterschaft geführt. Der Vertrag von Tedesco hatte noch eine Laufzeit bis 2019.

(pb/afp)

Bayern an Rakitic interessiert

Gibt es demnächst neue Kroaten-Power bei den Bayern? Und dann auch noch den größten Transfer der Bundesliga-Geschichte? Laut dem spanischen Fachblatt "Mundo Deportivo" soll der FC Bayern München an Ivan Rakitic vom FC Barcelona interessiert sein.

Ceremonial reception for Vatreni at Ban Josip Jelacic Square 16.07.2018., Croatia, Zagreb - Ceremonial reception for Vatreni at Ban Josip Jelacic Square. Croatian national football team won second place at the 2018 World Cup in Russia. Ivan Rakitic PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY PetarxGlebov/PIXSELL

Bei der WM konnte sich Rakitic mit Kroatien über Platz 2 freuen. Bild: Petar Glebov/PIXSELL/imago

In dem Bericht heißt es, dass auch die französischen Top-Klubs aus Monaco und Paris Interesse angemeldet haben. Daher würde die Ablöse entsprechend steigen, der Bericht kalkuliert sie auf über 100 Millionen Euro.

(pb/tol)

Michy Batshuayi verlässt BVB endgültig

BVB-Fans hatten bis zuletzt gehofft, dass da vielleicht doch noch was geht – zwischen Michy Batshuayi und dem BVB. Geht aber nicht. 

Eine Rückkehr von Michy Batshuayi zum BVB ist nun endgültig vom Tisch. Der spanische Champions-League-Teilnehmer FC Valencia hat den belgischen Nationalspieler unter Vertrag genommen. Der 24 Jahre alte Angreifer wechselt auf Leihbasis für eine Saison vom englischen Ex-Meister FC Chelsea in die spanische Hafenstadt.

Bart & Michy & Marge 😁

Ein Beitrag geteilt von Michy Batshuayi (@mbatshuayi) am

Batshuayi war in der vergangenen Rückrunde an den BVB verliehen gewesen und erzielte in 14 Spielen neun Tore für den Vierten der abgelaufenen Bundesliga-Saison. Bei der Weltmeisterschaft in Russland kam der Mittelstürmer für die drittplatzierten Belgier in drei Spielen zum Einsatz und erzielte dabei einen Treffer.

Dortmund sucht weiterhin einen Mittelstürmer.

(ts/afp)

Söyüncü zu Leicester

Lange wurde um die Zukunft von Caglar Söyüncü gerungen und gefeilscht, ganz knapp vor Ende des englischen Transferfensters konnte ein Wechsel des Freiburger Innenverteidigers in die Premier League abgeschlossen werden.

Überraschend landet Söyüncü jedoch nicht bei Arsenal in London, die über 40 Millionen Euro für den 16-fachen türkischen Nationalspieler geboten haben sollen ("Metro"), sondern bei Leicester City.

Beim englischen Meister von 2016 erhält Söyüncü einen 5-Jahres-Vertrag, über die Ablösesumme vereinbarten die Vereine Stillschweigen. Nach übereinstimmenden Medienberichten soll Leicester 25 Millionen Euro für die Dienste des 22-Jährigen zahlen – und damit deutlich weniger, als Gerüchten zufolge Arsenal bereit war.

"Nach den teilweise wilden Spekulationen der vergangenen Wochen und Monaten freuen wir uns, eine sowohl für Caglar als auch für uns gute Lösung gefunden zu haben."

Freiburgs Sportdirektor Jochen Saier

Von den 25 Millionen Euro wird der SC Freiburg jedoch "nur" 20 Millionen Euro einbehalten dürfen. 5 Millionen Euro muss der Club aus dem Breisgau an Söyüncüs Ausbildungsverein Altinordu Izmir abtreten. 

(ds/afp)

80-Millionen-Transfer: Dieser 23-Jährige ist nun der teuerste Torwart der Welt

Eine neue Rekordsumme im internationalen Profifußball: Der 23-jährige Spanier Kepa Arrizabalaga wechselt für 80 Millionen Euro von Athletic Bilbao zum englischen Erstligisten FC Chelsea und erhält einen Siebenjahresvertrag.

Athletic de Bilbao s Kepa Arrizabalaga during La Liga match. April 18,2018. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxPOLxDENxNORxSWExONLY (2018041849)

Kepa Arrizabalaga. Den Namen solltet ihr euch wohl merken. Bild: Acero/imago

In London wird er den Belgier Thibaut Courtois ersetzen, der noch in diesem Sommer zu Real Madrid wechseln wird. Für den WM-Dritten zahlen die Madrilenen übereinstimmenden Medienberichten zufolge 35 Millionen Euro.

Kepa hat bislang gerade einmal für das spanische Nationalmannschaft gespielt, bei der WM saß er hinter David de Gea auf der Ersatzbank. 

(pb/afp)

Pogba offenbar vor Wechsel zum FC Barcelona – für eine ordentliche Ablöse

Eine Gemeinsamkeit haben alle Gerüchte um Paul Pogba: Laut übereinstimmenden Medienberichten soll der französische Fußball-Weltmeister kurz vor einem Wechsel von Manchester United zum spanischen Meister FC Barcelona stehen. Demnach sei Pogba fest entschlossen, die Red Devils und Teammanager Jose Mourinho nach zwei Jahren zu verlassen.

Der 25-Jährige soll bei Barça etwa 384.000 Euro pro Woche verdienen, die Ablösesumme soll rund 100 Millionen Euro betragen. Der ehemalige Juventus-Star Pogba soll den Premier-League-Klub aufgefordert haben, sein Gehalt von 200.000 Euro auf etwa 420.000 Euro pro Woche zu erhöhen, um ähnlich viel wie der chilenische Offensivstar Alexis Sanchez zu verdienen. Andernfalls würde er den Klub verlassen.

180715 Paul Pogba of France celebrates with the gold medal around his neck after winning the FIFA World Cup WM Weltmeisterschaft Fussball final match between France and Croatia on July 15, 2018 in Moscow. Photo: Petter Arvidson / BILDBYRAN / kod PA / 92087 *** 180715 Paul Pogba of France celebrates with the gold medal around his neck after winning the FIFA World Cup final match between France and Croatia on July 15, 2018 in Moscow Photo Petter Arvidson BILDBYRAN Code PA 92087 PUBLICATIONxNOTxINxDENxNORxSWExFINxAUT Copyright: PETTERxARVIDSON BB180715PA252

Pogba gewann im Sommer die Fußball-WM.  Bild: imago sportfotodienst

United soll jedoch an Pogba festhalten wollen, ein Angebot von Barcelona in Höhe von 49 Millionen Euro sowie die beiden Spieler Yerry Mina und Andre Gomes soll der Klub bereits abgelehnt haben.

Pogba würde bei den Katalanen wieder mit seinem Ex-Juventus-Teamkollegen Arturo Vidal zusammenspielen, der erst kürzlich von Bayern München zu Barcelona gekommen war. Barca ist auf der Suche nach einem weiteren zentralen Mittelfeldspieler, das 21 Jahre alte Ajax-Talent Frenkie de Jong steht ebenfalls hoch im Kurs. Am Donnerstag um 18 Uhr schließt der Transfermarkt für die Klubs der Premier League, lediglich Verkäufe sind dann noch bis 31. August möglich.

(hd/sid)

Absage an ManU – Boateng bleibt wohl bei Bayern

Bleibt Jerome Boateng nun doch beim FC Bayern? Wie die "Bild" berichtet, soll sich der 29-Jährige gegen einen Wechsel zu Manchester United entschieden haben.

Muenchen, Deutschland, 17.09.2016, Bundesliga 3. Spieltag, FC Bayern Muenchen - FC Ingolstadt 04, Jerome Boateng (FCB) ( DeFodi048

Er glaubt weiterhin an den Champions-League-Sieg mit Bayern: Jerome Boateng.  Bild: defordi/imago

Demnach habe Boateng United-Trainer José Mourinho persönlich angerufen und ihm mitgeteilt, dass er beim deutschen Rekordmeister größere Chancen sehe, die Champions League zu gewinnen.

Dabei hatten die "Red Devils" erst vor wenigen Tagen ihre Bemühungen um den Nationalspieler intensiviert, wollten mit ihm ihre Abwehr aufrüsten. Die Bayern sollen aber mindestens 50 Millionen Euro Ablöse aufgerufen haben.

Nun die Absage von Boateng. Aktuell scheinen «nur» noch zwei Optionen möglich: Der Verbleib in München – oder der Wechsel zu Paris St. Germain. Denn auch die Franzosen wollen den Verteidiger unbedingt verpflichten, Trainer Thomas Tuchel ist ein großer Boateng-Fan. Bis zum Ende der Transferperiode am 31. August hätte PSG noch Zeit...

Auch Lewandowski bleibt den Bayern erhalten

Bayern-Trainer Kovac sagte der "Sport Bild", dass Lewandowski verstanden habe, dass er in München bleiben werde. "Es ist richtig, dass Robert und ich vergangene Woche ein Gespräch hatten", sagte Kovac demnach. Und weiter: "Er ist weltweit sicherlich unter den Top drei Stürmern auf dieser Position. Wir werden ihn daher mit Sicherheit nicht abgeben. Das ist die Aussage, die ich ihm mitgegeben habe. Robert hat das akzeptiert. Das hat mich sehr gefreut", sagte Kovac der Zeitung.

Damit enden wochenlange Spekulationen um den Verbleib des Bayern-Stars, der bereits seit 2012 in München unter Vertrag steht.

(pb/dpa)

Noch mehr Fußball auf watson:

Marktwert gesunken: Diese 2 Bundesliga-Spieler sind die größten WM-Verlierer

Magdeburger Horror und Eintracht-Joints – Wir zeigen die 10 besten Pokal-Choreos

Alisson Becker: Das ist Loris Karius' brasilianisch-deutscher Albtraum

"For the nation, by the nation" – so gibt man ganz ohne Hologramm sein Team bekannt

7 Dinge, die du zu Ronaldos Transfer von Real zu Juventus wissen musst

Das ist mein sechster Abstieg mit dem 1. FC Köln. Dabei fing alles ganz harmlos an...

Die Legende tritt heute ab – Buffon schreibt unglaublich emotionalen Abschiedsbrief

++ Schalke-Talent Kehrer zieht's nach Paris – immerhin wurde mit Tedesco verlängert ++

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

2
Um mit zu diskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
Hier gehts zu den Kommentarregeln.
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Elisabeth Müller 17.05.2018 17:37
    Highlight Ciao Gianluigi 😢😘
    2 0 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • maljian 08.05.2018 12:29
    Highlight Wenn das so weitergeht, kann sich Borussia Dortmund so langsam in Borussia Schweiz umbenennen 😂
    4 0 Melden
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.

Herzlich willkommen! Hier kannst du die watson-Redaktion stalken

Seit dem 22. März gibt es in Deutschland ein neues Newsportal: watson.de.

Ist das von Anfang an perfekt? Natürlich nicht. Wissen wir von Anfang an, wohin die Reise geht? Nope. 

Sicher ist aber: Hier sitzen Menschen, die von Anfang an ihr Bestes geben. Die sehr unterschiedlich und diskussionsfreudig sind. Deren Leidenschaft für News, Videos, Geschichten, Unterhaltung und Debatte nur von der Liebe für sehr schlechte und manchmal sehr gute Wortspiele übertroffen wird.

Die wissen, dass es auch ein Stück Luxus ist, wenn man noch mal ausprobieren darf. Und dass das …

Artikel lesen