Sport
Bild

Die pure Verzweifelung bei Amerikanisch-Samoa: Keeper Nicky Salapu liegt am Boden. youtube/wchiri

Unvergessen

Heute vor 18 Jahren: Australien gewinnt 31:0 und stellt einen Weltrekord auf

In der Serie "Unvergessen" blicken wir jeweils am Jahrestag auf ein großes Ereignis der Sportgeschichte zurück. Ob hervorragende Leistung, bewegendes Drama oder witzige Anekdote – alles ist dabei. Heute: 11. April 2001. Jeder Schuss ein Treffer, jeder Schuss geht rein. Amerikanisch-Samoa tritt fast ausschließlich mit Junioren gegen Australien an und kassiert die höchste Länderspiel-Niederlage in der Geschichte des Fußballs.

In der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2002 wird Australien allerhand Kanonenfutter vorgesetzt: Fidschi, Samoa, Tonga – alle drei höchstens im Rugby stark. Und dazu die letztklassierte Nation der Fifa-Weltrangliste: Amerikanisch-Samoa. Wie stark die Aussies sind, zeigt sich zwei Tage vor dem Spiel, als sie einen Weltrekord aufstellen. Tonga wird von Australien gleich mit 22:0 abgefertigt – so hoch hat noch nie ein Land ein anderes besiegt.

abspielen

31 Mal muss der bedauernswerte Keeper hinter sich greifen – Rückenschäden sind vorprogrammiert. Video: YouTube/wchiri

Das Team von Amerikanisch-Samoa, rekrutiert aus etwas über 50.000 Bewohnern mehrerer Pazifik-Inseln, ist also gewarnt. Hinten dicht machen und vorne auf die lieben Götter hoffen, so lautet in etwa die Devise. Zehn Minuten lang geht diese Taktik auf. Dann brechen alle Dämme. Wirklich alle.

Das Telegramm:

10. Con Boutsianis 1:0
12. Archie Thompson 2:0
13. David Zdrilic 3:0
14. Aurelio Vidmar 4:0
17. Tony Popovic 5:0
19. Tony Popovic 6:0
21. David Zdrilic 7:0
23. Archie Thompson 8:0
25. David Zdrilic 9:0
27. Archie Thompson 10:0
29. Archie Thompson 11:0
32. Archie Thompson 12:0
33. David Zdrilic 13:0
37. Archie Thompson 14:0
42. Archie Thompson 15:0
45. Archie Thompson 16:0
50. Con Boutsianis 17:0
51. Simon Colosimo 18:0
55. Fausto De Amicis 19:0
56. Archie Thompson 20:0
58. David Zdrilic 21:0
60. Archie Thompson 22:0
65. Archie Thompson 23:0
66. David Zdrilic 24:0
78. David Zdrilic 25:0
80. Aurelio Vidmar 26:0
81. Simon Colosimo 27:0
84. Con Boutsianis 28:0
85. Archie Thompson 29:0
88. Archie Thompson 30:0
89. David Zdrilic 31:0

So kam es zur Kanter-Kanterniederlage

Amerikanisch-Samoa hatte Probleme bei der Einreise zum Qualifikationsturnier in Australien. Vom vorgesehenen 20-Mann-Kader darf nur Nicky Salapu mitspielen und der wird sich später gewünscht haben, ebenfalls keine Genehmigung zu besitzen: Denn Nicky Salapu ist der Torwart.

Weil der U20-Nati einige Spieler wegen wichtiger Schulprüfungen fehlen, kann Trainer Tunoa Lui auch nicht auf sie zurückgreifen. Er muss sich bei noch jüngeren Junioren bedienen. So spielen drei 15-Jährige gegen Australien, das Durchschnittsalter des Teams beträgt gerade mal 18 Jahre.

Ein Torschuss! Der Wahnsinn!

Die Partie und ihr Ausgang sind so kurios, dass das Resultat beim Schlusspfiff nicht zweifelsfrei feststeht. Auf der Anzeigetafel wird ein 32:0 angezeigt, doch eine Nachzählung und die Angaben des Schiedsrichters ergeben das gültige Resultat von 31:0.

Bild

Verwirrung auf der Anzeigetafel – waren das jetzt 31 oder 32 Tore? youtube/wchiri

Der größte Jubel der 3000 Zuschauer bricht übrigens nicht bei einem der vielen Tore aus, sondern bei Pati Feagiais Schuss auf den australischen Kasten: Drei Minuten vor dem Ende und beim Stand von 0:29 ist es der einzige von Amerikanisch-Samoa im ganzen Spiel.

Zwei Weltrekorde und ihre Folgen

Australien schafft beim 31:0 nicht nur den bis heute höchsten Länderspielsieg der Geschichte. Archie Thompson schießt mit 13 Toren so viele wie vor ihm kein anderer Nationalspieler auf der Welt in einem einzigen Spiel.

Natürlich sei mit dem Weltrekord ein Traum wahr geworden, sagt Thompson anschließend. Er kritisiert aber auch den Qualifikationsmodus für die WM: "Schauen Sie sich die beiden Teams mal an. Solche Spiele braucht niemand."

abspielen

Archie Thompson nervt seinen Teamkollegen mit Geschichten von früher. Video: YouTube/SAMJULESBLEAGUE

Weil Australien in Ozeanien praktisch konkurrenzlos ist, tritt es 2006 in den asiatischen Fußballverband über und bestreitet die Qualifikation seither gegen Nationen dieses Kontinents. Mit Erfolg: Australien schafft die Qualifikation für die Weltmeisterschaften 2010, 2014 und 2018. Amerikanisch-Samoa dagegen liegt weiterhin auf den hintersten Rängen der Fifa-Weltrangliste.

Noch mehr niedergeschlagene Fußballer findest Du hier:

5 WM-Maskottchen – von 1970 bis 2002

Play Icon

Noch mehr Unvergessen-Momente:

Glückwunsch, Rudi! Völlers Ausraster gegen Weißbier-Waldi wird 15

Link zum Artikel

In Minute 35 begann es – Wie Skandal-Schiri Hoyzer Paderborn zum Sieg gegen den HSV pfiff

Link zum Artikel

"Decken – nicht Tisch decken" – der sexistischste Beitrag des ZDF-Sportstudios

Link zum Artikel

Ibrahimovic zerstörte van der Vaart und wurde mit einem Tor zum Weltstar

Link zum Artikel

Chapuisat zertrümmert Favres Knie – das schlimmste Foul im Schweizer Fußball

Link zum Artikel

"Diese Nutte" und was Materazzi Zidane noch alles vor dem Kopfstoß sagte

Link zum Artikel

Der Tag, an dem Lucien Favre erklärte, dass Raffael gekidnappt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

11-Jähriger baut Bundesliga-Stadien aus Lego – das ist sein neuestes Werder-Werk

Wenn man an Legosteine denkt, dann kommen einem schnell "Star Wars" oder "Lego Technik" in den Kopf. Fußballstadien kommen da nur wenigen Lego-Architekten in den Sinn. Einer von ihnen ist Joe Bryant. Der Elfjährige aus dem englischen Crawley liebt Fußball – und Lego. Doch der leidenschaftliche Fan von Ipswich Town hat ein besonderes Faible: Deutsche Stadien.

Schon acht Stadien aus der Bundesliga hat Joe aus Legosteinen nachgebaut. Der FSV Mainz 05, der 1. FC Köln und der FC Schalke luden ihn …

Artikel lesen
Link zum Artikel