Sport
Oklahoma Sooners quarterback Kyler Murray (1) during the Capital One Orange Bowl NCAA College League USA College Football Playoff game between Alabama and Oklahoma on Saturday December 29, 2018 at Hard Rock Stadium in Miami Gardens, FL. /CSM NCAA Football 2018: Capital One Orange Bowl - Alabama vs Oklahoma DEC 29 PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAc04_ 20181229_zaf_c04_845 Copyright: xJacobxKupfermanx

Die NFL ist sein Ziel: Jung-Quarterback Kyler Murray. Bild: imago/Jacob Kupferman

Der Wunderknabe hat sich festgelegt – in diesem Sport will Kyler Murray durchstarten

Ralf Meile / watson.ch

Er ist bereits ein Erstrunden-Draft in der Major League Baseball. Aber Kyler Murray ist ein Multitalent und gewillt, Karriere als Quarterback in der National Football League zu machen.

Gespannt fieberten Sportfans in den USA auf diesen Entscheid hin. Wo würde Kyler Murray seine Zukunft sehen? Für welchen Sport würde er sich entscheiden: Football oder Baseball?

Es ist Football. Der 21-jährige Texaner hat sich nun, vier Tage bevor er zur Saisonvorbereitung bei den Baseballern der Oakland Athletics erwartet wurde, festgelegt.

"Ich bin fest entschlossen und werde meine Zeit dafür investieren, um Quarterback in der NFL zu werden", teilte Murray mit. Football sei schon das ganze Leben lang seine große Liebe. "Ich wuchs auf, um ein Quarterback zu werden, und ich werde 100 Prozent geben, um so gut wie möglich zu werden und um Titel zu gewinnen."

Das Herz setzte sich durch

Mit gemischten Gefühlen nahmen die Oakland Athletics diesen Entscheid zur Kenntnis. Das Baseball-Team hatte Murray beim Draft im Juni 2018 als Nummer neun gezogen. Denn das Multitalent begeisterte im College auch in einer zweiten Sportart. Man ließ ihn aber die Football-Saison an der Oklahoma University noch absolvieren – und dort trumpfte der Quarterback groß auf. So groß, dass er mit der Heisman Trophy für den besten College-Spieler des Landes ausgezeichnet wurde.

Das machte es ihm nicht leichter, einen Entscheid zu fällen. Sicherheit, also Baseball, der Liebe vorziehen? Nein, das Herz setzte sich durch. Und so verzichtet Murray auf viele Millionen Dollar, um Footballer zu werden. Wie es heißt, wird er 1,29 Millionen der bereits erhaltenen 1,5 Mio. Dollar zurückzahlen, 3,16 Mio. Dollar stünden ihm gemäß Vertrag künftig noch zu. Dieses Geld wird er nun nicht erhalten. Wobei das mit dem Verzicht relativ ist: Als Erstrunden-Draft in der NFL dürfte er mehr verdienen als beim Baseball.

Oakland Athletics' Kyler Murray waits to hit during batting practice before a baseball game against the Los Angeles Angels in Oakland, Calif., Friday, June 15, 2018. (AP Photo/Jeff Chiu) |

Murray im Baseball-Outfit der Oakland Athletics. Steht ihm auch gut, oder? Bild: Jdpa/picture alliance/eff Chiu

"Wir hatten stets im Kopf, dass die Möglichkeit besteht, dass er uns abspringt", sagte der General Manager der "A's", David Forst. Man bereue es nicht, sich im Draft für Murray entschieden zu haben. Sollte es mit dessen NFL-Karriere doch nicht klappen, besitzt Oakland weiterhin die MLB-Rechte an ihm. Chefcoach Bob Melvin meinte jedoch: "Wir haben zwar die Rechte, aber für mich sieht's so aus, dass er eine schöne NFL-Laufbahn hinlegen wird. Wir drücken ihm die Daumen."

Die Größe als Handicap

Murray muss nun fleißig an sich arbeiten, um für die harte Footballwelt der "Großen" bereit zu sein. Denn für NFL-Verhältnisse ist er mit 1,78 Meter ein Zwerg, der kleinste aktuelle Quarterback ist mit 1,80 Meter Seattles Russell Wilson. Seit der Draft 1967 eingeführt wurde, wurde in der 1. Runde nie ein kleinerer Quarterback gezogen.

Oklahomas Assistenzcoach weiß es ganz genau: "Er ist nicht 5' 10. Wir haben ihn in Socken gemessen und er war 5' 9 7/8 groß." Ein Unterschied von drei Millimetern …

Die fehlenden Zentimeter muss Murray anders kompensieren, etwa mit schnellem Denken und Handeln. "Ich habe mit einem umfassenden Trainingsprogramm angefangen, um mich weiter vorzubereiten", meldet er.

Nächster Termin ist das NFL Combine Ende Februar. Während einer Woche müssen die potenziellen Draftpicks in Indianapolis sprinten, Gewichte stemmen und andere sportliche Leistungen vollbringen. Sie werden aber auch von den Teams interviewt und müssen sich einem Intelligenztest stellen.

Doch nach Oakland – aber zu den Raiders statt zu den A's?

Kyler Murray kann es kaum erwarten, bis es losgeht: "Ich warte gespannt darauf, mich zeigen zu können und die Entscheidungsträger davon zu überzeugen, mich im Draft zu ihrem neuen Franchise Quarterback zu machen."

Oklahoma junior quarterback Kyler Murray holds the Heisman Trophy at the Marriott Marquis after winning the award in New York City on December 08, 2018. The three finalists were Oklahoma junior quarterback Kyler Murray, Alabama sophomore quarterback Tua Tagovailoa and Ohio State redshirt sophomore quarterback Dwyane Haskins. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY NYP20181208111 JOHNxANGELILLO

Murray mit der Heisman Trophy, die er Anfang Dezember erhielt. Bild: imago/UPI Photo/john angelillo

Es ist davon auszugehen, dass sich der Sportler und seine Berater umgehört haben und damit rechnen, dass es interessierte Teams gibt. Es gilt als wahrscheinlich, dass Murray der erste Sportler überhaupt wird, der in der NFL und auch in der MLB in der ersten Runde des Drafts gezogen wurde. Als Kandidaten werden häufig die Jacksonville Jaguars, die New York Giants, die Washington Redskins und die Oakland Raiders genannt, welche 2020 voraussichtlich nach Las Vegas ziehen.

"Er ist unglaublich athletisch und einer der besten Running Quarterbacks, die ich je gesehen habe", schwärmte ESPN-Draft-Experte Mel Kiper über das Ausnahmetalent. "Er beherrscht jeden Wurf und kann ein richtig guter NFL-Quarterback werden." Wie Team-Verantwortliche das Talent von Kyler Murray einstufen, zeigt sich am 25. April. Dann beginnt der Draft in Nashville.

Diese Sport-Stars haben die Sportart gewechselt

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wir legen uns fest: Dieser Mann hat den seltsamsten Job der NFL

Sean McVay hat die Los Angeles Rams in den Superbowl geführt. Dort wird er der jüngste Headcoach der Geschichte sein, am Donnerstag feiert McVay erst seinen 33. Geburtstag. Doch nicht nur deshalb ist der Erfolgstrainer gerade ein großes Thema. Sondern auch wegen dieses Videoclips:

Die Rams haben tatsächlich ein Staffmitglied, dessen Aufgabe es während des Matches ist, McVay zurückzuhalten. Ted Rath schildert seinen Job wie folgt:

Es geht darum, eine mögliche Bestrafung zu verhindern. "Das …

Artikel lesen
Link zum Artikel