Sport

So berührend ehrt ein Eishockey-Fan seine verstorbene Frau 

Greg Christian und seine Frau Donna waren riesige Fans der Washington Capitals. Gemeinsam fassten sie den Plan, ihr Team in allen möglichen Stadien und Arenen der NHL zu unterstützen. Sie waren bei 34 Stadien angelangt, als das Schicksal zuschlug. Donna erlag ihrer Bauchspeicheldrüsenkrebs-Erkrankung. 

Doch Greg war fest entschlossen, das Ziel gemeinsam mit seiner Frau zu erreichen. So druckte er ein Bild von ihr auf ein Poster und flog zuerst nach St. Louis und dann nach Toronto – dem letzten Stopp der Reise

Außerhalb der "Scotiabank Arena" posierte er mit dem Bild von Donna und erklärte auf einem Schild, was er tat. Die Tickets hatten die beiden bereits im Voraus gekauft. So hatte Donna im Stadion sogar ihren eigenen Sitz.

(abu)

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Er wollte unbedingt einen Baseball fangen: Fan lässt Essen gleich zweimal fallen

Für einen Baseball-Fan ist es wie ein Sechser im Lotto: Einen Ball zu fangen, der in die Zuschauerränge geschlagen wird. Einem Dodgers-Fan gelang dieses Kunststück jetzt sogar gleich zwei Mal. Und das während eines Spiels.

Okay, fast. Denn so richtig gefangen hat er den Ball eher nicht, aber er war zumindest redlich bemüht. So sehr sogar, dass er beim Versuch, den ersten Ball zu fangen, die Pommes Frites, die er in der Nichtfängerhand hielt, über die komplette Sitzgruppe verstreute.

Der Mensch …

Artikel lesen
Link zum Artikel