Tom Brady hatte nach dem Super Bowl allen Grund zum Feiern.
Tom Brady hatte nach dem Super Bowl allen Grund zum Feiern.
Bild: IMAGO / ZUMA Wire

Tom Brady treibt es bei der Super-Bowl-Feier zu weit: Diese Frau ist jetzt sauer auf ihn

16.02.2021, 07:1916.02.2021, 15:17

Der Football-Star Tom Brady hat bei seiner verdienten Siegesfeier nach dem Super Bowl am vergangenen Montag laut eigenen Angaben ein paar "Avocado Tequila" zu viel getrunken. Werfen konnte der Quarterback aber offenbar auch noch betrunken – so sah man ihn einen Pass zu seinem Teamkollegen abliefern, von einem Partyboot zum anderen. Das Problem: was Brady da warf, war kein Football, sondern seine Super Bowl Trophäe. Das ist auch der Grund, warum die Frau namens Lorraine Grohs sauer auf den Footballer ist.

Grohs ist die Tochter des Silberschmieds Greg Grohs, der bei der Juwelierfirma "Tiffanny and company" gearbeitet hat und die sogenannte Vince Lombardi Trophäe fertigte. "Es hat mich einfach aufgeregt, dass diese Trophäe entehrt und respektlos behandelt wurde, indem man sie warf, als wäre sie ein echter Fußball", sagte Grohs dem amerikanischen Nachrichtensender Channel 4.

"Zwei Tage nicht geschlafen"

Nun fordert die aufgebrachte Frau eine Entschuldigung von Brady: "Ich persönlich möchte eine Entschuldigung, nicht nur bei mir und meiner Familie und den anderen Silberschmieden, sondern bei den Fans, allen Footballfans, den Spielern der anderen Mannschaften." Grohs sagte, sie wäre aufgrund des Videos zwei Tage nicht in der Lage gewesen zu schlafen.

Brady hat noch nicht auf die Forderungen nach einer Entschuldigung reagiert. Er selbst twitterte ein Video von sich, wie er den etwas unbeholfenen Pass an seinen Teamkollegen abfeuerte.

Die Tochter von Greg Grohs ist Stolz auf die Arbeit ihres Vaters

Grohs ist selbst kein besonderer Football Fan und sie schaut den Super Bowl nur aus einem Grund: um die Verleihung der Trophäe mitzuerleben. "Ich mag es zu sehen, wie alle Besitzer und die Fußballspieler sie mit so viel Stolz hochhalten und jedem zeigen, und ich bekomme eine Gänsehaut", sagte sie.

Sie habe miterlebt, wie die Trophäe gefertigt wurde und was es den Schmieden an Arbeit abverlangt, sagte sie. "Es ist eine schöne Trophäe. Mein Vater musste die Nähte meißeln, er musste die Nähte von Hand meißeln", so Grohs. Dass sie mit dem Wissen und in der Tradition einen etwas anderen Blick auf Bradys Partyaktion hatte, dürfte wohl auch er am Ende verstehen.

(lfr)

Themen

Diese vier Dinge will Hansi Flick als Bundestrainer besser machen als Joachim Löw

Etwas mehr als eineinhalb Jahre war Hansi Flick Trainer des FC Bayern, gewann alles, was es zu gewinnen gibt. Es war seine bislang erfolgreichste Zeit als Profi-Trainer. Im Frühjahr kündigte der 56-Jährige an, den Verein verlassen zu wollen, kurz später wurde klar, dass er Bundestrainer wird.

Nach 15 Jahren löst er seinen Vorgänger Joachim Löw ab. am Dienstag präsentierte er sich erstmals als neuer Coach der Nationalmannschaft auf einer Pressekonferenz. Dabei präsentierte er mehrere …

Artikel lesen
Link zum Artikel