USA

Lakers gegen Rockets: Heftige Schlägerei in der NBA

21.10.2018, 13:14

Innerhalb von nur wenigen Tagen hat es die zweite Prügelei bei einem großen Sport-Event gegeben. Nach der Massenschlägerei von Khabib Nurmagomedov beim MMA-Fight, flogen nun beim Basketball die Fäuste. 

Superstar LeBron James kassiert mit den Los Angeles Lakers die zweite Niederlage im zweiten Saisonspiel. Die Lakers unterlagen in eigener Halle den Houston Rockets 115:124 (62:66). Doch für Aufregung sorgte eine Schlägerei zwischen den beiden Teams knapp vier Minuten vor dem Ende der Partie. 

Die Rockets hatten 109:108 geführt, als Lakers-Spieler Brandon Ingram wegen eines technischen Fouls an James Harden zurückgepfiffen wurde. Wütend darüber schubste Ingram seinen Gegner Harden und konfrontiere anschließend den Schiedsrichter.Im darauffolgenden Streit steckte Houstons Chris Paul einen Finger ins Gesicht von Lakers-Spieler Rajon Rondo, der daraufhin Paul schubste, Ingram mischte sich ebenfalls ein.

Paul sowie die Lakers-Akteure Rajon Rondo und Brandon Ingram wurden daraufhin disqualifiziert.

(hd/dpa/ap) 

Nicht weil sie disqualifiziert wurden: Diese Sport-Stars haben die Sportart gewechselt

1 / 9
Diese Sport-Stars haben die Sportart gewechselt
quelle: ipol / gianni congiu
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So einen Korb hast du noch nie gesehen

Video: watson/Nico Franzoni
WM 2022: Uruguay besiegt Ghana und scheidet aus– deutscher Schiedsrichter im Fokus

Luis Suárez, Edinson Cavani oder Diego Godín gelten als goldene Generation von Uruguay. Im Spiel gegen Ghana konnten sie zwar 2:0 gewinnen, verpassten aber dennoch das Achtelfinale, weil Südkorea gegen Portugal gewann. Gleichzeitig profitierten die Südamerikaner davon, dass Jordan Ayew einen Elfmeter in der ersten Halbzeit verschoss.

Zur Story