Sport

Baseball-Coach ermuntert Star zu einer Massenschlägerei

In der nordamerikanischen Major League Baseball (MLB) kam es in der Partie zwischen den Cincinnati Reds und den Pittsburgh Pirates zu einer Massenschlägerei. Das Spiel verlief schon zu Beginn hitzig, die Situation eskalierte allerdings erst durch Reds-Spieler Amir Garrett, der plötzlich vom Feld stürmte und begann, auf die Gegner einzuprügeln. Diese drückten ihn anschließend vereint zu Boden, wenig später war die Massenschlägerei, in der selbst die beiden Team-Manager mitmischten.

Tatsache:

Schlägereien sind in der MLB keine Seltenheit, die Kämpfe werden in den USA als "Basebrawl" bezeichnet. Strafen gibt es dabei meist nur für diejenigen Spieler, welche die Schlägerei ausgelöst haben.

Kurz bevor Amir Garrett die Schlägerei anzettelte, ist zu sehen, wie er mit seinem Coach spricht. Dieser ruft schon einen Ersatz zu sich, nimmt Garrett den Ball ab und gibt ihm einen motivierenden Klapps auf den Hintern.

Ganz besonders muss die Auseinandersetzung für Reds-Star Yasiel Puig gewesen sein. Er wurde noch während der Partie im Trade zu Cleveland geschickt und kämpfte somit an der Seite seiner Ex-Kollegen.

Und nun ganz ausführlich: Alles zur Schlägerei

abspielen

Video: YouTube/Jomboy Media

(zap)

Das könnte dich auch interessieren:

Luke Mockridge im ZDF-"Fernsehgarten" – hätte der Sender den Eklat verhindern können?

Link zum Artikel

Nazi-Familie Ritter mit weiteren Eskapaden – jetzt fährt die Stadt einen harten Kurs

Link zum Artikel

"Bachelorette": Nach dieser Folge ist es klar – ER bekommt die letzte Rose

Link zum Artikel

Millionensumme zeigt, in welchen Sphären Helene Fischer schwebt

Link zum Artikel

Vom Problemschüler zum Jura-Studenten: An Dennis hat früher niemand geglaubt

Link zum Artikel

Erzieherin: "Was viele Kollegen in Kitas tun, ist eigentlich Kindesmisshandlung"

Link zum Artikel

Miese Götze-Meldung lässt Fans wüten: "Mein Herz blutet"

Link zum Artikel

Almklausi kollabiert bei "Promi Big Brother" – Sat.1 wird scharf kritisiert

Link zum Artikel

Jede Menge Regelverstöße bei "Promi Big Brother" – doch der Sender ahndet das nicht

Link zum Artikel

Coutinho verrät seine Lieblingsposition – und bringt die Bayern damit in ein Dilemma

Link zum Artikel

Nach Tod von Ingo Kantorek: RTL 2 schneidet einige Szenen aus "Köln 50667"

Link zum Artikel

Segler-Paar über Gretas Segelreise: "Als würde man sich in eine Rakete setzen"

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Zlatko ist raus – warum er scheiterte und was er über Jürgen sagt

Link zum Artikel

Wie Salihamidzic die Transfers des FC Bayern vergeigte – und die Spieler dies ausnutzten

Link zum Artikel

"Promi BB": Kollege von Bewohnerin stirbt – so wird Janine vom Tod erfahren

Link zum Artikel

Warum der FC Bayern derzeit an sich selbst scheitert – und was das mit Sané zu tun hat

Link zum Artikel

Kuss bei "Promi Big Brother" war peinlich? Von wegen: Hier kommt Stalker Joey Heindle

Link zum Artikel

BVB-Doku auf Amazon zeigt Trauma des Anschlags – so nah waren wir noch nie dran

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Grotten-Foto – und muss nach Shitstorm den Beitrag ändern

Link zum Artikel

Perisic richtet Worte an Sané – und erklärt, was er nach dem Bayern-Anruf tat

Link zum Artikel

Warum Whatsapp für das iPhone massiv überarbeitet werden muss

Link zum Artikel

FC Bayern stellt Perisic auf Instagram vor – viele Fans sind wütend

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Beliebter Kandidat sollte keine Sendezeit bekommen

Link zum Artikel

"Steh da wie ein Spacko" – Lena Meyer-Landrut kotzt sich bei ihren Fans aus

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Transfer-Theater: Bayern reagieren mit ungewöhnlichem Statement auf Sané-Bericht

Ruhe will an der Säbener Straße einfach nicht einkehren: Dabei wollten die Bayern die entscheidenden Verhandlungen um einen Wechsel von Leroy Sané in Ruhe führen.

Zahlreiche grammatik-treue Nutzer machten die Bayern darauf aufmerksam, dass es eigentlich "habe" statt "hätte" in dem Tweet heißen müssen. Aber wie dem auch sei: Solche deutlichen Statements mitten in einer Transfer-Phase sind ungewöhnlich.

Aber in München ist man wohl nervös geworden: Über den möglichen Rekorddeal mit …

Artikel lesen
Link zum Artikel