Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Image

Jogi Löw und sein Team haben noch gute Chancen aufs Achtelfinale und alles selbst in der Hand. imago/ActionPictures/peter schatz

18 Teams kämpfen noch ums Achtelfinale – Deutschland droht ein Losentscheid

Das Reglement

Die ersten zwei Teams jeder Gruppe kommen ins Achtelfinale. Zur Ermittlung der Platzierung werden folgende Kriterien in dieser Reihenfolge angewendet:

1. Punktzahl aus allen Spielen
2. Tordifferenz aus allen Spielen
3. Anzahl der erzielten Tore

Kann nun noch keine Entscheidung ermittelt werden, kommen diese Kriterien der Reihe nach zur Anwendung:

1. Anzahl Punkte aus dem direkten Vergleich
2. Tordifferenz aus dem direkten Vergleich
3. Anzahl Tore aus dem direkten Vergleich
4. Fair-Play-Wertung, ermittelt anhand der Gelben und Roten Karten in allen Spielen
5. Los

Wir haben die mühsame Rechnerei für dich übernommen und zeigen, welche Teams noch das Achtelfinale erreichen können. Spannend präsentiert sich dabei die Ausgangslage der Gruppe F mit Deutschland, in der alle vier Teams theoretisch noch in die K.o.-Phase vorrücken können. 

Gruppe A

Die letzten Gruppenspiele

Montag, 16 Uhr
Saudi-Arabien – Ägypten, Wolgograd
Uruguay – Russland, Samara

Mögliche Szenarien

In der Gruppe A sind die Achtelfinal-Plätze bereits vergeben. Gastgeber Russland und Uruguay kämpfen im letzten Gruppenspiel noch um den ersten Platz. Bei einem Unentschieden steht Russland dank des Torverhältnisses als Sieger der Gruppe fest.

Gruppe B

Die letzten Gruppenspiele

Montag, 20 Uhr
Spanien – Marokko, Kaliningrad
Iran – Portugal, Saransk

Mögliche Szenarien

Spanien ist weiter …

Portugal ist weiter ...

Iran ist weiter ...

Die Achtelfinal-Paarungen

Samstag, 30. Juni (20 Uhr)
Sieger Gruppe A – Zweiter Gruppe B

Sonntag, 1. Juli (16 Uhr)
Sieger Gruppe B – Zweiter Gruppe A

Gruppe C

Die letzten Gruppenspiele

Dienstag, 16 Uhr
Dänemark – Frankreich, Moskau
Australien – Peru, Sotschi

Mögliche Szenarien

Frankreich steht dank zweier Siege bereits als Achtelfinalist fest. Im direkten Duell mit Dänemark geht es lediglich noch um den Gruppensieg, welcher Frankreich bei einem Sieg oder einem Unentschieden zusteht.

Dänemark ist weiter ...

Australien ist weiter ...

Gruppe D

Die letzten Gruppenspiele

Dienstag, 20 Uhr
Nigeria – Argentinien, St. Petersburg
Island – Kroatien, Rostow am Don​

Mögliche Szenarien

Kroatien hat das Achtelfinal-Ticket bereits gelöst. Mit einem Sieg oder einem Unentschieden gegen Island ist auch der Gruppensieg sicher. Bei einer Niederlage könnte Nigeria mit einem Sieg die Führung übernehmen, falls das Torverhältnis besser ist.

Nigeria ist weiter ...

Island ist weiter ...

Argentinien ist weiter ...

Die Achtelfinal-Paarungen

Samstag, 30. Juni (16 Uhr)
Sieger Gruppe C – Zweiter Gruppe D

Sonntag, 1. Juli (20 Uhr)
Sieger Gruppe D – Zweiter Gruppe C​

Gruppe E

Die letzten Gruppenspiele

Mittwoch, 20 Uhr
Schweiz – Costa Rica, Nischni Nowgorod
Serbien – Brasilien, Moskau​

Mögliche Szenarien

Brasilien ist weiter ...

Schweiz ist weiter ...

Serbien ist weiter ...

Gruppe F

Die letzten Gruppenspiele

Mittwoch, 16 Uhr
Südkorea – Deutschland, Kasan
Mexiko – Schweden, Jekaterinburg

Mögliche Szenarien

Mexiko ist weiter ...

Deutschland ist weiter ...

Schweden ist weiter ...

Südkorea ist weiter ...

Auch Losentscheid für DFB-Team möglich

Sollte Deutschland am Mittwoch in Kasan mit 0:1 gegen Südkorea verlieren und zeitgleich Schweden 0:1 gegen Mexiko unterliegen, würde folgender Fall eintreten: Zwischen dem DFB-Team, Schweden und Südkorea würde wegen Punkt- und Torgleichheit ein Dreiervergleich gebildet. Darin hätte alle drei Teams drei Zähler. Deutschland und Schweden hätten eine Tordifferenz von 2:2, Südkorea von 1:1. Die Asiaten wären damit ausgeschieden, da sie weniger Tore erzielt haben.

Um zu bestimmen, ob Deutschland oder Schweden weiter ist, zählt anschließend jedoch nicht der direkte Vergleich zwischen beiden Teams. Stattdessen käme es zum Vergleich der Fairplaywertung. Darin liegt Deutschland mit zwei Gelben Karten und Gelb-Rot für Jérôme Boateng vor dem letzten Spiel schlechter als die Schweden, die bislang dreimal Gelb sahen. Sollte es hier auch zu einem Gleichstand kommen, würde das Los entscheiden. Der offizielle Regeltext für die WM ließ Interpretationsspielraum offen.

Sollte Deutschland 1:0 gegen Südkorea gewinnen und Schweden mit 1:0 Mexiko bezwingen, würde ebenfalls die Fairplay-Wertung und bei Gleichstand das Los entscheiden, ob Deutschland oder Schweden als Gruppenerster ins Achtelfinale kommt. Mexiko wäre dann als Gruppendritter ausgeschieden.

dpa

Die Achtelfinal-Paarungen

Montag, 2. Juli (16 Uhr)
Sieger Gruppe E – Zweiter Gruppe F
Sieger Gruppe F – Zweiter Gruppe E

Gruppe G

Die letzten Gruppenspiele

Donnerstag, 20 Uhr
England – Belgien, Kaliningrad
Panama – Tunesien, Saransk

Mögliche Szenarien

Wie in Gruppe A ist auch in der Gruppe G bereits klar, wer im Achtelfinale steht. England und Belgien spielen in der letzten Partie noch um den Gruppensieg – bei einem Unentschieden entscheidet die Fair-Play-Wertung, da das Torverhältnis ausgeglichen ist.

Gruppe H

Die letzten Gruppenspiele

Donnerstag, 16 Uhr
Senegal – Kolumbien, Samara
Japan – Polen, Wolgograd

Mögliche Szenarien

Japan ist weiter ...

Senegal ist weiter ...

Kolumbien ist weiter ...

Die Achtelfinal-Paarungen

Montag, 2 Juli (20 Uhr)
Sieger Gruppe G – Zweiter Gruppe H

Dienstag, 3. Juli (20 Uhr)
Sieger Gruppe H – Zweiter Gruppe G​

(qae)

Diese Fotos zeigen, wie die deutsche Mannschaft das Kroos-Tor feiert:

Alle DFB-News zur Fußball-WM 2018:

5 wirklich wichtige Fragen, die wir uns nach dem WM-Aus stellen

Link to Article

Viele geben jetzt Mesut Özil Schuld am WM-Aus – und das ist Schwachsinn

Link to Article

++ Falschmeldung, dass Kroatien komplettes WM-Preisgeld spendet ++

Link to Article

"Sie fahren nach Hause" – So groß ist die Schadenfreude über das WM-Aus

Link to Article
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schiedsrichter erfuhr in der Halbzeit des Deutschland-Spiels, dass seine Mutter tot ist

Beim Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen die Niederlande gab es mit vier Toren auf dem Platz viel Hin und Her. Eine Szene in der Halbzeitpause ging dabei jedoch fast unter – für Schiedsrichter Ovidiu Alin Hategan jedoch ein bedeutsamer, trauriger Moment. 

Erst nach Spielschluss kamen die Emotionen bei ihm hoch, Fernsehbilder zeigen den in Tränen aufgelösten Schiedsrichter. Der niederländische Kapitän van Dijk tröstete Hategan auf dem Feld, und erzählte nach der …

Artikel lesen
Link to Article