Unterhaltung
Heidi Klum and Tom Kaulitz enjoy their Wedding. 03 Aug 2019 Pictured: Heidi Klum and Tom Kaulitz enjoy their Wedding. Photo credit: MEGA TheMegaAgency.com +1 888 505 6342 (Mega Agency TagID: MEGA477996_050.jpg) [Photo via Mega Agency]

Bild: The Mega Agency

Tatort Blaue Grotte – Heidi Klum und Tom Kaulitz sollen 6000 Euro Strafe zahlen

Verliebt, verlobt, verheiratet, verhaftet? Nicht ganz. Aber zumindest bekamen Heidi Klum und Tom Kaulitz auf Capri nun offenbar Ärger mit der italienischen Polizei. Das frisch gebackene Ehepaar soll sogar zu einer Strafe von 6000 Euro verdonnert worden sein.

Was war da los?

Am Wochenende feierte das Promi-Paar auf Capri einen rauschenden Hochzeits-Marathon auf der Luxus-Jacht "Christina O".

Baden strengstens verboten!

Laut dem "Corriere della sierra" machten Heidi und Tom mit Freunden und Familie am darauf folgenden Montag einen Entspannungs-Ausflug. In Ruderbooten ließ sich die rund 20-köpfige Klum-Kaulitz-Crew zu der beliebtesten Sehenswürdigkeit auf der italienischen Insel Capri gondeln: zur Blauen Grotte.

Eingang Blaue Grotta, Capri, Neapel, Kampanien, Italien

Zugang gibt es nur per Boot durch ein knapp 1,5 Meter hohes Felsloch im Meer. Bild: imago / Joana Kruse

Das blau schimmernde Wasser in der Höhle ist 15 Meter tief und dort zu baden ist aus Sicherheitsgründen strengstens verboten.

Heidi Klum und Tom Kaulitz sind erwischt worden

Zu verlockend für das Liebespaar. Heidi und Tom sollen trotz Verbot im glitzernden Wasser der verwunschenen Grotte geplanscht haben.

The Blue Grotto, in italian Grotta Azzurra, is a sea cave on the coast of the island of Capri, southern Italy PUBLICATIONxINxGERxSUIxONLY 1085300886

The Blue Grotto in Italian Grotta AZZURRA IS a Sea Cave ON The Coast of The Iceland of Capri Southern Italy  1085300886

Bild: imago stock&people

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass Heidi Klum ohne Erlaubnis in der Grotte war. Vor ziemlich genau einem Jahr postete sie ein Video von einer ähnlichen Aktion:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

❤️ Capri , blue Grotto

Ein Beitrag geteilt von Heidi Klum (@heidiklum) am

6000 Euro Strafe für Heidi Klum und Tom Kaulitz

Pech für das Liebespaar: Der Boots-Trip fand unter den Augen einiger Carabinieri statt, die auf einem Geländer am Höhlen-Eingang wachten, wie ein Informant gegenüber RTL sagte. Und die Ordnungshüter stellten fest:

Carabinieri, kombiniere: Das deutsche Paar hat italienisches Gesetz gebrochen und muss bestraft werden.

Angeblich wurde der Badespaß mit 6000 Euro geahndet.

Ob jetzt die restlichen Glitter-Flitterwochen ins Wasser fallen? Wohl kaum. Denn allein die dreitägige Märchen-Hochzeit soll schon rund 3 Millionen Euro gekostet haben...

(lj)

Das könnte dich auch interessieren:

Segler-Paar über Gretas Segelreise: "Als würde man sich in eine Rakete setzen"

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Zlatko ist raus – warum er scheiterte und was er über Jürgen sagt

Link zum Artikel

Wie Salihamidzic die Transfers des FC Bayern vergeigte – und die Spieler dies ausnutzten

Link zum Artikel

Greta Thunberg liest auf dem Segelboot "Still" – was das über sie aussagt

Link zum Artikel

"Promi BB": Kollege von Bewohnerin stirbt – so wird Janine vom Tod erfahren

Link zum Artikel

Zuschauer stellt Höcke NPD-Frage – bei seiner Antwort schmunzelt er

Link zum Artikel

Warum der FC Bayern derzeit an sich selbst scheitert – und was das mit Sané zu tun hat

Link zum Artikel

Kuss bei "Promi Big Brother" war peinlich? Von wegen: Hier kommt Stalker Joey Heindle

Link zum Artikel

BVB-Doku auf Amazon zeigt Trauma des Anschlags – so nah waren wir noch nie dran

Link zum Artikel

PR-Desaster Sané: Ex-Bayern-Coach Hitzfeld kritisiert die Bosse

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Grotten-Foto – und muss nach Shitstorm den Beitrag ändern

Link zum Artikel

Perisic richtet Worte an Sané – und erklärt, was er nach dem Bayern-Anruf tat

Link zum Artikel

Warum Whatsapp für das iPhone massiv überarbeitet werden muss

Link zum Artikel

FC Bayern stellt Perisic auf Instagram vor – viele Fans sind wütend

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Beliebter Kandidat sollte keine Sendezeit bekommen

Link zum Artikel

Sané-Ersatz: Warum der FC Bayern mit Perisic alles richtig gemacht hat

Link zum Artikel

"Steh da wie ein Spacko" – Lena Meyer-Landrut kotzt sich bei ihren Fans aus

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Sat1 zieht Konsequenzen für alle aus Regelverstoß

Link zum Artikel

"Fortnite"-Weltmeister zockt zuhause – plötzlich steht die Polizei im Haus

Link zum Artikel

Fan fragt nach ausstehendem Helene-Fischer-Interview – Frank Elstner reagiert

Link zum Artikel

Kovac wird nach Perisic gefragt – und lässt dann seinen ganzen Transfer-Frust raus

Link zum Artikel

Überraschende Studie: Warum Motz-Kinder später mehr Geld verdienen

Link zum Artikel

Frisch getrennt & frisch verliebt? Miley Cyrus küsst schon eine Neue

Link zum Artikel

Hickhack um verletzten Sané: Verbrennen die Bosse gerade ihren guten Ruf?

Link zum Artikel

Walvorhäute und zertanzte Kleider: Wolfgang Joop berichtet von der Klum-Hochzeit

Link zum Artikel

Heidi Klum übertreibt ihr Flitterwochen-Glück auf Instagram – Fans reagieren beschämt

Link zum Artikel

ZDF weist Kritik an Dunja Hayalis Interview mit Carola Rackete zurück

Link zum Artikel

Arm, einsam, krank: Doris erzählte ihre Geschichte – jetzt kommt endlich Hilfe

Link zum Artikel

Kampf um den TV-Sommer: Wie Prosieben Gegner RTL übertrumpft – und warum Zuschauer wüten

Link zum Artikel

"Bachelorette": Mit seinem Geständnis rührt dieser Kandidat Gerda zu Tränen

Link zum Artikel

"Dunja Hayali": Carola Rackete tritt erstmals im TV auf – und wird schon vorab angegangen

Link zum Artikel

"Bachelorette": Oggys Bart ist "ab" & 12 weitere hohle Highlights

Link zum Artikel

"Unglaublich hässliche Szenen" – Seenotretterin berichtet Lanz über Mittelmeer-Krise

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Greta will keine Ikone mehr sein – warum das der Klimabewegung schaden könnte

Beim Klimagipfel in Lausanne will Greta Thunberg sein wie alle anderen.

Statt zu streiken, trifft sich die europäische Klimajugend die ganze Woche im schweizerischen Lausanne, um sich international zu koordinieren und damit eine größere Wirkmacht zu erzielen. Denn, um es in den Worten des Schweizer Nobelpreisträgers Jacques Dubochets zu sagen: "Was ein Gemeinderat irgendwo in der Schweiz beschließt, bringt nichts."

450 junge Klimastreikende aus 37 Ländern Europas weilen nun also in Stadt am Genfersee.

Eine der Aktivistinnen sticht heraus: Greta Thunberg, 16, …

Artikel lesen
Link zum Artikel