Rapper Snoop Dogg machte vor seinem Auftritt beim Super Bowl eine ganz spezielle "Aufwärm"-Übung.
Rapper Snoop Dogg machte vor seinem Auftritt beim Super Bowl eine ganz spezielle "Aufwärm"-Übung.Bild: imago images / John Angelillo

Snoop Dogg für Joint bei Super Bowl gefeiert: Nun investiert er Millionen in Gras

16.02.2022, 13:58

Millionen Menschen haben sich am Sonntag vor ihrem Fernseher versammelt, um den Super Bowl zu verfolgen. Das US-amerikanische Football-Event hat weltweiten Kultstatus erlangt – nicht nur wegen des spannenden Spiels, sondern auch wegen der legendären Halbzeitshow. Dieses Jahr haben Dr. Dre, Snoop Dogg, Eminem, Mary J. Blige, Kendrick Lamar und Überraschungsact 50 Cent den Fans eine grandiose Performance abgeliefert.

Kurz vor seinem Aufritt wurde der 50-jährige Snoop Dogg bei seiner Lieblingsbeschäftigung erwischt: TV-Kameras fingen ein, wie der Rapper live auf der Bühne einen Joint rauchte. Im Netz ging der Clip innerhalb kürzester Zeit viral.

Kiffender Snoop Dogg wird zum Internet-Hit

Geteilt wurde das kurze Video von Sportkommentator Rafa El Alcalde, der den Vorgang scherzhaft als "Aufwärm"-Übung vor dem großen Auftritt bezeichnete. Zu sehen ist, wie Snoop Dogg geduckt auf dem Treppenaufgang zur Bühne einen Joint raucht – wahrscheinlich in dem Glauben, dass er unbeobachtet ist. Allein auf Twitter wurde der 12-sekündige Clip über 7 Millionen mal angesehen und zehntausendfach geteilt.

13 Millionen Euro gehen an Cannabis-Startup Cansavita

Doch kaum jemand scheint überrascht darüber zu sein, dass sich Snoop Dogg kurz vor der Halbzeitshow einen Joint genehmigt hat – schließlich ist Gras-Konsum fester Bestandteil seiner Persona. Der Rapper hat sogar einen persönlichen Angestellten, der nur dazu da ist, ihm Joints zu drehen und im entscheidenden Moment zu reichen. Und der hat alle Hände voll zu tun, denn in einer "Frage-Antwort"-Runde auf "Reddit" behauptete Snoop Dogg einmal, 81 Joints am Tag zu rauchen.

Der Musiker liebt Cannabis so sehr, dass er den Markt für die Blüte auch finanziell fördert: Zuletzt unterstütze Snoop Dogg mit seiner Investmentfirma Casa Verde Capital ein deutsches Cannabis-Startup. Gemeinsam mit Argonautic Ventures und dem Münchner Family Office Alluti invstierte der Rapper 13 Millionen Euro in das Unternehmen Cansativa, welches sich auf alle Aspekte des Vertriebs von medizinischem Cannabis spezialisiert hat.

Cannabis ist das Markenzeichen des Rappers

Während sich das ganze Internet über das Video amüsiert, vergeht der NFL das Lachen. Denn obwohl Cannabis in dem US-Bundesstaat Kalifornien, wo der Super Bowl ausgetragen wurde, legal ist, macht sich Snoop Dogg mit seiner Aktion streng genommen strafbar. Man darf die Pflanze nämlich nur hinter verschlossenen Türen und nicht in der Öffentlichkeit rauchen – erst recht nicht in einem privaten Stadion, wo der Konsum von Drogen untersagt ist.

Doch das scheint Snoop Dogg und seine Fans reichlich wenig zu stören. Schließlich ist der Rapper schon mit deutlich schlimmeren Verstößen davon gekommen: So soll er beispielsweise bereits im Badezimmer des Weißen Hauses einen Joint geraucht haben.

(fw)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Let's Dance"-Star Mathias Mester spricht Klartext nach Beleidigungen

Mathias Mester zählte in der vergangenen "Let's Dance"-Staffel zu den Publikumslieblingen. Zusammen mit Tanzprofi Renata Lusin schaffte es der Leistungssportler sogar ins Finale und landete auf dem dritten Platz. Renata war besonders stolz auf seine Performance und meinte zu RTL: "Ich habe in der Kennenlernshow gesagt, mein Ziel ist, dass ich zeigen möchte, dass Tanzen keine Normen und keine Grenzen hat. Ich glaube, in dieser Staffel hat Mathias es extrem hammergeil, phänomenal gezeigt."

Zur Story