Unterhaltung
Bild

Trump trifft die Royals: Prinz Harrys Blick spricht Bände

Schon vorab: Aufregung. Donald Trump hatte vor seinem pompösen Staatsbesuch in Großbritannien mit der britischen Zeitung "The Sun" gesprochen. Und dabei auf Nachfrage der Journalisten Herzogin Meghan als "fies" (im Original: "nasty") bezeichnet.

Das geht ja gut los, dachten sich da einige. Der US-Präsident war noch gar nicht im Vereinigten Königreich eingetroffen und teilte schon einmal gegen die britischen Royals aus.

Am Montag jedenfalls kam es zum Treffen der britischen Königsfamilie und dem cholerischen Präsidenten.

Mit dabei auch: Prinz Harry, der Ehemann von Meghan. Fotografen im Buckingham Palace hielten den Moment fest.

Royals: Prinz Harry sieht so semi-begeistert aus

Und, tja, was sollen wir sagen: Recht begeistert guckte Harry da oft nicht aus der Wäsche. Wie etwa hier zu sehen:

Nun kann ein solcher Schnappschuss natürlich in einem ungünstigen Moment entstanden sein. Die "Sun"-Reporterin berichtete jedenfalls, Harry habe sich auffällig zurückgehalten, während seine Großmutter, die Queen, Trump durch die Galerie führte.

Die Royals empfangen den US-Präsidenten

Trump jedenfalls wurde am Montag so empfangen, wie er sich das wohl vorgestellt hatte. Als er mit dem Helikopter auf dem Rasen des Buckingham Palastes landete, wartete die Ehrengarde auf ihn. 41 Kanonenschüsse wurden zu seinen Ehren abgefeuert.

Dann gab es auch noch Tee mit Prinz Charles. Auch hier eine bemerkenswerte Szene:

(ll)

Leg dich nicht mit der königlichen Wache an!

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

"Hart aber Fair": Altmaier warnt vor "Klimapolizei" – und wird von Aktivistin verspottet

Link zum Artikel

Nach Höcke: ZDF will auch künftig über das berichten, was "AfD nicht gerne im Fokus sieht"

Link zum Artikel

Tiere: 11 Fotos, die zeigen, wie lustig es in der Natur manchmal zugeht

Link zum Artikel

Songwriterin erzählt, was sie sich von Helene-Fischer-Song leisten kann

Link zum Artikel

Hai pirscht sich an ahnunglosen Surfer heran: Dann kommt Hilfe – von oben!

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Bei Pressekonferenz nach BVB-Sieg: Favre merkt nicht, dass Mikro schon an ist

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotz allem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi kurz vor ZDF-Auftritt: Er täuschte beim "Fernsehgarten" alle

Link zum Artikel

Krankenschwester warnt bei Maischberger: "Wir laufen auf eine riesige Katastrophe zu"

Link zum Artikel

Luke Mockridge über die Folgen seines ZDF-Auftritts: "Meine Eltern erhielten Hassbriefe"

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

Alleinerziehend mit Hartz IV: Achtjährige sammelt Flaschen, um Taschengeld zu bekommen

Link zum Artikel

"Zahltag": Buschkowsky erklärt, warum ein Geldkoffer Hartz-IV-Empfängern nicht hilft

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

In Berlin gab es eine Notlandung mit mehreren Verletzten

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"An Sexismus und Rassismus rausgehauen, was ging" – ZDF erntet Shitstorm

Meghan Markle und Prinz Harry traten in der St.-George's-Kapelle in Windsor vor den Traualtar. Dutzende Medien aus aller Welt berichteten von dem nachrichtlichen Großereignis. So auch das ZDF. Doch leider schossen die Kommentatoren weit über das Ziel hinaus und verärgerten die Netzgemeinde. Schnell war von rassistischen und sexistischen Kommentaren die Rede, denn immer wieder bezeichneten die Kommentatoren die Braut als "afroamerikanisch" oder "exotisch".

Im Netz gab es anschließend einiges zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel