Unterhaltung
Bild

bild: 20th century fox / watson.ch

Neuer Film von "Game of Thrones"-Star stürzt an den Kinokassen brutal ab

"Game of Thrones" ist vorbei und es stellt sich natürlich die Frage, ob die Stars der Serie auch nach der Kultserie erfolgreich bleiben. Während Kit Harington sich erstmal eine Auszeit in einer Entzugsklinik einem Wellnessresort gönnt, dürfen wir Sansa-Darstellerin Sophie Turner seit dem 6. Juni in einem richtig fetten Blockbuster bestaunen.

Nämlich hier:

Bild

Für Turner ist es die erste große Hauptrolle in einem Big-Budget-Film. Zwar spielte sie schon 2016 in einem "X-Men"-Teil mit, dort allerdings noch als Nebendarstellerin. Wie die ersten Zahlen nun aber zeigen, wird "X-Men: Dark Phoenix" für das produzierende Studio 20th Century Fox zum finanziellen Desaster.

Das zeigte sich bereits am Startwochenende, an welchem der Film gerade einmal 33 Millionen US-Dollar in den USA einspielte. Das ist das mit Abstand schlechteste Ergebnis eines Superheldenfilms aus dem "X-Men"-Franchise – bisher hatte kein Film weniger als 50 Millionen beim Start eingespielt.

Auch weltweit gesehen liegt der Film mit aktuell 142 Millionen Dollar hinter den Erwartungen zurück. Bei einem geschätzten Produktions- und Werbebudget von 350 Millionen Dollar müsste der Film mindestens 700 Millionen einspielen, um in die schwarzen Zahlen zu rutschen. Das Branchenmagazin "Deadline" schätzt, dass "Dark Phoenix" unter dem Strich mindestens 100 Millionen Verlust machen wird.

Zuschauer sind enttäuscht von "Dark Phoenix"

Bereits bevor der Film in den Kinos startete, hatte es jede Menge Turbulenzen bei der Produktion gegeben. Nachdrehs und die Übernahme von 20th Century Fox durch Disney sorgten dafür, dass der Streifen mehrere Male verschoben wurde. Auch die Kritiker und Zuschauer ließen an "Dark Phoenix" kaum ein gutes Haar. Auf der Filmplattform Rotten Tomatoes hat der Film einen Schnitt von gerade einmal 23 Prozent, während das Publikum den Streifen immerhin noch mit 64 Prozent bewertet.

Für Sophie Turner ist dieser Ausflug ins "X-Men"-Universum aber sowieso der letzte, da Disney das Franchise einstampft, um die "X-Men" ins Marvel Cinematic Universe zu integrieren. "Dark Phoenix" ist damit der letzte Film aus der bekannten Superheldenreihe, die im Jahr 2000 mit "X-Men" begann.

Ein weiterer Film zur "X-Men"-Thematik erscheint allerdings noch, auch wenn dieser vom bisherigen Franchise abgekoppelt ist. Im Frühling 2020 erscheint der Horror-Superheldenfilm "New Mutants". Auch er wurde bisher mehrmals verschoben und auch er hat eine "Game of Thrones"-Darstellerin in der Hauptrolle: Maisie Williams.

(pls)

Game of Thrones: Die emotionalsten Momente der 8. Staffel

Das könnte dich auch interessieren:

An diesen 5 Features arbeitet Whatsapp wohl gerade: Eins hatten wir schon aufgegeben

Link zum Artikel

Hier provoziert Niklas Süle mit frecher Ansage Rodrygo vor dessen Traum-Tor

Link zum Artikel

Hartz-IV-Empfängerin meldet sich bei Jobcenter krank – und wird trotzdem abgestraft

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Das Monster ist diese Promi-Frau und wir haben 5 Beweise

Link zum Artikel

Samu Haber flirtet bei "The Masked Singer" mit dem Monster: "Ich schlafe gerne mit dir!"

Link zum Artikel

"In meinen Kühlschrank geschaut": So dreist kontrolliert das Jobcenter Hartz-IV-Empfänger

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Star ist der Grashüpfer, und wir haben 7 Beweise!

Link zum Artikel

"Die Bachelorette": Die beklopptesten Sprüche der ersten 15 Minuten

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Mit seinem Helene-Fischer-Auftritt hat sich der Engel verraten

Link zum Artikel

Petition gegen beliebte dm- und Alnatura-Produkte: "Stoppt diesen ökologischen Irrsinn"

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Promi steckt im Kudu-Kostüm!

Link zum Artikel

"Bachelorette": Das Lustigste an Folge 1 waren die Memes, guck!

Link zum Artikel

Lidl provoziert Netto – und der Supermarkt kontert "a Lidl bit" später

Link zum Artikel

McDonald's- und Burger-King-Mitarbeiter packen über dreisteste Kunden aus

Link zum Artikel

9 Hochzeitsplaner erzählen, welche "tollen Ideen" sie nicht mehr sehen können

Link zum Artikel

Ein Helene-Fischer-Song war für Florian Silbereisen gedacht – doch es kam ganz anders

Link zum Artikel

Autofahrer weichen aus: Gelbe Teststreifen plötzlich auf der A4 aufgetaucht

Link zum Artikel

iPhone-Userin ruiniert besonderen Moment der Braut – so regt sich eine Fotografin auf

Link zum Artikel

Ein Bobby-Car im Parkverbot – so reagiert die Polizei

Link zum Artikel

Gleiches Produkt, dreifacher Preis? Jetzt reagiert Edeka auf die Vorwürfe

Link zum Artikel

"Masked Singer": Faisal Kawusi empört mit üblem Merkel-Witz – ProSieben reagiert patzig

Link zum Artikel

Whatsapp-Panne: Tochter schickt Eltern Urlaubs-Selfie – Wiedersehen dürfte peinlich werden

Link zum Artikel

Das denken Singles, wenn sie diese 5 Sprüche hören

Link zum Artikel

"Wo ist es nur geblieben?": Fans rätseln über angekündigtes Interview mit Helene Fischer

Link zum Artikel

Aldi startet neues Konzept in London – warum das in Deutschland nicht funktionieren würde

Link zum Artikel

Foodwatch kritisiert Edeka: Zwei Produkte, zwei Preise – trotz gleichen Inhalts

Link zum Artikel

Ein Fehler veranschaulicht, worum es Plasberg beim EU-Streit wirklich ging

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Radiosender boykottieren neuen Song von Sarah Connor – das sagt die Sängerin dazu

Ihr Song über einen schwulen Jungen wird boykottiert. Mehrere Sender weigern sich, "Vincent" im Radio zu spielen. Jetzt hat sich auch Sarah Connor zum Boykott zu Wort gemeldet.

Sarah Connor hat gerade erst ihr neues Album veröffentlicht – und schon sorgen zwei Songs mächtig für Aufsehen. "Flugzeug aus Papier" schrieb die Sängerin zum Beispiel für die tote Tochter von Skistar Bode Miller, "Vincent" widmete sie einem Freund ihrer Kinder. Und genau dieses Lied wird jetzt von einigen Radiosendern boykottiert. Grund für den Boykott: die erste Zeile.

Mit "Vincent kriegt keinen hoch, wenn er an Mädchen denkt" beginnt Sarah Connor ihren Song. Wie die "Bild" berichtet, wollen …

Artikel lesen
Link zum Artikel