Bild

prosieben-montage

Mehr Promille bei Europawahl! Palina Rojinski fuhr Betrunkene vom Club ins Wahllokal 😂

Wahlrecht ist Wahlpflicht? Das sagt der Soziologie-Lehrer gerne mal in der Oberstufe, aber viele nehmen diesen altklugen Spruch nicht besonders ernst.

Denn wie in der Prosieben-Sendung "Late Night Berlin" mit Klaas Heufer-Umlauf am Montagabend zu sehen war, kämpfte Rojinski am Wahlsonntag in Berlin persönlich für eine höhere Wahlbeteiligung in ihrer Wahlheimat Berlin.

Ihr Plan: Betrunkene Clubgänger nach dem Feiern am Sonntagmorgen von der Straße kratzen und ins Wahllokal schleppen. Denn jede Stimme zählt, ganz egal, wie angeschlagen sie ist. In einem extra gebauten Wahlmobil - komplett mit Europaflagge und Discokugel - ging es auf die Straßen vor den Berliner Clubs.

Die ersten Reaktionen waren eher durchwachsen: "Ich bin drunk as fuck", "Warum denn so früh?", "Ich seh dich doppelt".

Im Gespräch wurde es tiefgründig:

Bild

prosieben

Rojinski fragt:

Was ist denn dein europäischer Gedanke?

Clubgänger antwortet:

Ich glaub, ich hab gar keinen.

Andere wurden spontan gebeten, eine (dringendgebrauchte) europäische Hymne zu verfassen.

Bild

Der erste Entwurf: "Wir bleiben jetzt einfach mal ganz ehrlich. Urlaub, Urlaub! Sex, Sex, Sex, Urlaub, Urlaub. Wir probieren mal was ganz anderes: Ehrlich sein zum Beispiel. Titten raus, Titten raus, Love EU."

Zusammen mit Palina Rojinski torkelten die nicht nur von Europa beschwingten Jungwähler dann ins nächste Lokal – äh, Wahllokal natürlich.

Die Moderatorin war sicher: "Zumindest haben wir die Wahlbeteiligung um einige Promille erhöht."

Hier kannst du dir das ganze Video anschauen:

abspielen

Video: YouTube/Late Night Berlin

(pb)

"Maybrit Illner": Lauterbach warnt vor Tragödie und versteht Debatte um Notbremse nicht

Bewegen wir uns mit Merkels verspäteter Notbremse vom Dauer-Streit zum Dauer-Lockdown? Diese Frage diskutierte am Donnerstagabend Maybrit Illner mit ihren Gästen. Und eines steht nach der ZDF-Sendung jedenfalls fest: Gestritten wurde ordentlich. Ob der ewige Streit um die Corona-Maßnahmen uns auch einen Dauer-Lockdown bescheren wird, bleibt offen.

Vize-Kanzler Olaf Scholz jedenfalls stand bei "Maybrit Illner" fest hinter der Einführung einer bundesweiten Notbremse. Christian Lindner dagegen …

Artikel lesen
Link zum Artikel