Unterhaltung
TV

"The Voice"-Finale: Warum nur dieses Talent die Show gewinnen wird

Erwin, Claudia, Fidi, Freschta und Lucas wollen "The Voice" 2019 werden.
Erwin, Claudia, Fidi, Freschta und Lucas wollen "The Voice" 2019 werden.Bild: Sat.1/André Kowalski
TV

"The Voice"-Analyse zum Finale: Warum eine Kandidatin schon jetzt gewonnen hat

10.11.2019, 18:44
Mehr «Unterhaltung»

Heute abend ist es soweit. Die ProSieben-Zuschauer voten und küren den neunten "The Voice of Germany"-Sieger. Wer wird der Nachfolger von Samuel Rösch? Fünf Talente werden neben ihrem Solo-Auftritt nicht nur gemeinsam mit ihrem Coach singen, sondern auch im Duett mit einem internationalen Gast-Star zu hören sein.

Watson hat die Erfolgschancen der fünf Finalisten analysiert – wer hat die größte Fanbase, wer den besten Coach? Und wer wird am Ende "The Voice"? Alle Infos findet ihr hier.

Erwin Kintop (Team Rea Garvey)

Bild
Bild: Sat.1/André Kowalski
  • 23 Jahre, Staplerfahrer
  • 2013 wurde er Fünfter bei "DSDS" und kurzzeitig zum Teenie-Schwarm. Nachdem der Hype vorbei war, ließ sich Erwin zum Lagerlogistiker ausbilden. Ein Freund überredete ihn, bei "The Voice" noch einmal sein Glück mit der Musik zu versuchen. Hat geklappt!

Fanbase: Gut. Seine frühere Castingshow-Karriere sorgte wohl dafür, dass seine Insta-Followerzahl durch die Sendung auf knapp über 10.000 anstieg. Im offiziellen "The Voice"-Voting von ProSieben geben ihm 55.000 Fans ihre Stimme. Im deutschlandweiten Google-Ranking teilt sich Erwin den ersten Platz mit Konkurrentin Claudia.

Coach-Erfolgschancen: Top! Rea Garvey verhalf 2012 Nick Howard zum ersten Platz, im Jahr zuvor coachte er den späteren ESC-Teilnehmer Michael Schulte, der bei "The Voice" Platz drei holte. 2014 schaffte es sein Talent Lina Arndt auf den zweiten Platz.

Finale: Erwin singt mit dem irischen Newcomer Dermot Kennedy ("Power over me"). Vergangenen Monat erschien dessen Debut-Album "Without Fear", das es in Deutschland auf Platz drei der Charts schaffte.

Watson-Urteil: Solide Fanbase, ein Top-Coach: Platz zwei!

Freschta Akbarzada (Team Sido)

Bild
Bild: Sat.1/André Kowalski
  • 23 Jahre, Personalvermittlerin
  • Der Profi unter den Finalisten: In ihrer Schweizer Heimat schaffte sie es ins Halbfinale von "The Voice of Switzerland". Auch beim ESC hat es Freschta versucht: Mit dem Song "Gold" trat sie beim Schweizer Vorentscheid an und sang sogar im TV-Finale.

Fanbase: Mau. 4400 Menschen folgen Freschta auf Instagram, im offiziellen "The Voice"-Ranking holt sie 6858 Stimmen. Im deutschlandweiten Google-Ranking reicht es nur für den letzten Platz.

Coach-Erfolgschancen: Da Sido zum ersten Mal dabei ist – unklar.

Finale: Hier könnte es Freschta noch einmal reißen: Sie singt mit Megastar Dua Lipa. Die bringt phänomenale 35,5 Millionen Instagram-Fans mit, die sie bei einem gelungenen Auftritt supporten können.

Watson-Urteil: Der Finalsong mit Dua Lipa könnte noch einiges reißen – trotzdem könnte es durch die kleine Fanbase trotz aller Erfahrung nur für den vierten Platz reichen.

Lucas Rieger (Team Nico Santos/Comeback Stage)

Titel: The Voice of Germany - Das Halbfinale 
Person: Lucas Rieger
Copyright: SAT.1/André Kowalski
Rechtehinweis: Dieses Bild darf bis eine Woche nach Ausstrahlung honorarfrei fuer redaktionelle Zweck ...
Bild: Sat.1/André Kowalski
  • 19 Jahre, Make-Up-Artist
  • Nicht zu verwechseln mit Sänger LuKas Rieger (den er selbst übrigens nicht mag). Wurde von seinem Ex-Coach Sido kurz vor dem Halbfinale aus der Sendung geschmissen, ergatterte online über die von Nico Santos geleitete sogenannte "Comeback Stage" aber doch noch einen Platz im Finale.

Fanbase: Gut! Auf Instagram schafft es Lucas auf knapp über 8000 Follower, im offiziellen ProSieben-Ranking holte er 28.800 Stimmen. Im deutschlandweiten Google-Ranking teilt sich Lucas den zweiten Platz mit Konkurrentin Fidi.

Coach-Erfolgschancen: Da Nico Santos zum ersten Mal dabei ist – unklar.

Finale: Lucas wird zusammen mit Chanson-Star Max Raabe eine schmissige 30er-Jahre-Nummer bringen. Könnte gut klingen und aussehen – Raabe ist beim jungen Zielpublikum aber eher unbekannt.

Watson-Urteil: Sein Musikstil ist nicht gerade massenkompatibel. Trotz Sympathien und starkem Comeback: Platz fünf!

Fidi Steinbeck (Team Mark Forster)

Bild
Bild: Sat.1/André Kowalski
  • 34 Jahre, Producerin
  • Arbeitete unter anderem als Bootsbauerin und wechselte bunt ihre Berufe. Einzige Konstante in dieser Zeit: Die Musik. "Ich kann mich acht Stunden problemlos mit Songwriting und Musikmachen beschäftigen, das füllt mich aus und ich vergesse komplett die Zeit." Fidis Markenzeichen: Ihr Cello, das sie auch schon bei den Blind Auditions dabei hatte.

Fanbase: Geht so. Auf Instagram folgen Fidi 7750 Fans, im offiziellen ProSieben-Voting bekam sie 15270 Stimmen. Im deutschlandweiten Google-Ranking teilt sich Fidi den zweiten Platz mit Konkurrent Lucas.

Coach-Erfolgschancen: Bestens! Mark Forster katapultierte Benedikt Köstler 2017 auf den zweiten Platz, mit Talent Jessica Schaffler holte er in der vergangenen Staffel Bronze.

Finale: Sänger James Arthur (1,2 Millionen Instagram-Follower) wird Fidi begleiten. Der Brite kann ihr sicher auch noch ein paar last-Minute-Tipps geben: 2012 gewann er in seiner Heimat die Castingshow "The X-Factor".

Watson-Urteil: Ihr Cello hebt sie von den übrigen Kandidaten ab, der Finalsong könnte nochmal einiges an fehlenden Fans wettmachen. Platz 3!

Claudia Santoso (Team Alice Merton)

Titel: The Voice of Germany - Das Halbfinale 
Person: Claudia Emmanuela Santoso
Copyright: SAT.1/André Kowalski
Rechtehinweis: Dieses Bild darf bis eine Woche nach Ausstrahlung honorarfrei fuer redakt ...
Bild: Sat.1/André Kowalski
  • 18 Jahre, Studentin
  • Kommt ursprünglich aus Indonesien, ist in ihrer Heimat ein kleiner Social-Media-Star. Claudias Mutter erkannte früh ihr Talent, meldete sie im Alter von vier Jahren an einer Musikschule an. Außerdem bekam sie Klavier- und Geigenunterricht.

Fanbase: Riesig! Auf Instagram folgen ihr 125.000 Fans, auf der offiziellen "The Voice"-Seite gaben ihr 1,17 Millionen Zuschauer ihre Stimme. Im deutschlandweiten Google-Ranking teilt sich Claudia den ersten Platz mit Konkurrent Erwin. Mit Abstand hat Claudia hier vor ihren Mitstreitern gewonnen – und da bei "The Voice" die Zuschauer entscheiden, dürfte ihr das den entscheidenden Vorteil verschaffen.

Coach-Erfolgschancen: Da Alice Merton zum ersten Mal dabei ist – unklar.

Finale: Claudia tritt mit der britischen Sängerin Freya Ridings, die solide 189.000 Instagram-Follower hat, auf. Ihr bisher bekanntestes Lied ist "Lost Without You", das in den britischen Singlecharts Platz neun erreichte.

Watson-Urteil: Wir legen uns fest: Die größte Fanbase aller Talente und ihre jugendliche Unbeschwertheit hieven Claudia auf den diesjährigen "The Voice"-Thron!

ProSieben zeigt das Finale von "The Voice" am 10. November um 20.15 Uhr.

Eurovision: Die besten Outfits durch die Jahre
1 / 13
Eurovision: Die besten Outfits durch die Jahre
Frisuren, oder: Cindy & Bert. Der deutsche Beitrag 1974.
quelle: dpa / horst ossinger picture alliance / dpa
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Royal-Insider erklärt umstrittene Vorliebe von Prinzessin Kate

Prinzessin Kate zeigte sich vor Kurzem wieder in der Öffentlichkeit. Trotz ihrer Krebsbehandlung zeigte sie sich beim Wimbledon-Finale der Herren, um als Schirmherrin am Ende den Pokal zu überreichen. Bisher ist nicht bekannt, wann sie den nächsten Termin wahrnehmen wird. Immerhin gab es kürzlich einen Grund zur Freude, denn Prinz George feierte am 22. Juli seinen elften Geburtstag.

Zur Story