Unterhaltung
TV

"The Voice"-Finale: Warum nur dieses Talent die Show gewinnen wird

Erwin, Claudia, Fidi, Freschta und Lucas wollen "The Voice" 2019 werden.
Erwin, Claudia, Fidi, Freschta und Lucas wollen "The Voice" 2019 werden.Bild: Sat.1/André Kowalski
TV

"The Voice"-Analyse zum Finale: Warum eine Kandidatin schon jetzt gewonnen hat

10.11.2019, 18:44
Mehr «Unterhaltung»

Heute abend ist es soweit. Die ProSieben-Zuschauer voten und küren den neunten "The Voice of Germany"-Sieger. Wer wird der Nachfolger von Samuel Rösch? Fünf Talente werden neben ihrem Solo-Auftritt nicht nur gemeinsam mit ihrem Coach singen, sondern auch im Duett mit einem internationalen Gast-Star zu hören sein.

Watson hat die Erfolgschancen der fünf Finalisten analysiert – wer hat die größte Fanbase, wer den besten Coach? Und wer wird am Ende "The Voice"? Alle Infos findet ihr hier.

Erwin Kintop (Team Rea Garvey)

Bild
Bild: Sat.1/André Kowalski
  • 23 Jahre, Staplerfahrer
  • 2013 wurde er Fünfter bei "DSDS" und kurzzeitig zum Teenie-Schwarm. Nachdem der Hype vorbei war, ließ sich Erwin zum Lagerlogistiker ausbilden. Ein Freund überredete ihn, bei "The Voice" noch einmal sein Glück mit der Musik zu versuchen. Hat geklappt!

Fanbase: Gut. Seine frühere Castingshow-Karriere sorgte wohl dafür, dass seine Insta-Followerzahl durch die Sendung auf knapp über 10.000 anstieg. Im offiziellen "The Voice"-Voting von ProSieben geben ihm 55.000 Fans ihre Stimme. Im deutschlandweiten Google-Ranking teilt sich Erwin den ersten Platz mit Konkurrentin Claudia.

Coach-Erfolgschancen: Top! Rea Garvey verhalf 2012 Nick Howard zum ersten Platz, im Jahr zuvor coachte er den späteren ESC-Teilnehmer Michael Schulte, der bei "The Voice" Platz drei holte. 2014 schaffte es sein Talent Lina Arndt auf den zweiten Platz.

Finale: Erwin singt mit dem irischen Newcomer Dermot Kennedy ("Power over me"). Vergangenen Monat erschien dessen Debut-Album "Without Fear", das es in Deutschland auf Platz drei der Charts schaffte.

Watson-Urteil: Solide Fanbase, ein Top-Coach: Platz zwei!

Freschta Akbarzada (Team Sido)

Bild
Bild: Sat.1/André Kowalski
  • 23 Jahre, Personalvermittlerin
  • Der Profi unter den Finalisten: In ihrer Schweizer Heimat schaffte sie es ins Halbfinale von "The Voice of Switzerland". Auch beim ESC hat es Freschta versucht: Mit dem Song "Gold" trat sie beim Schweizer Vorentscheid an und sang sogar im TV-Finale.

Fanbase: Mau. 4400 Menschen folgen Freschta auf Instagram, im offiziellen "The Voice"-Ranking holt sie 6858 Stimmen. Im deutschlandweiten Google-Ranking reicht es nur für den letzten Platz.

Coach-Erfolgschancen: Da Sido zum ersten Mal dabei ist – unklar.

Finale: Hier könnte es Freschta noch einmal reißen: Sie singt mit Megastar Dua Lipa. Die bringt phänomenale 35,5 Millionen Instagram-Fans mit, die sie bei einem gelungenen Auftritt supporten können.

Watson-Urteil: Der Finalsong mit Dua Lipa könnte noch einiges reißen – trotzdem könnte es durch die kleine Fanbase trotz aller Erfahrung nur für den vierten Platz reichen.

Lucas Rieger (Team Nico Santos/Comeback Stage)

Titel: The Voice of Germany - Das Halbfinale 
Person: Lucas Rieger
Copyright: SAT.1/André Kowalski
Rechtehinweis: Dieses Bild darf bis eine Woche nach Ausstrahlung honorarfrei fuer redaktionelle Zweck ...
Bild: Sat.1/André Kowalski
  • 19 Jahre, Make-Up-Artist
  • Nicht zu verwechseln mit Sänger LuKas Rieger (den er selbst übrigens nicht mag). Wurde von seinem Ex-Coach Sido kurz vor dem Halbfinale aus der Sendung geschmissen, ergatterte online über die von Nico Santos geleitete sogenannte "Comeback Stage" aber doch noch einen Platz im Finale.

Fanbase: Gut! Auf Instagram schafft es Lucas auf knapp über 8000 Follower, im offiziellen ProSieben-Ranking holte er 28.800 Stimmen. Im deutschlandweiten Google-Ranking teilt sich Lucas den zweiten Platz mit Konkurrentin Fidi.

Coach-Erfolgschancen: Da Nico Santos zum ersten Mal dabei ist – unklar.

Finale: Lucas wird zusammen mit Chanson-Star Max Raabe eine schmissige 30er-Jahre-Nummer bringen. Könnte gut klingen und aussehen – Raabe ist beim jungen Zielpublikum aber eher unbekannt.

Watson-Urteil: Sein Musikstil ist nicht gerade massenkompatibel. Trotz Sympathien und starkem Comeback: Platz fünf!

Fidi Steinbeck (Team Mark Forster)

Bild
Bild: Sat.1/André Kowalski
  • 34 Jahre, Producerin
  • Arbeitete unter anderem als Bootsbauerin und wechselte bunt ihre Berufe. Einzige Konstante in dieser Zeit: Die Musik. "Ich kann mich acht Stunden problemlos mit Songwriting und Musikmachen beschäftigen, das füllt mich aus und ich vergesse komplett die Zeit." Fidis Markenzeichen: Ihr Cello, das sie auch schon bei den Blind Auditions dabei hatte.

Fanbase: Geht so. Auf Instagram folgen Fidi 7750 Fans, im offiziellen ProSieben-Voting bekam sie 15270 Stimmen. Im deutschlandweiten Google-Ranking teilt sich Fidi den zweiten Platz mit Konkurrent Lucas.

Coach-Erfolgschancen: Bestens! Mark Forster katapultierte Benedikt Köstler 2017 auf den zweiten Platz, mit Talent Jessica Schaffler holte er in der vergangenen Staffel Bronze.

Finale: Sänger James Arthur (1,2 Millionen Instagram-Follower) wird Fidi begleiten. Der Brite kann ihr sicher auch noch ein paar last-Minute-Tipps geben: 2012 gewann er in seiner Heimat die Castingshow "The X-Factor".

Watson-Urteil: Ihr Cello hebt sie von den übrigen Kandidaten ab, der Finalsong könnte nochmal einiges an fehlenden Fans wettmachen. Platz 3!

Claudia Santoso (Team Alice Merton)

Titel: The Voice of Germany - Das Halbfinale 
Person: Claudia Emmanuela Santoso
Copyright: SAT.1/André Kowalski
Rechtehinweis: Dieses Bild darf bis eine Woche nach Ausstrahlung honorarfrei fuer redakt ...
Bild: Sat.1/André Kowalski
  • 18 Jahre, Studentin
  • Kommt ursprünglich aus Indonesien, ist in ihrer Heimat ein kleiner Social-Media-Star. Claudias Mutter erkannte früh ihr Talent, meldete sie im Alter von vier Jahren an einer Musikschule an. Außerdem bekam sie Klavier- und Geigenunterricht.

Fanbase: Riesig! Auf Instagram folgen ihr 125.000 Fans, auf der offiziellen "The Voice"-Seite gaben ihr 1,17 Millionen Zuschauer ihre Stimme. Im deutschlandweiten Google-Ranking teilt sich Claudia den ersten Platz mit Konkurrent Erwin. Mit Abstand hat Claudia hier vor ihren Mitstreitern gewonnen – und da bei "The Voice" die Zuschauer entscheiden, dürfte ihr das den entscheidenden Vorteil verschaffen.

Coach-Erfolgschancen: Da Alice Merton zum ersten Mal dabei ist – unklar.

Finale: Claudia tritt mit der britischen Sängerin Freya Ridings, die solide 189.000 Instagram-Follower hat, auf. Ihr bisher bekanntestes Lied ist "Lost Without You", das in den britischen Singlecharts Platz neun erreichte.

Watson-Urteil: Wir legen uns fest: Die größte Fanbase aller Talente und ihre jugendliche Unbeschwertheit hieven Claudia auf den diesjährigen "The Voice"-Thron!

ProSieben zeigt das Finale von "The Voice" am 10. November um 20.15 Uhr.

Eurovision: Die besten Outfits durch die Jahre
1 / 13
Eurovision: Die besten Outfits durch die Jahre
Frisuren, oder: Cindy & Bert. Der deutsche Beitrag 1974.
quelle: dpa / horst ossinger picture alliance / dpa
Auf Facebook teilenAuf X teilen
EM 2024: Marvin Wildhage zeigt gravierende Sicherheitslücke beim Turnier

Marvin Wildhage ist für seine spektakulären Aktionen bekannt. So versuchte der Youtuber kürzlich, undercover in das Trainingslager des DFB-Teams zu gelangen. Zum Start der EM in Deutschland überraschte er nun mit einer weiteren Fußball-Aktion, die ebenfalls jede Menge Organisationsaufwand erforderte.

Zur Story