Ellen DeGerenes verlor immer mehr Zuschauer.
Ellen DeGerenes verlor immer mehr Zuschauer.Bild: ZUMA Wire / Abc/Jimmy Kimmel Live

Ende einer Ära: US-Star-Moderatorin Ellen DeGeneres stellt nach fast 20 Jahren Talkshow ein

13.05.2021, 10:53

US-Star-Moderatorin Ellen DeGeneres stellt nach fast 20 Jahren ihre Talkshow ein. "Als kreativer Mensch brauchst du die ständige Herausforderung", sagte die 63-Jährige am Mittwoch dem Branchenmagazin "The Hollywood Reporter. "Und so großartig und unterhaltsam diese Show auch ist, sie ist einfach keine Herausforderung mehr."

Die Einstellung der "The Ellen DeGeneres Show" kommt nach im vergangenen Jahr erhobenen Vorwürfen, am Set herrsche ein vergiftetes Arbeitsklima, und einem drastischen Zuschauerschwund. Die Zuschauerzahl hat sich im Vergleich zur Vorsaison auf rund 1,2 Millionen halbiert.

Ellen DeGeneres war zu Gast bei Oprah Winfrey

Die Moderatorin, Schauspielerin, Komikerin und Produzentin bestritt im "Hollywood Reporter" aber, dass die Kritik an ihrer Sendung zu der Einstellung geführt habe. "Es war sehr schmerzhaft, wirklich sehr schmerzhaft", sagte DeGeneres. "Aber wenn ich die Show deswegen aufgeben würde, wäre ich in dieser Saison nicht zurückgekommen."

DeGeneres ist am Donnerstag Gast bei Talkshow-Königin Oprah Winfrey und dürfte dabei mehr über das Ende ihrer Show erzählen. Die letzte Ausgabe der legendären Nachmittagssendung ist für das Frühjahr 2022 geplant.

DeGeneres nahm letztes Jahr etwa 69 Millionen Euro ein

DeGeneres ist eine der bekanntesten Persönlichkeiten im US-Fernsehen. 1997 sorgte sie für Aufsehen, als sie in der nach ihr benannten Sitcom "Ellen" als einer der ersten TV-Stars ihre Homosexualität öffentlich machte. Seit 2003 moderiert sie die "The Ellen DeGeneres Show" und ist auch Ko-Produzentin.

Die Großverdienerin – im vergangenen Jahr nahm sie nach Angaben des Magazins "Forbes" 84 Millionen Dollar (69 Millionen Euro) ein – ist mit der Schauspielerin Portia de Rossi verheiratet.

(lfr/afp)

Dschungelcamp-Aus von Lucas Cordalis: Das soll wirklich dahinter stecken

Lucas Cordalis sollte eigentlich einer von zwölf Kandidaten sein, der im Dschungelcamp um die Krone kämpft. Doch daraus wurde nichts, der Sänger infizierte sich mit dem Coronavirus. Zu Beginn der Show stellte der Sender überraschenderweise keinen Ersatz-Kandidaten. Zwar soll RTL mit Cosimo Citiolo als Backup geplant haben, nachdem er sich jedoch ebenfalls mit Corona ansteckte, gab es niemanden mehr, der ihn ersetzen sollte. Vielmehr soll die Produktion noch gehofft haben, dass Lucas sich schnell erholt, die Quarantäne zu Ende bringt und mit einem negativen Testergebnis teilnimmt.

Zur Story