Videos

"Sin City"-Regisseur Robert Rodriguez über seine wichtigsten Filme

Bruce Willis, Antonio Banderas, Jessica Alba, Danny Trejo, Salma Hayek, Quentin Tarantino, Eva Green und zuletzt Christoph Waltz: Wenn Robert Rodriguez eines von sich behaupten kann, dann, dass seine Filme vor Superstars nur so strotzen. 

Das ist nicht zuletzt deshalb möglich, weil er Meilensteine in der Filmgeschichte geschaffen hat und weil er schon seeeeehr lange mit Quentin Tarantino befreundet ist. 

Ab dem 14. Februar ist sein neuestes Stück in deutschen Kinos zu sehen: "Alita: Battle Angel". Die Manga-Adaption über ein zum Cyborg zusammengeschraubtes Mädchen, das zusammen mit ihrem Vater (Christoph Walz) herauszufinden versucht, warum sie Kämpfen kann wie die Profis, wurde weltweit mit großer Spannung erwartet.

Wir haben den Star-Regisseur in Berlin zum Interview getroffen und mit ihm über seine wichtigsten Filme und sein aktuellstes Werk gesprochen. 

Fahri Yardim über seine heftigste Abfuhr und schlimme Kater

abspielen

Video: watson/Marius Notter, Lia Haubner

Mehr Videos, nur für dich! 

"Dann ist die Scheiße am Dampfen" – Lena über Lügen und Echtheit auf Instagram

Link zum Artikel

"Glücklich mit einem Chromosom mehr" – wir waren bei der Demo gegen Down-Syndrom-Bluttests

Link zum Artikel

"Schweigen oder Spucken?" – diese Friseurnamen gibt es wirklich

Link zum Artikel

7 Filmdetails, die du noch nicht kennst (aber kennen solltest)

Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

ZDF-"Fernsehgarten": Jetzt ist klar, was hinter Mockridges Skandal-Auftritt stecken soll

Link zum Artikel

Erzieherin: "Was viele Kollegen in Kitas tun, ist eigentlich Kindesmisshandlung"

Link zum Artikel

Jede Menge Regelverstöße bei "Promi Big Brother" – doch der Sender ahndet das nicht

Link zum Artikel

Segler-Paar über Gretas Segelreise: "Als würde man sich in eine Rakete setzen"

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Zlatko ist raus – warum er scheiterte und was er über Jürgen sagt

Link zum Artikel

Wie Salihamidzic die Transfers des FC Bayern vergeigte – und die Spieler dies ausnutzten

Link zum Artikel

Greta Thunberg liest auf dem Segelboot "Still" – was das über sie aussagt

Link zum Artikel

"Promi BB": Kollege von Bewohnerin stirbt – so wird Janine vom Tod erfahren

Link zum Artikel

Zuschauer stellt Höcke NPD-Frage – bei seiner Antwort schmunzelt er

Link zum Artikel

Warum der FC Bayern derzeit an sich selbst scheitert – und was das mit Sané zu tun hat

Link zum Artikel

Kuss bei "Promi Big Brother" war peinlich? Von wegen: Hier kommt Stalker Joey Heindle

Link zum Artikel

BVB-Doku auf Amazon zeigt Trauma des Anschlags – so nah waren wir noch nie dran

Link zum Artikel

PR-Desaster Sané: Ex-Bayern-Coach Hitzfeld kritisiert die Bosse

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Grotten-Foto – und muss nach Shitstorm den Beitrag ändern

Link zum Artikel

Perisic richtet Worte an Sané – und erklärt, was er nach dem Bayern-Anruf tat

Link zum Artikel

Warum Whatsapp für das iPhone massiv überarbeitet werden muss

Link zum Artikel

FC Bayern stellt Perisic auf Instagram vor – viele Fans sind wütend

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Beliebter Kandidat sollte keine Sendezeit bekommen

Link zum Artikel

Sané-Ersatz: Warum der FC Bayern mit Perisic alles richtig gemacht hat

Link zum Artikel

"Steh da wie ein Spacko" – Lena Meyer-Landrut kotzt sich bei ihren Fans aus

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Warum wir so verrückt nach dem miserablen Schauspieler Keanu Reeves sind

Es ist fast schon beängstigend, welch exzessiver Kult derzeit um Keanu Reeves herrscht.

Journalisten schreiben Porträts mit dem Titel "Keanu Reeves ist zu gut für diese Welt" ("New Yorker") oder "Es ist Keanu Reeves‘ Welt und wir leben nur darin" ("Entertainment Weekly"). Der amerikanische Rapper Logic ging mit seinem Song "Keanu Reeves" auf Platz 38 der Charts. Und als ein Twitter-Nutzer Bilder mit ihm und weiblichen Fans postete, die Reeves beim Selfie-Machen anzufassen vermied, wurde er …

Artikel lesen
Link zum Artikel