Wirtschaft
Bild

Nicht viel wert, aber sehr hübsch. Chinesischer yuan

Diese 16 Geldscheine sind im Rennen um den Titel: schönste Banknote der Welt

Die rund 2000 Mitglieder der privaten "International Bank Note Society" küren seit 2004 jeweils den "Bankschein des Jahres". Ins Rennen können die Mitglieder neu designte Scheine schicken, die im entsprechenden Jahr in Umlauf gesetzt wurden.

Als Kriterien gelten etwa "künstlerische Leistung" und "einfallsreiche Designs". Aber auch der Einbezug von modernen Sicherheits-Features wird in die Rechnung miteinbezogen. In den letzten beiden Jahren ging die Auszeichnung an die Schweiz. Und dieses Jahr?

Die 16 nominierten Banknoten für den Titel 2019

Kanada: 10-Dollar-Note
(Wert: 6,58 Euro)

Bild

Mexiko: 500-Peso-Note
(Wert: 23,35 Euro)

Bild

Russland: 100-Rubel-Note
(Wert: 1,38 Euro)

Bild

Bolivien: 20-Boliviano-Note
(Wert: 2,54 Euro)

Bild

Norwegen: 500-Kronen-Note
(Wert: 52,01 Euro)

Bild

Mauretanien: 50-Ouguiya-Note
(Wert: 1,20 Euro)

Bild

Venezuela: 100-Bolivar-Note
(Wert: 0,027 Euro)

Bild

Solomon-Insel: 40-Dollar-Note
(Wert: 4,34 Euro)

Bild

Australien: 50-Dollar-Note
(Wert: 31,33 Euro)

Bild

Bahamas: 20-Dollar-Note
(Wert: 17,56 Euro)

Bild

Schweiz: 200-Franken-Note
(177,01 Euro)

Bild

China: 50-Renminbi/Yuan-Note'
(Wert: 6,56 Euro)

Bild

Armenien: 50'000-Dram-Note
(Wert: 90,34 Euro)

Bild

Argentinien: 50-Peso-Note
(Wert: 46,14 Euro)

Bild

São Tomé: 200-Dobra-Note
(Wert: 0.00082 Euro)

Bild

Hongkong: 1000-Dollar-Note
(Wert: 111,87 Euro)

Bild

Welche gefällt euch am besten? Ab in die Kommentare!

(whr)

Das machen die deutschen Nationalspieler der WM 2006 heute

Wenn #Selfcare dich mal wieder arm macht

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Thermomix-Kopie: Lidl stichelt gegen Aldi auf Instagram

Wer zu spät kommt, den bestraft der Kunde – das befürchtet man zumindest beim Discounter Lidl in diesen Tagen. Im jüngsten Clinch der Discounter Lidl und Aldi geht es um den Thermomix, genauer: um einen Klon des Geräts von Vorwerk.

Um die Küchenmaschine des Herstellers aus Wuppertal ist in den vergangenen Jahren in Deutschland ein regelrechter Küchen-Hype entstanden, von dem auch Aldi und Lidl profitieren wollen.

Das frühere Aldi-Angebot könnte Lidl das Weihnachtsgeschäft mit seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel