Wirtschaft
Bild

Bild: DB/imago

Die Bahn startet in Hamburg einen Billig-Taxi-Test – was dahinter steckt 

Die Deutsche Bahn will in Zukunft Fahrten mit Sammeltaxis zum Preis eines Bustickets anbieten. Der Shuttle-Service ist jetzt in Hamburg in die Testphase gegangen.

<p>Am 18. Juli 2018 startete in Hamburg ein individueller  Shuttle-Service, der per App bestellt werden kann und Fahrgäste  rund um die Uhr auf flexiblen Routen ans Ziel bringt. Besonders  attraktiv ist dieser Service, weil er in den öffentlichen  Personennahverkehr integriert und im Verbundtarif nutzbar ist. Die  Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH (VHH) bringt das neue  Angebot zusammen mit ioki, dem Geschäftszweig der Deutschen Bahn  für intelligente On-Demand-Mobilität, in die Stadtteile Lurup und  Osdorf.</p>

Eines der zehn Testautos. Bild: MediaPortal der Deutschen Bahn

"Solche Angebote werden bald in anderen Städten folgen", erklärt Bahn-Personenverkehrsvorstand Berthold Huber in der "Süddeutschen Zeitung" das Experiment. "Wir wollen neue Kunden gewinnen."

Mit dieser Idee reagiere der Konzern auf die zunehmende Nutzung von Carsharing und Uber in deutschen Großstädten. Die Digitalisierung habe die Mobilitätsgewohnheiten verändert, noch dazu würde der Stadtverkehr in Ballungsräumen immer dichter. "Es geht uns um mehr Mobilität, aber weniger Verkehr", so Huber.

(jd)

Manchmal sind die Straßen auch absurd: Fahrradfahrer stürzt sich absichtlich vor ein Auto

abspielen

Video: watson/Nicola Franzoni, Lia Haubner, Marius Notter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wegen Kunden-Wut: Elon Musk ruft Hamburger Bürgermeister an und beschwert sich

Der Automobilkonzern Tesla von Elon Musk ist auf Expansionskurs: Der Elektroauto-Hersteller aus dem Silicon Valley konnte in den vergangenen drei Monaten rund 95.000 Autos ausliefern, das ist ein neuer Rekord.

Und dennoch steht Tesla-Boss Elon Musk unter Druck – denn Tesla muss weiter wachsen, um sich die Konkurrenz auf dem Elektroautomobilmarkt vom Hals zu halten. Teslas Aktien haben im letzten Jahr fast ein Drittel ihres Wertes verloren, an der US-Börse wird das Unternehmen derzeit auf 40 …

Artikel lesen
Link zum Artikel