Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Ed Sheeran zahlt mehr Steuern als Amazon und Starbucks 🤔

FILE - In this Feb. 21, 2018 file photo, singer Ed Sheeran poses for photographers upon arrival at the Brit Awards 2018 in London. Sheeran and his fiancé stopped in at Tommy Sullivan's Cafe in Branford, Conn., following a wedding Friday, Sept. 28. Pub owner Maeve Sullivan says the

Bild: Invision

Am Wochenende veröffentlichte die Firma von Ed Sheeran die Geschäftszahlen für das Jahr 2017. Das im Vereinigten Königreich registrierte Unternehmen des Songwriters Sheeran machte schön Profit: Sein Gewinn belief sich auf 27 Millionen Pfund. Das macht ihn zum bestverdienenden Solo-Künstler des vergangenen Jahres. Er ließ Stars wie Adele und Taylor Swift hinter sich.

Im Vergleich zu Amazon oder Starbucks sind das jedoch Peanuts. Amazon machte einen Umsatz von mehr als 2 Milliarden Pfund in Großbritannien, Starbucks kam auf einen Gewinn von 160 Millionen Pfund.

Dennoch zahlte Ed Sheeran mit 5,29 Millionen Pfund mehr Steuern als beide Unternehmen. In Großbritannien zahlt der Amazon nur 4,5 Millionen Pfundan Steuern, Starbucks nur 3,3 Millionen Pfund, wie I News berichtete.

Die beiden US-Konzerne wissen wie man seinen Gewinn kleinrechnet, mal werden steuermindernd findige Lizenzrechte für Kaffee-Röstrezepte ins Ausland überwiesen, mal windige Patentrechte gewinnabschreibend in Steueroasen transferiert. 

Der Kampf gegen legale Steuertricks kommt nur langsam voran

Die Besteuerung von globalen Unternehmen führte in den vergangenen Jahren zu viel Kritik in Europa. Die EU hatte im letzten Jahr angekündigt, in Zukunft mehr gegen Steueroptimierung vorzugehen.

(jaw)

Fahri Yardim über seine heftigste Abfuhr und schlimme Kater

Play Icon

Video: watson/Marius Notter, Lia Haubner

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Massentierhaltung – Grüne klagen wegen Tiertransporten in Europa

Grüne Europaabgeordnete haben nach eigenen Angaben das EU-Parlament verklagt. Die Führung des Hauses habe eine Abstimmung verhindert, mit der ein Untersuchungsausschuss zu Missständen bei Tiertransporten hätte eingerichtet werden können, teilte die Fraktion am Dienstag mit. Die Klage sei bereits am Montag beim Europäischen Gerichtshof eingereicht worden, sagte eine Sprecherin.

Die Grünen fordern den Untersuchungsausschuss, um Verstöße gegen die Regeln für den Transport lebender Tiere zu …

Artikel lesen
Link to Article