Wirtschaft

Ed Sheeran zahlt mehr Steuern als Amazon und Starbucks 🤔

FILE - In this Feb. 21, 2018 file photo, singer Ed Sheeran poses for photographers upon arrival at the Brit Awards 2018 in London. Sheeran and his fiancé stopped in at Tommy Sullivan's Cafe in Branford, Conn., following a wedding Friday, Sept. 28. Pub owner Maeve Sullivan says the

Bild: Invision

Am Wochenende veröffentlichte die Firma von Ed Sheeran die Geschäftszahlen für das Jahr 2017. Das im Vereinigten Königreich registrierte Unternehmen des Songwriters Sheeran machte schön Profit: Sein Gewinn belief sich auf 27 Millionen Pfund. Das macht ihn zum bestverdienenden Solo-Künstler des vergangenen Jahres. Er ließ Stars wie Adele und Taylor Swift hinter sich.

Im Vergleich zu Amazon oder Starbucks sind das jedoch Peanuts. Amazon machte einen Umsatz von mehr als 2 Milliarden Pfund in Großbritannien, Starbucks kam auf einen Gewinn von 160 Millionen Pfund.

Dennoch zahlte Ed Sheeran mit 5,29 Millionen Pfund mehr Steuern als beide Unternehmen. In Großbritannien zahlt der Amazon nur 4,5 Millionen Pfundan Steuern, Starbucks nur 3,3 Millionen Pfund, wie I News berichtete.

Die beiden US-Konzerne wissen wie man seinen Gewinn kleinrechnet, mal werden steuermindernd findige Lizenzrechte für Kaffee-Röstrezepte ins Ausland überwiesen, mal windige Patentrechte gewinnabschreibend in Steueroasen transferiert. 

Der Kampf gegen legale Steuertricks kommt nur langsam voran

Die Besteuerung von globalen Unternehmen führte in den vergangenen Jahren zu viel Kritik in Europa. Die EU hatte im letzten Jahr angekündigt, in Zukunft mehr gegen Steueroptimierung vorzugehen.

(jaw)

Fahri Yardim über seine heftigste Abfuhr und schlimme Kater

abspielen

Video: watson/Marius Notter, Lia Haubner

Das könnte dich auch interessieren:

Hartz-IV-Empfängerin meldet sich bei Jobcenter krank – und wird trotzdem abgestraft

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Das Monster ist diese Promi-Frau und wir haben 5 Beweise

Link zum Artikel

Samu Haber flirtet bei "The Masked Singer" mit dem Monster: "Ich schlafe gerne mit dir!"

Link zum Artikel

"In meinen Kühlschrank geschaut": So dreist kontrolliert das Jobcenter Hartz-IV-Empfänger

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Star ist der Grashüpfer, und wir haben 7 Beweise!

Link zum Artikel

"Die Bachelorette": Die beklopptesten Sprüche der ersten 15 Minuten

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Mit seinem Helene-Fischer-Auftritt hat sich der Engel verraten

Link zum Artikel

Petition gegen beliebte dm- und Alnatura-Produkte: "Stoppt diesen ökologischen Irrsinn"

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Promi steckt im Kudu-Kostüm!

Link zum Artikel

"Bachelorette": Das Lustigste an Folge 1 waren die Memes, guck!

Link zum Artikel

Lidl provoziert Netto – und der Supermarkt kontert "a Lidl bit" später

Link zum Artikel

McDonald's- und Burger-King-Mitarbeiter packen über dreisteste Kunden aus

Link zum Artikel

9 Hochzeitsplaner erzählen, welche "tollen Ideen" sie nicht mehr sehen können

Link zum Artikel

Ein Helene-Fischer-Song war für Florian Silbereisen gedacht – doch es kam ganz anders

Link zum Artikel

Autofahrer weichen aus: Gelbe Teststreifen plötzlich auf der A4 aufgetaucht

Link zum Artikel

iPhone-Userin ruiniert besonderen Moment der Braut – so regt sich eine Fotografin auf

Link zum Artikel

Ein Bobby-Car im Parkverbot – so reagiert die Polizei

Link zum Artikel

Gleiches Produkt, dreifacher Preis? Jetzt reagiert Edeka auf die Vorwürfe

Link zum Artikel

"Masked Singer": Faisal Kawusi empört mit üblem Merkel-Witz – ProSieben reagiert patzig

Link zum Artikel

Whatsapp-Panne: Tochter schickt Eltern Urlaubs-Selfie – Wiedersehen dürfte peinlich werden

Link zum Artikel

Das denken Singles, wenn sie diese 5 Sprüche hören

Link zum Artikel

"Wo ist es nur geblieben?": Fans rätseln über angekündigtes Interview mit Helene Fischer

Link zum Artikel

Aldi startet neues Konzept in London – warum das in Deutschland nicht funktionieren würde

Link zum Artikel

Foodwatch kritisiert Edeka: Zwei Produkte, zwei Preise – trotz gleichen Inhalts

Link zum Artikel

Ein Fehler veranschaulicht, worum es Plasberg beim EU-Streit wirklich ging

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Eiskalt und smart – wie Rihanna in Rekordzeit zur reichsten Musikerin der Welt wurde

Rihanna hat mit ihrem 2016er-Hit "Work" definitiv Taten folgen lassen. Denn wie das "Forbes"-Magazin mitteilte, hat sie das größte Vermögen unter allen Musikerinnen angehäuft. Sie soll 600 Millionen US-Dollar (umgerechnet rund 533 Millionen Euro) auf der hohen Kante haben.

Damit liegt sie vor Madonna (570 Millionen Dollar), Céline Dion (450 Millionen Dollar) und Beyoncé (400 Million Dollar). Das ist besonders beeindruckend, bedenkt man, dass "RiRi" erst 31 Jahre alt ist.

Dazu kommt: Rihanna hatte …

Artikel lesen
Link zum Artikel