Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Warum über deine Rente nur die Generation Ü40 entscheidet

12.05.18, 00:00 10.06.18, 20:12

Rentenkommission, das hört sich schon reichlich sperrig an. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat sie einberufen. Sie soll im Auftrag der großen Koalition 2020 Vorschläge erarbeiten, wie sich die Altersversorgung retten lässt. Klingt gut. Aber Fakt ist: Über deine Rente entscheiden nur Experten aus der Alterstufe Ü40.

Das berichtet die Süddeutsche Zeitung. Demnach liegt das durchschnittliche Alter der Experten bei rund 60 Jahren. 

Die Komission setzt sich aus Politikern und Forschern zusammen: 

Nämlich unter anderen:

Das ergibt, ohne Simone Scherger, deren Alter wir nicht herausfinden konnten, einen Altersdurchschnitt von 58 Jahren. 

Nun ist für eine (wissenschaftliche) Karriere auch ein wenig Zeit in Anspruch nimmt. Aber die Politik hat der Universität nicht allein den Bachelor beschert, sondern auch den Junior-Professor.

Und das sagt die Politik:

Sozialverbände wie der VdK warnen seit Jahren vor Altersarmut. 

Der Verband der Jungunternehmer steuert gegen und hat eine eigene Rentenkommission eingesetzt. 

Die Wirtschaft macht mobil:

Andere mahnen zu einem Aufstand der Jugend. So heißt es in der Tageszeitung "Die Welt" :

Weil Deutschland zügig altert, wird Jugend kostbarer. Das schafft Verunsicherung. (...)
Bislang haben Jugendorganisationen jeden Quatsch geschluckt. Gegen die infame Rentengroßkoalition waren es in der Regel ein paar forsche JuLis, die motzten, ansonsten pflegten Millennials und Generation Y ihre Konfliktfeigheit in Kombination mit einem mutigen Desinteresse an der eigenen Zukunft. Vielleicht ging es ihnen aber auch nur zu gut. Die Jugend wird anders als die Babyboomer keine künftige Mehrheit mehr sein. (...) Die Jungen müssen machtbewusst ihre Ellenbogen ausstellen und feist gewordene Alte schubsen.

Die Welt

Umfrage

Glaubst du an die Rente?

  • Abstimmen

10 Votes zu: Glaubst du an die Rente?

  • 0%Ja, hält seit Bismarcks Zeiten. Und damit gefühlt ewig.
  • 60%Nein, ich zahle ein. Und krieg nix raus.
  • 20%Ist mir egal. Ich bin für ein Grundeinkommen, auch im Alter.

Das könnte dich auch interesssieren:

Bayerns Grüne klagen gegen das Polizeiaufgabengesetz 

Unionsstreit: Die Party ist vorbei. Der Kater kommt im Juli. Garantiert

Liebe am Arbeitsplatz 💓 hat 2 holländischen Politikern den Job gekostet

Ex-SPD-Mann will für Erdoğan ins türkische Parlament – 4 Fakten zu Mustafa Erkan

Das bezweckt die AfD mit Provokationen wie dem "Vogelschiss"-Skandal

Erste Festnahmen nach den Brandanschlägen auf Moscheen

++ Die Handball-EM 2024 findet in Deutschland statt ++ 

Die Deutsche Bahn beleidigt eine Abgeordnete rassistisch – und entschuldigt sich jetzt

Wie die Rechte immer noch versucht, den Mord in Kandel zu instrumentalisieren

Trump lädt Kim ins Weiße Haus ein, falls der Gipfel gut läuft

Donald Trump sagt, die Kriminalität in Deutschland steigt – stimmt das?

Ab heute wählen die Deutschtürken den Präsidenten der Türkei – das sind die Prognosen

Politik auf Instagram? Klingt komisch, funktioniert aber – zeigt dieser Künstler! 

"Israel ausrotten" – das steckt hinter der Al-Quds-Demonstration in Berlin

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Ich möchte gar nicht Vollzeit arbeiten" – Musiker Hannes in unserer Armutsserie 

Hier sprechen regelmäßig Menschen, die von Armut betroffen sind.

Hannes (Name geändert) arbeitet Teilzeit – weil er sich bewusst dafür entschieden hat. Er ist 31 Jahre alt, aus der Nähe von Frankfurt, arbeitet 40 Prozent als Fachinformatiker für Systemintegration. Dort verdient er 788 Euro netto. In seiner restlichen Zeit arbeitet er als Musiker an Solo-Projekten, ist Lehrer an einer Musikschule und produziert andere Hobbymusiker. Aus diesen Nebentätigkeiten hat er noch kein verlässliches Einkommen, im Durchschnitt verdient er damit ungefähr 50 …

Artikel lesen