Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Mal wieder! Benetton schockt durch Werbung mit Flüchtenden

20.06.18, 17:31 20.06.18, 19:07

Eigentlich ist Benetton ein weltweit erfolgreiches italienisches Mode-Unternehmen. Viele mehr Aufmerksamkeit als für seine Kleidung bekommt des Label allerdings immer wieder für seine schockierenden Werbekampagnen. Eine gezielte Provokation.

Jetzt hat das Unternehmen wieder zugeschlagen. Auf Twitter veröffentlichte Benetton am Montag ein Foto von geretteten Bootsflüchtlingen auf dem Mittelmeer – verziert mit dem bekannten grünen Logo. 

Die inkriminierte Kampagne

SOS MEDITERANEE /BENETTON

Die Flüchtlinge, die auf dem Bild zu sehen sind, tragen Rettungswesten und werden gerade vom Hilfsschiff "Aquarius" geborgen. Die "Aquarius" hatte zuletzt den Streit um die EU-Asylpolitik neu entfacht, da Italien die Aufnahme der mehr als 600 Flüchtlinge auf dem Schiff verweigerte.

Was zur Hölle soll das?

Das fragen sich viele. Unter anderem die Hilfsorganisation SOS Méditerranée, die Flüchtlinge im Mittelmeer rettet. Benetton hatte für seine Schockwerbung ein Foto von einem Fotografen der Organisation verwendet. Auf Twitter schreibt die Hilfsorganisation:

"Die humanitäre Tragödie, die sich im Mittelmeer abspielt, darf niemals für kommerzielle Zwecke benutzt werden."

SOS Méditerranée

SOS Méditerranée erklärte, sich "vollumfänglich" von dieser Kampagne zu distanzieren. Das Foto war demnach bei dem Rettungseinsatz vor mehr als einer Woche aufgenommen worden. "SOS Méditerranée gibt niemals sein Einverständnis für eine kommerzielle Nutzung seiner Fotografien", schrieb die Organisation. Sie kritisierte auch den Fotografen, der das Bild aufgenommen hatte.

Ein Motiv gelöscht, ein zweites bleibt im Netz

Selbst Italiens Innenminister Matteo Salvini, der auf eine rigide Einwanderungspolitik pocht und Italiens Häfen für die "Aquarius" gesperrt hat, kritisierte das italienische Unternehmen. "Finde nur ich das schmutzig?", fragte er auf Twitter.

Ein Brandstifter als Kritiker

Am Donnerstagabend zog Benetton den Tweet zurück. Auf Twitter ist aber weiter ein zweites Motiv mit Flüchtenden zu finden. 

Das zweite Motiv

Benetton steht auf Schockwerbung

Das passt ins Bild. Das Modeunternehmen hat mit ähnlichen Werbekampagnen immer wieder für Empörung gesorgt. Eines der bekanntesten Werbeplakate zeigte einen sterbenden Aids-Kranken. Anfang der 90er-Jahre schockte Benetton mit dem Foto eines Mafia-Opfers in einer Blutlache. Schon damals war das Bild nur durch das kleine grüne Logo als "Werbung" zu erkennen.

Ein paar der Skandal-Kampagnen des Mode-Labels

Umfrage

Was hältst du von der Benetton-Kampagne?

  • Abstimmen

38 Votes zu: Was hältst du von der Benetton-Kampagne?

  • 39%Ist doch gut, dass so auf gesellschaftliche Probleme hingewiesen wird.
  • 37%Das ist eine geschmacklose Ausnutzung der Ärmsten für Werbezwecke.
  • 18%Ist mir egal.

(fh)

Das könnte dich auch interessieren:

9-Jährige verkauft Cookies vor Cannabis-Shop – rate mal, wie schnell sie keine mehr hatte

"Orange Is the New Black" endet 2019 – so sehen die Stars in echt aus

Rihanna schlägt Super-Bowl-Auftritt aus – wegen ihm hier

Maskierte überfallen Geldtransporter in Berlin – ihnen gelingt eine spektakuläre Flucht

Tierarzt bittet: Bleib' bei deinem Hund, wenn er stirbt. Auch wenn es hart ist.

Wie russische Medien von Berlin aus die Fakten verdrehen

CDU und AfD haben offenbar gerade ein Konzert der Band Feine Sahne Fischfilet verhindert

Weil wir sie vermissen: Das wurde aus den 7 "Two and a Half Men"-Stars

Mockridge, Kebekus & Co. – Raab feiert mit "TV Total"-Freunden sein Comeback

Heirate doch alleine! 9 Brautjungfern, die (zurecht) die Schnauze voll hatten 🙅

Leroy Sané gibt Tinder-Tipps – das Ergebnis ist schlimmer als jedes Horrordate

Diese Nüsse will die EU heute beim Gipfel knacken

Neues Video: So hätte Banksys Kunst-Schredder funktionieren sollen

Der Sportreporter unserer Kindheit hört auf 😞 – hier nochmal seine besten Momente

Dieser aufgeregte Spanier liefert die beste Analyse der Bayern-Wahl 

Syrer starb im September in JVA Kleve – warum der Fall jetzt erneut für Aufsehen sorgt

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Die Sparkasse überweist bald in Echtzeit – 7 Fakten und 1 Risiko

Eigentlich geht es ja schon. Seit November sind in Europa schon Überweisungen in Echtzeit technisch möglich. SolcheInstant Payments versprechen: Kein langes Warten mehr aufs Geld, direkte Sicherheit beim Bezahlen.

Klingt gut? Bislang bot das in Deutschland nur die HypoVereinsbank (HVB) an. Am 10. Juli folgen nun die Sparkassen. Und dann ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis auch die anderen Banken nachziehen.

Bislang ist es in der Bankenbranche üblich, Überweisungen zu sammeln und …

Artikel lesen