Wissen

Neuer Rekord – so weit ist noch nie jemand mit einem Tesla in 24 Stunden gefahren

Ein norwegischer Youtuber hat mit einem Tesla Model 3 Long Range AWD einen neuen Streckenrekord aufgestellt. Bjørn Nyland und sein Co-Fahrer schafften es, innerhalb von 24 Stunden 2781 Kilometer auf einer Autobahn in Norddeutschland zurückzulegen.

Damit übertrafen sie den bisherigen Rekord um über 100 Kilometer – dieser war ebenfalls mit einem Tesla 3 aufgestellt worden.

Bild

Bjørn Nyland. bild: screenshot youtube

Nyland wollte herausfinden, wie weit man innerhalb von 24 Stunden kommt, wenn man den Fahrzeugakku immer wieder an Ladestationen nachlädt.

Im Gegensatz zu anderen Versuchen setzte der Youtuber auf eine möglichst hohe Durchschnittsgeschwindigkeit. Ziel sei es gewesen, auf so vielen Streckenteilen wie nur möglich mit 170 Kilometern pro Stunde zu fahren. Am Ende betrug die Durchschnittsgeschwindigkeit 116 Kilometer pro Stunde.

Moderne Schnellladesäulen für den Erfolg

Damit der Rekord gelingen konnte, haben die Tesla-Fahrer aber auch ein klein wenig getrickst. So entschieden sie sich bewusst für eine Strecke, an der möglichst viele Schnellladesäulen des Anbieters Ionity zu finden waren. Diese laden schneller als die Supercharger von Tesla.

Bild

Beim Nachladen hat das Team den Akku jeweils nur auf 52 Prozent geladen, da die meisten Akkus ab 50 Prozent langsamer geladen werden. Auch habe Ionity, das den Rekordversuch sponserte, die Benutzerauthentifizierung an den genutzten Ladesäulen vorübergehend deaktiviert, da so noch ein paar Sekunden mehr gespart werden konnten.

Dennoch betonte das Team, dass man beim Rekordversuch mit Gegenwind und gelegentlichem Regen zu kämpfen hatte. Nasse Straßen verringern die Effizienz, da der Rollwiderstand zwischen Reifen und Asphalt erhöht wird.

Die ganze Aktion wurde von Nyland und seinem Team auf Youtube live gestreamt und später in einem fünfminütigen Video zusammengefasst. Nyland ist einer der bekanntesten Tesla-Tester auf der Plattform und hat fast 150.000 Abonnenten. Außer Teslas testet er auch von Zeit zu Zeit andere Elektroautos und lässt sie gegen die Tesla-Modelle antreten.

(pls)

Von neuen Autos zu alten Autos:

Sag mir nicht, dass ich nicht nachhaltig genug lebe

Play Icon
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Düsseldorf: Polizei zieht vergoldeten SUV aus dem Verkehr – mit kurioser Erklärung

Da liegt das Gold auf der Straße. Ein Düsseldorfer hat nicht seine Zähne vergoldetet, sondern sein Auto – ja, die ganze Karre wurde mit goldener Folie überzogen.

Der Polizei in NRW war das zu viel und zog den SUV aus dem Verkehr. Der Wagen "blendete bei entsprechendem Sonnenlicht deutlich", teilte die Polizei mit. Äh, wie?

Die Beamten waren so von dem Fahrzeug geblendet, dass sie nun sogar einen Sachverständigen eingeschaltet haben. Der soll prüfen, ob die Folierung überhaupt zulässig ist.

Wenn …

Artikel lesen
Link zum Artikel