Wissen
Bild

Bild: dpa

Deutschland feiert die Einheit – und das feiern andere Länder an ihrem Nationalfeiertag

Ausschlafen! Am Mittwoch ist es soweit. Deutschland feiert seine staatliche Einheit – ein merkwürdig inhaltsleerer Akt, verglichen mit dem britischen Proudness auf den Parlamentarismus, Frankreichs Stolz auf Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit oder Amerikas Pursuit of happiness. Werte. Schön, wer welche hat.

So gratuliert Europa

Ein Blick auf die 7 Feiertage der anderen:

Frankreich und die Revolution

Frankreich feiert jedes Jahr am 14. Juli den Sturm auf die Bastille, den Auftakt der Französischen Revolution von 1789 und deren Dreiklang von Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit. Klingt sehr pathetisch.

Und ist nicht ganz unproblematisch. Am Nationalfeiertag marschiert Frankreichs Armee am Triumphbogen vorbei und Militärjets donnern über Paris. Sehr martialisch. Aber US-Präsident Donald Trump war im vergangenen Jahr so beeindruckt, dass er sich so ein Spektakel auch für die USA wünschte. 

Gefeiert wird übrigens nicht nur in Paris. Im ganzen Land läuft die Party, mit Bällen feiert man in den 14. Juli in den Gedenktag hinein. Und in Deutschland? Lässt Berlins blasser Regierender Bürgermeister Michael Müller, SPD, die Stadt mit Ortstafeln der deutschen Gemeinden pflastern. Peinlich. Anbiedernd. Die Provinz hat mehr zu bieten als provinzielle Hauptstadt-Politiker. Einfallsloser geht's nicht. Schade Berlin! Schade Michael Müller. Manche lernen es eben nie!

Braucht Deutschland einen anderen Nationalfeiertag?

Die Unabhängigen

Der Unabhängigkeitstag ist der beliebteste der Nationalfeiertage. Der Bekannteste ist wohl der 4. Juli (1776), der US-Independance-Day.

Louis Albin, an artist in Phoenix and Navy veteran, displays his custom-made T-shirt, as he waited in line for the public viewing of the late Sen. John McCain Wednesday, Aug. 29, 2018, outside the Arizona Capitol. The shirt, which features an image of a thumb-up covered in the stars and stripes of the flag, is a play on McCain's thumb-down vote that sank President Donald Trump's repeal of the Affordable Care Act. Albin turned the thumb up as a wink to McCain's vote, which Albin approved of. (AP Photo/Jacques Billeaud)

Bild: AP

Ihre Unabhängigkeit feiern auch

Ihre Unabhängigkeit feiern auch Staaten, die noch gar keine unabhängigen Staaten sind, Katalonien zum Beispiel (1. Oktober 2017 von Spanien).

Ein Schweizer beklagt sich über... surprise: Deutsche!

Video: watson/Jodok Meier, Marius Notter, Lia Haubner

Die Königstreuen

Die Niederlande feiern den Königstag, den Geburtstag von Monarch Willem Alexander am 27. April. Das Ganze hat wenig Staatstragendes, es geht eher um Party. Wie hierzulande findet die zentrale Feiertagsparty jedes Jahr an einem anderen Ort statt. Überall im Land dominiert das Orange des Königshauses, Kinder verkaufen Trödel und für die Erwachsenen gibt's Genever. 

Die Idee: Gefeiert wird das Königshaus. Der Brite Sir Walter Bagehot hat den Vorteil der Royals im 19. Jahrhundert mal so beschrieben. 

"Die königliche Familie bricht den Stolz der Souveränität herunter auf die Ebene des alltäglichen Lebens."

Walter Bagehot, britischer Staatsdenker

Ganz so gilt das für die anderen konstitutionellen Monarchien in Europa eher nicht.

"Ein König reicht."

Albert II., Alt-Monarch von Belgien

Die Verfassungstreuen 

Dänemark feiert jedes Jahr am 5. Juni den Grundlovsdag – den Tag des Grundgesetzes. Offiziell arbeitsfrei ist der Tag aber seit 1975 nicht mehr. Die Dänen sind aber pragmatisch genug, an diesem Tag daheim zu bleiben. Urlaub für den Staat sozusagen. 

Ähnlich verfassungstreu sind

Die Befreiten

Der Tag der Befreiung von Fremdherrschaft ist in vielen Ländern ein Feiertag.

Neben dem offiziellen Nationalfeiertag gedenken zudem viele Länder Osteuropas der Befreiung durch die Rote Armee, ebenso viele Länder Westeuropas wie Frankreich und die Niederlande dem Ende des 2. Weltkriegs. 

Die Nationalheiligen

Viele Länder feiern auch ihre Nationalheiligen. 

Die Traditionalisten

Natürlich gibt es auch die Geschichtsbewussten, die am Staatsfeiertag der historischen Leistung ihrer Nation erinnern.

Die Schweiz ehrt Tell:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#poraicomamaga / #pezinhodamaga no 1° de Agosto dia Nacional da Suíça, país que moro há 15 anos, que respeito, amo e tenho a oportunidade de conhecer profundamente mais que muitos nativos💕. Segundo a lenda, o Rütli (onde estamos hoje no por aí com Maga) é o local onde os primeiros confederados se reuniram quando da conjuração contra os opressores austríacos, o Juramento do Rütli. Na imaginação popular, essa aliança se confunde com o Pacto Federal de 1291, que, este sim, é histórico. 🇩🇪O juramento em alemão: Wir wollen sein ein einzig Volk von Brüdern, in keiner Not uns trennen und Gefahr. Wir wollen frei sein, wie die Väter waren, eher den Tod, als in der Knechtschaft leben. Wir wollen trauen auf den höchsten Gott und uns nicht fürchten vor der Macht der Menschen. 🇧🇷Tradução livre em português Queremos ser um único povo de irmãos, não devemos nos dividir em perigo ou aflição. Devemos ser livres, como nossos pais o foram, e preferir a morte à escravidão. Devemos acreditar em Deus todo poderoso e não temer o poder dos homens. ( conhecido mais popularmente como “um por todos e todos por um”! Mais no @guiasuica . •• #GuiaemLucerna #GuiaemZurique #dicasdasuíça #guianasuíça #Europa #citytouremZurique #guiabrasileira #partiusuíça #guiadeturismo #guianasuíça #citytouremBerna #TurismodeLuxo #citytouremLucerna #guiabrasileiranasuíça #roteirospersonalizados #guiabrasileironasuíça #roteirospersonalizadosnasuíça #planejamentodeviagem #guiasuíça #guiasuica #ruetli #guianasuíça #Suíça #alpes #weareswissabroad #1august #nationalfeiertag #naestradacomguiasuíça @myswitzerland @kantonschwyz @ferienregionuri @obwaldentourismus @nidwalden_com @swissinfo.ch @swisstravelsystem

Ein Beitrag geteilt von 〽️agali (@albissermagali) am

Fazit

Es gibt also viele Möglichkeiten, der Nation zu gedenken. Nur Deutschland feiert einen schlichten Verwaltungsakt, den 3. Oktober 1990, an dem sich die fünf Länder der DDR der Bundesrepublik angliederten. So bedeutsam das als historisches Ereignis auch ist, inhaltlich ist das doch ein bisschen wenig. Fast typisch deutsch.

(dpa, rtr, afp)

Und das denkt die übrige Welt:

Beginn schon im Oktober? Studie zeigt neuen möglichen Pandemie-Verlauf

Aufmerksame Nachrichten-Leser erinnern sich: Anfang Januar tauchten die ersten Meldungen in deutschsprachigen Medien über eine "mysteriöse Lungenkrankheit in China" auf. Heute kennen wir den Auslöser dieser Krankheit, das Virus namens Sars-CoV-2.

Gemeinhin wird angenommen, dass die Corona-Pandemie Ende des Jahres ihren Anfang nahm. Die ersten Fälle von Covid-19 tauchten Anfang 2020 in Europa auf, als in China längst der Ausnahmezustand galt. Das Robert-Koch-Institut nimmt an, dass sich das …

Artikel lesen
Link zum Artikel