Ganz schön grün.
Ganz schön grün.

Grüne Wolken! Dieser Sturm löst bei jedem Allergiker Angstschweiß aus

10.04.2019, 10:5310.04.2019, 11:03

Beim Blick zum Himmel dürfte manchem hier ganz anders geworden sein: Am Montag stürmte es im US-Bundesstaat North Carolina kräftig – und zwar kräftig grün!

  • Ein Anblick, der so manchen Allergiker verunsichern dürfte: Ein grüner Sandsturm voller Pollen fegte über die Wüste bei Chapel Hill.
  • Die Pollen stammen von Hunderten Pflanzen, die aufgrund der zuvor trockenen Tage im Südwesten der USA bereits erblüht waren.
  • Starke Gewitter wirbelten die Pollen am Montag dann auf – und türmten sich so zu der grünen "Pollenwand" auf. (accuweather.com)

Solche Sandstürme sind generell in Wüsten üblich, wenn Gewitter-Winde Sand in die Lüfte spülen. Bei diesen auch "Habub" genannten Winden (eine arabische Bezeichnung) kann es zu Windgeschwindigkeiten von bis zu 80 Stundenkilometern kommen – der Sand kann bis zu 900 Meter in die Luft gewirbelt werden.

Der "Habub" in North Carolina sorgte jedoch nicht nur am Himmel für ein grünes Farbenspiel: Kleine Bäche und Gewässer wurden aufgrund der Pollen grün gefärbt.

(pb)

Mutter Natur schlägt zurück!

Themen

US-Ärzte transplantieren einem Soldaten erstmals Penis mitsamt Hodensack

Ärzte in den USA haben erstmals einen menschlichen Penis komplett mit Hodensack transplantiert. Die 14-stündige Operation sei an einem US-Soldaten ausgeführt worden, der in Afghanistan verletzt worden war, teilte die Johns Hopkins Universität in Baltimore mit.

Die Transplantation solle auch den "Sexualfunktionen des jungen Mannes fast zum Normalzustand zurückverhelfen", erklärte der Direktor für plastische Chirurgie, W.P. Andrew Lee in einer Mitteilung zur Operation.

Der Soldat bat um Anonymität, …

Artikel lesen
Link zum Artikel