Bild

Ganz schön grün. facebook

Grüne Wolken! Dieser Sturm löst bei jedem Allergiker Angstschweiß aus

Beim Blick zum Himmel dürfte manchem hier ganz anders geworden sein: Am Montag stürmte es im US-Bundesstaat North Carolina kräftig – und zwar kräftig grün!

Gewaltige Bilder, oder?

Nach kurzer Zeit verzog sich die "Pollenwand" jedoch wieder

Zurück blieben kleine grüne Tupfer...

Solche Sandstürme sind generell in Wüsten üblich, wenn Gewitter-Winde Sand in die Lüfte spülen. Bei diesen auch "Habub" genannten Winden (eine arabische Bezeichnung) kann es zu Windgeschwindigkeiten von bis zu 80 Stundenkilometern kommen – der Sand kann bis zu 900 Meter in die Luft gewirbelt werden.

Der "Habub" in North Carolina sorgte jedoch nicht nur am Himmel für ein grünes Farbenspiel: Kleine Bäche und Gewässer wurden aufgrund der Pollen grün gefärbt.

Auch die Straßen waren grün:

(pb)

Mutter Natur schlägt zurück!

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Pelosi kündigt Untersuchungskommission zu Sturm auf das Kapitol an

Knapp sechs Wochen nach der gewaltsamen Erstürmung des US-Kapitols hat die Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, die Einsetzung einer unabhängigen Untersuchungskommission angekündigt. Diese müsse die Hintergründe und Folgen des "inländischen Terroranschlags" und das Handeln aller beteiligten Sicherheitskräfte unter die Lupe nehmen, erklärte Pelosi am Montag.

Die Kommission soll sich an jene anlehnen, die vom Kongress nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 …

Artikel lesen
Link zum Artikel