Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Eine Mitarbeiterin der NASA (unten im Livestream) erklärt, was genau auf dem Mars passieren wird. NASA/screenshot

Geschafft! InSight ist nach Höllenritt auf der Mars-Oberfläche gelandet

Nervenkitzel im All: Monatelang war die Raumsonde InSight unterwegs zum Mars. Am Abend begann die kritische Phase: das Landemanöver. Und die Sonde ist gelandet!

Daniel Huber / watson.ch

Es war ein Höllenritt: In nur gerade sieben Minuten ist die Marssonde InSight gut 120 Kilometer durch die Atmosphäre des Roten Planeten gerast und auf dessen Oberfläche gelandet. Der Lander wurde dabei von knapp 20.000 km/h auf nahezu Schrittgeschwindigkeit abgebremst. 

Das komplizierte Landemanöver war die heikelste Phase der rund 735 Millionen Euro teuren Mission. Gesteuert wird der Lander von einem Kontrollzentrum im kalifornischen Pasadena aus. Allerdings konnten die Techniker die eigentliche Landung nicht mit dem Joystick steuern – sie mussten sich auf die zuvor programmierten Befehle verlassen. Letzte Möglichkeiten zur Kurskorrektur gab es etwa zwei Stunden vor der geplanten Landung, die um 20.53 Uhr (Berliner Zeit) stattfand. 

Der Live-Stream der NASA:

abspielen

Video: YouTube/NASA

Kompliziertes Zusammenspiel

Der Grund dafür lag im Zusammenspiel der beteiligten Sonden. InSight schickte während der Landung und danach Daten nach oben, wo sie von den Orbitern Odyssey und Mars Reconnaisance Orbiter (MRO) aufgefangen und an die Erde weitergeleitet werden. Wenn diese während ihres Orbits aus Sicht des Landers hinter dem Mars-Horizont verschwinden, können sie keine Daten mehr von ihm empfangen. Auch die Kommunikation mit dem Kontrollzentrum auf der Erde ist nur möglich, wenn sich die Orbiter nicht gerade hinter dem Mars befinden.  

Während des Landemanövers flog MRO über die Landestelle und sammelte Daten. Da die Sonde nicht gleichzeitig Daten empfangen und senden kann, wurden sie die Informationen gespeichert und bei der nächsten Gelgenheit zur Erde gefunkt. Voraussichtlich werden diese Daten erst rund drei Stunden nach der Landung in Pasadena ankommen. 

Die Daten, die Odyssey bei seinem späteren Flug über die Landestelle von InSight empfangen wird, kommen noch später auf der Erde an – vermutlich um etwa 2.30 Uhr in der Nacht. 

Werden die CubeSats schneller Infos liefern?

Die NASA hat jedoch noch zwei weitere Pfeile im Köcher: Die sogenannten CubeSats MarCO-A und MarCO-B. Diese beiden aktentaschengrossen Kleinsatelliten, die unabhängig von InSight zum Mars gereist sind, sammelten von ihren Beobachtungspositionen aus Daten zum Landevorgang und sendeten diese mit leichter zeitlicher Verzögerung zur Erde weiter. 

Die gegenwärtige Entfernung des Roten Planeten zur Erde bringt es mit sich, dass die Landung bereits vorüber ist, wenn die ersten Daten zu ihrem Beginn hier ankommen. Das Licht benötigt rund acht Minuten, um die Distanz zu überwinden – während das Landemanöver vom Eintritt der Landesonde in die Mars-Atmosphäre bis zur Landung auf der Oberfläche gerade mal sechseinhalb Minuten beträgt. 

InSight

Der Name der Landesonde steht für «Interior Exploration using Seismic Investigations, Geodesy and Heat Transport». InSight ist zu grossen Teilen baugleich mit der Phoenix-Landesonde der NASA, die 2008 auf dem Mars landete. Der Lander hob am 5. Mai 2018 an Bord einer Atlas-5-Rakete von der Vandenberg Air Force Base in Kalifornien ab; die Landung auf dem Roten Planeten ist für den 26. November geplant.
Die rund 735 Millionen Franken teure Mission ist auf zwei Jahre angelegt. InSight soll die innere Struktur des Mars erforschen, insbesondere dessen frühe geologische Entwicklung vor 4,5 Milliarden Jahren. Es handelt sich um die erste Forschungssonde der NASA, die ausschliesslich mit europäischen Instrumenten bestückt wurde. Es ist auch die erste Mission von der Westküste der USA aus zu einem anderen Planeten.

Es sind zwar schon einige Sonden erfolgreich auf unserem Nachbarplaneten gelandet. Doch ein Landemanöver in dieser Distanz war dennoch heikel. Eine Warnung war beispielsweise das Schicksal der Mars-Sonde Schiaparelli, die vor rund zwei Jahren nach einer ungeplant harten Landung auf dem Mars zerschellte. 

Game-Of-Thrones-Star neuer Star-Wars-Hauptdarsteller?

abspielen

Video: watson/team watson

Das könnte dich auch interessieren:

Warum Frauen an der Gitarre unterschätzt werden – Spoiler: Es hat mit Männern zu tun

Link zum Artikel

"Halt die Fresse, du erbärmliche Frau": Flugzeug-Crew droht 22-Jähriger mit Rausschmiss

Link zum Artikel

Zyklon "Idai": Zahl der Toten in Simbabwe auf 70 gestiegen

Link zum Artikel

Klimaschützerin Luise Neubauer: Anführerin einer wachsenden Bewegung

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Tesla enthüllt das Model Y – so sieht es aus, und so viel kostet es

Link zum Artikel

Umstrittene Netflix-Doku zum Fall "Maddie" sorgt für Aufregung

Link zum Artikel

"Schulschwänzen nicht heilig sprechen" – Lindner schießt wieder gegen #FridaysForFuture

Link zum Artikel

Wie peinlich kann ein Sex-Date sein? Ja, lest mal dieses Jodlers Reim!

Link zum Artikel

Optische Täuschung: Künstlerin verschwindet dank Make-up in ihrer Umgebung

Link zum Artikel

Greta Thunberg in Schweden "Frau des Jahres"

Link zum Artikel

Katarina Barley: "Rabenmutter gibt's nur auf Deutsch"

Link zum Artikel

"Frauen der Mauer" von strengreligiösen Juden in Jerusalem bespuckt und beschimpft

Link zum Artikel

Wir waren mit Deutschlands bester Skaterin unterwegs. Sie ist 11 Jahre alt.

Link zum Artikel

9 Stars, denen völlig egal war, was Männer und Frauen tragen "sollten"

Link zum Artikel

In diesen Ländern haben die Frauen das Sagen (es sind immer noch zu wenige)

Link zum Artikel

Einen Tampon einzuführen erregt uns nicht und 32 weitere Wahrheiten über Frauen

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

"Pink Tax" für Frauen: Gleiches Produkt, gleicher Inhalt, aber teurer

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

watson wird zur Frau! Ja, du hast richtig gelesen

Link zum Artikel

Virgin Atlantic hebt Make-up-Vorgaben auf – aber wieso gibt es die überhaupt noch?

Link zum Artikel

Sie hat alle überlebt, alleine dafür gebührt ihr der Thron #TeamSansa

Link zum Artikel

Chinesische "Harry Potter"-Fans reisten nach Sydney – sie dachten, dass dort Hogwarts sei

Link zum Artikel

#VansChallenge – Warum jetzt überall Sneaker durch die Luft fliegen

Link zum Artikel

Trumps Twitter-Feed ist verrückt? Dann schau dir mal den von Brasiliens Präsidenten an

Link zum Artikel

Die beliebtesten Länder-Slogans – erkennt ihr den Spruch eures Bundeslandes?

Link zum Artikel

Trump nennt den Apple-CEO "Tim Apple" – und die Reaktionen sind großartig

Link zum Artikel

Der Hundewurf von Straubing – und was die AfD daraus macht

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

So romantisch wie Fußnägelschneiden – Erster Heiratsantrag bei Jauch via Telefonjoker

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel

Zitterpartie Brexit – Geht Mays Strategie schief? Und 5 weitere Fragen

Link zum Artikel

Die Oscars werden zum Queengasmus – unser Protokoll der Nacht

Link zum Artikel

Forscher stehen vor Rätsel: Was macht ein toter Wal im Dschungel?

Link zum Artikel

Darf er das? Chelsea-Torwart verweigert Auswechslung – sein Trainer tobt

Link zum Artikel

Es ist so warm in Deutschland, dass auch schon die Mücken unterwegs sind

Link zum Artikel

Grimassen und getretene Kleider – 13 Dinge, die du in der Oscar-Nacht verpasst hast

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der Blutmond kommt wieder! 5 Fragen und Antworten zur totalen Mondfinsternis

Vielleicht haben wir diesmal mehr Glück und sehen sogar was von ihm: Der Blutmond. In der Nacht auf Montag wird es am Himmel wieder eine totale Mondfinsternis und einen Blutmond geben. 

Aber warum heißt er Blutmond und was genau passiert da? Wir beantworten die 5 wichtigsten Fragen. 

Im All dreht sich eine ganze Menge. Die Erde dreht sich um sich selbst, zugleich umkreist sie die Sonne, während sie selber vom Mond umkreist wird. Dieses komplexe Zusammenspiel von Drehungen bestimmt, …

Artikel lesen
Link zum Artikel