Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
A family walks near a massive build up of ice that was pushed onto the shore of Mather Park in Fort Erie, Ont., Monday, February 25, 2019. A windstorm Sunday broke an ice boom in Lake Erie and allowed the ice, which was floating on the water at the mouth of the Niagara River, to shove over the retaining wall and onto the shore and the roadway above. (Tara Walton/The Canadian Press via AP)

Eine Familie geht in der Nähe einer massiven Eisschicht spazieren, die am 25. Februar 2019 auf das Ufer des Mather Park in Fort Erie, Ontario, geschoben wurde. Bild: The Canadian Press/ap

"Eis-Tsunami" bricht über Städte in USA und Kanada hinein

Ein starkes Tief zog am Montag über den Osten der USA. Es gab mehrere Tornados und orkanartige Winde – doch am Ufer des Eriesees im Norden der USA geschah am Montag Außergewöhnliches. (Huffington Post)

Statt Wasserwellen klatschten nun eben mächtige "Wellen" aus Eis an die Ufer des südlichsten und viertgrößten Sees der fünf Großen Seen in Nordamerika.

Der Sturmjäger David Piano sagte gegenüber CNN, die Eiswand sei bis zu zwölf Meter hoch gewesen und gegen Bäume und Straßenlaternen geprallt. Eine örtliche Radio-Sendung sprach davon, dass der "Eis-Tsunami" bis zu zehn Meter hohe "Wellen" gehabt haben soll.

Piano gegenüber CNN:

"Das war eins der verrücktesten Dinge, die ich je gesehen habe."

Dem US-Amerikaner zufolge sei der "Eis-Tsunami" bis zu 150 Meter über die Ufergrenze hinaus ins Landesinnere gerauscht. Die US-Bundesstaaten Ontario (Kanada), Michigan, Ohio, Pennsylvania, New York und auch die kanadische Provinz Ontario wurden am Wochenende zu einer Region im Ausnahmezustand: So mussten auch Schulen aufgrund der gefährlichen Wetterlage den Betrieb einstellen.

Bild

Der Hoover Beach im US-Bundesstaat New York am Wochenende. Town of Hamburg Emergency Services/facebook

Laut "National Geographic" besteht ein solcher "Eis-Tsunami" aus einem Scherbenhaufen zerbrochener Eisschichten, die durch die enormen Windböen in der Region dann an Land gespült wurden. Laut diesem Bericht geht die Geschichte der "Eis-Tsunamis" in den USA zurück bis ins Jahr 1822, als ein anonymer US-Naturforscher berichtete, "Steine auf ebenem Boden zu sehen, die eine allmähliche Marschrichtung einnehmen und jedes Hindernis überwinden, um der Herrschaft des Neptuns zu entkommen". (Ok, wow...)

Neben kräftigen Winden könnte für das plötzliche Auftauchen des "Eis-Tsunamis" am Eriesee auch plötzliche Temperaturschwankungen in der Region verantwortlich sein, die die Eismasse zu Ausdehnung und Zusammenziehen gezwungen haben könnten.

Das Wechselspiel dieser beiden Faktoren könnte demnach dazugeführt haben, das das Seeneis die Eisbrocken über den Grund des Sees und sogar bis über die Ufer stieß.

Fertig war der "Eis-Tsunami"!

(pb)

Das könnte dich auch interessieren:

Der Hundewurf von Straubing – und was die AfD daraus macht

Link zum Artikel

In diesen Ländern haben die Frauen das Sagen (es sind immer noch zu wenige)

Link zum Artikel

"Frauen der Mauer" von strengreligiösen Juden in Jerusalem bespuckt und beschimpft

Link zum Artikel

Sie hat alle überlebt, alleine dafür gebührt ihr der Thron #TeamSansa

Link zum Artikel

"Halt die Fresse, du erbärmliche Frau": Flugzeug-Crew droht 22-Jähriger mit Rausschmiss

Link zum Artikel

Einen Tampon einzuführen erregt uns nicht und 32 weitere Wahrheiten über Frauen

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

Optische Täuschung: Künstlerin verschwindet dank Make-up in ihrer Umgebung

Link zum Artikel

"Pink Tax" für Frauen: Gleiches Produkt, gleicher Inhalt, aber teurer

Link zum Artikel

Darf er das? Chelsea-Torwart verweigert Auswechslung – sein Trainer tobt

Link zum Artikel

9 Stars, denen völlig egal war, was Männer und Frauen tragen "sollten"

Link zum Artikel

Wie peinlich kann ein Sex-Date sein? Ja, lest mal dieses Jodlers Reim!

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Die Oscars werden zum Queengasmus – unser Protokoll der Nacht

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

Virgin Atlantic hebt Make-up-Vorgaben auf – aber wieso gibt es die überhaupt noch?

Link zum Artikel

Chinesische "Harry Potter"-Fans reisten nach Sydney – sie dachten, dass dort Hogwarts sei

Link zum Artikel

"Schulschwänzen nicht heilig sprechen" – Lindner schießt wieder gegen #FridaysForFuture

Link zum Artikel

So romantisch wie Fußnägelschneiden – Erster Heiratsantrag bei Jauch via Telefonjoker

Link zum Artikel

Warum Frauen an der Gitarre unterschätzt werden – Spoiler: Es hat mit Männern zu tun

Link zum Artikel

Grimassen und getretene Kleider – 13 Dinge, die du in der Oscar-Nacht verpasst hast

Link zum Artikel

Wir waren mit Deutschlands bester Skaterin unterwegs. Sie ist 11 Jahre alt.

Link zum Artikel

watson wird zur Frau! Ja, du hast richtig gelesen

Link zum Artikel

Umstrittene Netflix-Doku zum Fall "Maddie" sorgt für Aufregung

Link zum Artikel

Zitterpartie Brexit – Geht Mays Strategie schief? Und 5 weitere Fragen

Link zum Artikel

Zyklon "Idai": Zahl der Toten in Simbabwe auf 70 gestiegen

Link zum Artikel

Trumps Twitter-Feed ist verrückt? Dann schau dir mal den von Brasiliens Präsidenten an

Link zum Artikel

Greta Thunberg in Schweden "Frau des Jahres"

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel

Forscher stehen vor Rätsel: Was macht ein toter Wal im Dschungel?

Link zum Artikel

Klimaschützerin Luise Neubauer: Anführerin einer wachsenden Bewegung

Link zum Artikel

#VansChallenge – Warum jetzt überall Sneaker durch die Luft fliegen

Link zum Artikel

Tesla enthüllt das Model Y – so sieht es aus, und so viel kostet es

Link zum Artikel

Es ist so warm in Deutschland, dass auch schon die Mücken unterwegs sind

Link zum Artikel

Katarina Barley: "Rabenmutter gibt's nur auf Deutsch"

Link zum Artikel

Die beliebtesten Länder-Slogans – erkennt ihr den Spruch eures Bundeslandes?

Link zum Artikel

Trump nennt den Apple-CEO "Tim Apple" – und die Reaktionen sind großartig

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Auf Hawaii hat's geschneit. Richtig gelesen: Auf Hawaii!

In Deutschland rieselt es im Süden ein wenig, während im Rest des Landes vom Winter dann doch eher wenig zu spüren ist. Ganz anders sieht es im zumeist paradiesischen US-Staat Hawaii in diesen Tagen aus. (geek.com)

Auf bis zu minus elf Grad soll es sich laut Berichten am Montag auf der Insel abgekühlt haben – laut dem Wetter-Experten Christopher Burt möglicherweise ein historischer Tiefswert. Ihm zufolge sollen vergleichbare Werte zuletzt 1979 auf der Pazifik-Insel gemessen worden sein. …

Artikel lesen
Link zum Artikel