TV
V.l.: Gino, Lauritz, Jakob und David.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

"Prince Charming" Alex in der Nacht der Krawatten: Er muss zwei Männer eliminieren. Bild: TV Now

"Fake-Follower"-Vorwurf bei "Prince Charming" – ist ein Kandidat gar nicht wegen Alex da?

Endlich geht es wieder los mit der guten Dating-Show-Unterhaltung – und was für einer: "Prince Charming". Die TVNow-Show ist das erste Dating-Format, das je einen Grimme-Preis erhielt. Für alle, die die erste Staffel nicht gesehen haben, welche zunächst nur online bei TVNow lief, ehe sie später dann doch den Weg ins TV fand, sei hier noch einmal schnell das Prinzip erklärt: "Prince Charming" ist quasi der "Gay Bachelor", ein Single-Mann hat also die Wahl zwischen 20 Männern, die um ihn werben. Die zweite Staffel startet am Montagabend nun auf Vox. Eingefleischte Fans konnten die ersten zwei Folgen allerdings schon online bewundern.

Das ist in der ersten Folge passiert

Der Prinz dieser Staffel heißt Alex, ist 32 Jahre alt, von Beruf Marketing Manager und kommt aus Frankfurt am Main. Ihm sei Ehrlichkeit und Kommunikation wichtig, er möchte eines Tages heiraten und Kinder haben und aufs Land ziehen. Außerdem stellt er gleich klar, was sein Typ ist: blond und blauäugig. Und diesem Schema wird er auch folgen, aber dazu später mehr. Wie in eigentlich allen Dating-Formaten sind aber sowieso die Kandidaten die wahren Stars, deshalb kommt hier ein kleiner Überblick über die interessantesten Männer.

Die Kandidaten

Der erste Mann, der die Villa auf Kreta betritt, ist gleich ein Knaller: Gino, 32, aus Berlin ist genau die Persönlichkeit, für die solche Formate geschaffen wurden. Laut, aufmerksamkeitsaffin und für kein Drama zu schade. Ein Beispiel: Auf die Frage aus dem Off, wie viele Sexualpartner er schon hatte, sagt er, er sei eine "ausgebildete Fachkraft". Nebenbei tritt er als Drag-Queen auf oder arbeitet als DJ. Berlin eben. Wir als Zuschauer ahnen schon: Egal, wie gut oder schlecht Gino mit dem Prinzen zusammenpasst, allein aus Unterhaltungsgründen wird er wohl eine Zeit bleiben.

Ein Kandidat, der am Anfang zwar nicht so auffällt, aber später noch wichtig wird: Lauritz. Der kommt ebenso wie Alex aus dem wunderschönen Hessen und hat somit gleich etwas mit dem Prinzen gemeinsam. Außerdem sei Fetisch sein großes "Hobby", das sein Traummann unbedingt mit ihm teilen sollte. Und, wir bemerken: Sein Aussehen kommt Alex' Traumtyp schon ziemlich nah.

Ansonsten gibt es da noch Benedetto, der sich selbst mit den Worten vorstellt: "Los Angeles hat Paris Hilton, Köln hat Benedetto". Er will der Kölner "It-Boy" werden. Aber natüüürlich vor allem die große Liebe finden *zwinker*. Kandidat David wirft Benedetto jedoch vor, aus seinen "Fake-Followern echte Follower machen zu wollen". Autsch, das saß.

Die restlichen Kandidaten betreten ebenfalls nach und nach die Villa. Da gibt es den 24-jährigen Hairstylist Andrea aus Bayreuth, den tätowierten Krankenpfleger Florian, Fitness-Fan Adrian (Gino: "Trainiert oder fett") und dann außerdem noch ein paar Österreicher und Schweizer.

V.l.: Gino, Lauritz, Jakob und David.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

"Prince Charming" Alex kommt aus irgendeinem Grund in einem Geländewagen zur Villa der Männer gefahren. bild: TV Now

Zunächst gibt es aber erstmal eine mysteriöse Videobotschaft des Prinzen, bei der er sich in Close-ups in bester "Bachelor"-Manier seinen burgunderroten Anzug anzieht und erzählt, wie sehr er sich auf das Kennenlernen freut. Die Kandidaten wirken zunächst wenig beeindruckt – wieso auch, wenn man bereits 19 gutaussehende Männer um sich herum hat? Dann kommt auch schon der Prinz mit einem Geländewagen zur Villa gefahren, während im Hintergrund Funkenfontänen sprühen. Irgendwie wirkt das ziemlich awkward, ist aber zum Glück schnell vorbei. Egal, die Kandidaten sind trotzdem begeistert: "Er sieht so gut aus", "Auf einer Skala von eins bis zehn: zehn!" "Er ist der Traumtyp von Instagram". Dann kann das Kennenlernen ja losgehen. Oder?

Der Skandal

Der "Skandal" in der ersten Folge ist wohl eher ein Skandälchen: Kurz nachdem "Prince Charming" Alex die Villa mit seiner Anwesenheit beehrt, nimmt Kandidat Roman ihn direkt zur Seite. Er hatte eigentlich nichts besonderes zu sagen, wollte nur das Zweiergespräch "hinter sich bringen". Er sei so aufgeregt gewesen, erzählt er, während er mit den Tränen kämpft. Die anderen Kandidaten nahmen ihm das jedoch trotzdem übel und bezeichneten seine Aktion als "weird" und "todesbeschissen".

V.l.: Gino, Lauritz, Jakob und David.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Alex und Roman unterhalten sich, nachdem Roman ihn zur Seite genommen hat. bild: TV Now

Der Prinz bekommt anschließend noch eine Reihe seltsamer Geschenke von den anderen Kandidaten, darunter einen Kissenbezug mit einem Make-up-Abdruck von Gino, damit Alex und die Zuschauer auch ja nicht vergessen, dass er begeisterter Drag-Künstler ist. Der ehemalige Tänzer Jakob schenkt Alex einen Rosenquarz, damit er "die wahre Liebe findet". Damit hat auch er sein Image als Esoterik-Hipster untermauert. Im Laufe des Abends wird Alex immer wieder von verschiedenen Männern zum Zweiergespräch gebeten, darunter auch von Benedetto, der noch einmal beteuert, dass er wirklich vorwiegend wegen der Liebe hier sei, nicht für Instagram. Alex sagt ihm jedoch auch ganz offen: "Ich kann dich nicht durchschauen."

V.l.: Gino, Lauritz, Jakob und David.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Benedetto und Alex führen ein klärendes Gespräch. bild: TV Now

Die Entscheidung

Am Ende kommen sowohl Jakob, als auch Gino und Roman weiter. Romans seltsame Aktion am Anfang hat sich also doch ausgezahlt. Gino ist nicht überrascht von seinem Weiterkommen, er sei ja schließlich auch "todessüß". Lauritz mit seinen blonden Haaren und blauen Augen bekommt natürlich auch eine Krawatte. Alex bezeichnet ihn sogar explizit als "hübschen Kerl". Na, wenn das nicht Final-Material ist! Sogar der selbsternannte It-Boy Benedetto kommt weiter, auch wenn der Prinz bereits seine wahren Motive hinterfragt. Für – Achtung, Spoiler! – Leon und Erik hat Prince Charming am Ende der Sendung leider keine Krawatte.

(si)

Themen

Meinung

Die beste Casting-Show im TV: Warum "The Voice" "DSDS" schon lange überholt hat

Casting-Shows sind aus dem deutschen Fernsehen kaum wegzudenken, aber es soll Menschen geben, die meinen, das wäre doch sowieso alles dasselbe: Kandidaten werden emotional ausgebeutet, verheizt und spätestens nach wenigen Monaten hört man von den meisten nichts mehr. Das mag auf viele Formate zwar durchaus zutreffen, aber "The Voice of Germany" ist diese eine Sendung, für die ich jederzeit meine Hand ins Feuer lege.

Ihre Stärken fallen gerade auch im Vergleich zu "DSDS" – einem anderen großen …

Artikel lesen
Link zum Artikel