Jochen Schropp moderierte 2019 "Promi Big Brother".
Jochen Schropp moderierte 2019 "Promi Big Brother".Bild: sat.1

Trotz Corona: "Promi Big Brother" kommt zurück – diese Neuerung plant Sat.1

17.06.2020, 12:00

RTL hat trotz der Corona-Krise mit den Dreharbeiten zur neuen Staffel "Das Sommerhaus der Stars" begonnen. Dieses Mal wird die Reality-TV-Show allerdings nicht im Ausland produziert, sondern im beschaulichen Bocholt in Nordrhein-Westfalen. Die Schutzmaßnahmen, um einen Corona-Ausbruch zu vermeiden, sind hoch. Auch Sat.1 hatte bereits angekündigt, dass sich die Zuschauer trotz der Pandemie in diesem Jahr auf eine neue Staffel "Promi Big Brother" freuen können. Wann es allerdings so weit ist, ließ der Sender noch offen – bis jetzt.

Sat.1 hat nun bekannt gegeben, dass es schon im August – ein exaktes Startdatum steht noch nicht fest – eine Neuauflage von "Promi BB" geben wird. Pünktlich zur neuen TV-Saison bringt der Sender sein "Reality-Flaggschiff", wie Sat.1-Chef Kaspar Pflüger es nennt, zurück ins TV.

Sat.1 spendiert "Promi Big Brother" Verlängerung

Allerdings müssen sich die Fans auf (mindestens) eine Änderung gefasst machen – aber die dürfte eher für Freude sorgen. Die Promis werden erstmals nicht nur zwei, sondern gleich drei Wochen unter Beobachtung stehen. Warum sich der Sender für diesen Schritt entschlossen hat, erläuterte Pflüger im Interview mit "dwdl.de":

"Wir machen erstmals drei Wochen 'Promi Big Brother', weil wir gemerkt haben, dass sich in der zweiten Woche viele Beziehungen und Geschichten erst so richtig zu entfalten beginnen – und das wollen wir länger begleiten."

Für die Fans bedeutet das: längeres TV-Vergnügen, mehr Drama, größeres Zoff-Potential.

Im Luxusbereich konnten es sich die Promis gutgehen lassen.
Im Luxusbereich konnten es sich die Promis gutgehen lassen.

"Promi Big Brother": Besondere Schutzmaßnahmen wegen Corona?

Ob sich die Sendung durch die Corona-Maßnahmen verändern wird, blieb allerdings offen. Auch, ob die prominenten Kandidaten vor ihrem Einzug auf das Coronavirus getestet werden oder sich gar in zweiwöchige Quarantäne begeben müssen, ist noch nicht bekannt. Ein Sat.1-Sprecher teilte auf Anfrage von watson dazu lediglich mit: "Auch 'Promi Big Brother' wird, wie alle Formate derzeit, unter Einhaltung der aktuell geltenden Vorschriften, Empfehlungen und Hygienemaßnahmen produziert."

Vergangenes Jahr zogen insgesamt zwölf Promis, darunter Janine Pink, Joey Heindle und Zlatko Trpkovski, ins "Promi Big Brother"-Haus ein. Während es sich ein Teil im Luxusbereich samt Whirlpool gutgehen ließ, hausten die anderen auf einem unglamourösen Zeltplatz – unter schlechten hygienischen Verhältnissen. Ob das in Zeiten von Corona noch möglich ist oder sich Sat.1 andere Gemeinheiten für seine Reality-Stars einfallen lässt, wird sich zeigen.

(jei)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Die Höhle der Löwen": Georg Kofler überrascht Gründerin mit Charme-Offensive

Es ist natürlich alles andere als ein Makel, sich in der "Höhle der Löwen" als Hausfrau und Mutter vorzustellen. Ganz im Gegenteil: Wer neben dem oft besonders stressigen Familienalltag noch Energie für Geschäftsideen hat, beweist besten Gründergeist. Allerdings wirkte Sabine Wirz-Springe zunächst einmal so, als müsste sie sich für die Vorstellung ihres noch sehr jungen "Blattgold"-Unternehmens ein wenig aufraffen. Sichtlich nervös trat sie vor die Bank mit den Star-Investor:innen – und das als bekennende Pflanzen-Liebhaberin.

Zur Story