Serien

Die Beziehung von Veronica und Archie steht in der ersten Folge auf dem Spiel. Bild: The CW

"Riverdale": Fans fürchten Trennung aller Paare

Am Donnerstag konnten Fans endlich die erste Folge der neuen und fünften Staffel "Riverdale" auf Netflix schauen. Eins sei gesagt: für Überraschungen ist gesorgt. Wer noch keine Zeit hatte, die Serie zu bingen, sollte hier aufhören zu lesen (Spoilerwarnung!), sich hinsetzen und das sofort nachholen.

Die erste Folge der neuen Staffel spielt während des Abschlussballs und hat einige Fans schockiert. Als Erstes trennen sich Cheryl und Toni, denn die Topaz-Familie kommt scheinbar nicht mit den Blossoms klar.

Man weiß nie, wie lange das Glück bei "Riverdale" anhält

Archie konnte sein Geheimnis nicht länger zurückhalten und gestand Veronica endlich seinen Fehltritt: Er hat Betty geküsst und einen Song für sie geschrieben. Die beiden trennen sich nach der Beichte.

Betty und Jughead sollen nichts von dem wahren Grund der Trennung erfahren, denn deren Beziehung steht dadurch auf dem Spiel. Wenn Jughead den wahren Grund erfährt, dann könnte es das Aus für die beiden bedeuten.

In einer glücklichen Beziehung sind somit eigentlich nur noch Fangs und Kevin. Wie lange das hält, das kann man bei "Riverdale" nie sagen.

(lfr)

"Snowpiercer"-Fans entlarven Fehler: Wie konnte diese Lüge funktionieren?

Momentan läuft bei Netflix die zweite Staffel von "Snowpiercer" – fünf von insgesamt zehn Folgen stehen dort bereits als Stream bereit, jede Woche folgt eine weitere. Ein Highlight für viele Fans war bislang die Einführung von Wilford, der nun endlich persönlich gezeigt wird. In Staffel eins konnte man lediglich einmal seine Stimme hören. Doch mit ihm bekommt die Serie zugleich ein Problem, wie manche Zuschauer meinen.

Auf "Reddit" diskutieren die User ausgiebig über die Figur. Dabei erinnern …

Artikel lesen
Link zum Artikel