Leben
Bild

Bild: PeopleImages/BraunS/Getty Images/Montage Watson

Am Tag vor seiner Hochzeit schreibt er seiner Ex-Freundin. Nicht, was du denkst...

"Ich heirate morgen und wollte dir vorher noch die Nachricht schreiben..."

Kann man mit einer beendeten Beziehung je so richtig abschließen? Viele würden vielleicht behaupten, ja – aber wenn sich der Ex-Partner am Tag vor seiner Hochzeit plötzlich meldet, würde wohl den meisten ein überraschtes "Huch?!" durch den Kopf huschen.

Der US-Amerikanerin Alexsa Sanchez Aguilar ging es jedenfalls so, als sie vergangene Woche eines Nachmittags eine Nachricht einer unbekannten Nummer bekam. "Hi, ist das noch Alexsas Nummer?", wollte jemand wissen. Einige Stunden später antwortete die junge Mutter. Es stellte sich heraus, dass hinter der Nummer ihr Ex-Freund steckte – der daraufhin mit den Worten "Ich heirate morgen" eine lange, emotionale Nachricht einleitete...

Es begann mit zwei harmlosen Fragen:

– "Hi, ist das noch Alexsas Nummer?"
– "Ähm, ja... Wer ist das?"
– "[Name] Erinnerst du dich an mich?"
– "Oh, wtf. Lol. Was ist los, Mann?"

Und darauf folgte eine ewig lange, emotionale Nachricht.

(Eine deutsche Übersetzung haben wir euch darunter aufgeschrieben.)

"Ich heirate morgen und wollte dir diese Nachricht schreiben. (Meine Verlobte weiß, dass ich dir das schicke.) Danke dafür, dass du meine erste Liebe warst. Danke, dass du mich immer ermutigt hast, danke, dass du mich aus Schwierigkeiten rausgehalten hast, danke, dass du dich um mich gekümmert hast, als ich krank und depressiv war. Danke, dass du mich geliebt hast.
Wenn du sie noch nicht gefunden hast, hoffe ich, dass du eines Tages die Liebe findest. Wenn du mich so sehr lieben konntest, als wir jung waren, kann ich mir nur vorstellen, wie stark deine Liebe jetzt sein muss. Dein Herz ist wundervoll.
Ich weiß, wir waren erst Kinder, als wir zusammen waren, aber du hast mir beigebracht, was Liebe ist. Ich hoffe, der Mann, der eines Tages das Glück hat, dich zur Frau zu nehmen, behandelt dich gut. Ich hoffe, er weiß, wen er da vor sich hat, und hoffe, dass er dir jeden Tag Liebe und Treue beweist. Du verdienst das und noch viel mehr.
Was ich sagen will: Du bist der Grund dafür, dass ich weiß, wie ich jemanden lieben kann. Du hast mir die Liebe beigebracht, du hast mich gelehrt, wie ich mit meiner Wut umgehe, wie ich mit meiner Depression klarkomme und wie ich das Leben voll auskoste, und dafür bin ich dir dankbar. Ich wünsche dir Liebe und Glück."

Nicht nur Alexsa war daraufhin baff.

Ihr Post wurde mittlerweile rund 500.000-mal gelikt und es dauerte nicht lange, bis darunter eine lebhafte Diskussion losbrach. Während einige vermuteten, ihr Ex habe Alexsa diese Nachricht geschickt, weil er sie eigentlich noch liebte, war die überwältigende Mehrheit der Meinung, er habe ihr schlicht und ergreifend aufrichtig für ihre gemeinsame Vergangenheit danken wollen.

"Das muss das Schönste sein, das ich je gelesen habe. Applaus für euch beide, dass ihr so verdammt gute Menschen seid."

"Stellt euch mal vor, einen so reifen Ex zu haben."

"Jeder Mensch tritt aus einem Grund in dein Leben, und jede Beziehung – ob gut oder schlecht – sollte dich etwas lehren und zu einem 'perfekten' Partner für deine zukünftige Beziehung machen. Ich finde, diese Nachricht war süß und sicher verdient. Prost, auf das Erwachsensein und das gesunde Ausdrücken von Gefühlen!"

Und was antwortete sie?

Natürlich kann man eine so gefühlvolle Nachricht nicht einfach im virtuellen Raum stehen lassen, ohne zumindest ein paar Sätze dazu zu schreiben. Also antwortete Alexsa ihrem Ex-Freund:

"Alter, ich weine. Zuallererst: Herzlichen Glückwunsch zu all dem Glück, das dir bevorsteht. Danke, dass du für mich da warst, als ich dich brauchte. Danke für deine lieben Worte. Ich bin so unglaublich stolz auf dich – du hast alles geschafft, was du erreichen wolltest.
Ich freue mich, dass du die Frau gefunden hast, mit der du die Ewigkeit verbringen möchtest. Ich freue mich, dass du glücklich bist. Du bist ein wundervoller Vater für deine Tochter. Deine Verlobte ist so eine tolle Person, und ihr habt eine wunderschöne Tochter.
Nochmal alles Gute zu deiner Ehe. Ich wünsche dir und deiner tollen Familie nichts als das Beste."

Worauf er zurückschrieb:

"Kümmere dich gut um dich und deinen Sohn. Ich weiß, dass du eine tolle Mutter bist, denn du bist Alexsa Sanchez Aguilar. Versprich mir, dass du dich nie von irgendeinem Idioten enttäuschen lässt und nie einem Kerl hinterhertrauerst, der dich schlecht behandelt, denn das hat dein Herz nicht verdient, Lexita."

Was meint ihr: Ist seine Nachricht herzerwärmend – oder viel zu erwachsen, um wahr zu sein? Schreibt's in die Kommentare!

Gebt euch mehr Mühe beim Küssen, wünscht sich Agatha:

Play Icon

Romantisch geht's hier weiter:

Meine große Liebe ist tot. Und zum 1. Mal habe ich wieder Lust auf Sex...

Link zum Artikel

3 Sex-Themen, die uns bei SATC geschockt haben und heute in jeder Tinder-Bio stehen

Link zum Artikel

"Wie kann man denn mit 29 Jahren zweimal Witwe sein?" Das geht. Leider.

Link zum Artikel

Wunderschöner Antrag 😍 Warum Tausende gerade dieses Liebespaar suchen

Link zum Artikel

13 Beziehungsprobleme, die jede Frau kennt

Link zum Artikel

Weiblich und glücklich: Darum geht es weiblichen Singles so gut

Link zum Artikel

Zu diesen 30 Songs ist es unmöglich, Sex zu haben (du wirst es dir trotzdem vorstellen)

Link zum Artikel

Yes, Lord! Die erste gleichgeschlechtliche Ehe bei den Royals

Link zum Artikel

Beste Liebesbeweise ever! Diese 12 Beispiele zeigen, was echte Liebe ist

Link zum Artikel

Wie Johanna und Daniel durch ihre Spenderherzen zueinander fanden – eine Liebesgeschichte

Link zum Artikel

Kennst du dich im Bett besser aus als diese Sex-Expertinnen? 

Link zum Artikel

Pärchenabend! Und plötzlich platzen diese 8 Spießer-Sätze aus uns raus

Link zum Artikel

10 "Sex and the City"-Zitate für Singles, die immer noch wahr sind

Link zum Artikel

5 Dinge, die verzweifelte Singles tun – und unbedingt lassen sollten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Jana bezieht bewusst Hartz IV: "Ich habe kein Kind bekommen, um es abzugeben"

Hier sprechen regelmäßig Menschen, die von Armut betroffen sind.

Jana (Name von der Redaktion geändert) ist 33 Jahre alt, gelernte IT-Systemkauffrau und alleinerziehende Mutter. Ihre Tochter wurde im März 2017 geboren, Jana trennte sich im September 2017 von ihrem Mann und bezieht seit Januar dieses Jahres Hartz IV – weil sie für ihre Tochter da sein möchte, wie sie sagt. Das Elterngeld ist im März 2018 ausgelaufen.

Der Gesamtbetrag von 1260 Euro monatlich setzt sich zusammen aus:

Für sich und ihre Tochter hat sie also knapp 630 Euro netto pro Person zur …

Artikel lesen
Link zum Artikel