Panorama
Urlaub & Freizeit

Sizilien: Brände toben auf italienischer Ferieninsel und fordern Tote

HANDOUT - 23.09.2023, Italien, Sizilien: Feuerwehrleute sind im Einsatz, um die Brände auf Sizilien zu löschen, die kritischsten Probleme sind zwischen den Provinzen Palermo und Messina. Die Brände wu ...
Auf Sizilien wüten schwere Brände. Chaos herrscht auf der italienischen Insel.Bild: dpa / Vigili del Fuoco
Urlaub & Freizeit

"Sizilien brennt": Brände toben auf italienischer Insel und fordern Tote

23.09.2023, 15:37
Mehr «Panorama»

"Dramatische Stunden", "Flammen auf den Straßen", "brennende Autos". Die Lage auf Sizilien ist regionalen Medien zufolge tragisch. "Palermo und Sizilien brennen", schreibt "Repubblica".

Derzeit toben die Flammen auf der italienischen Insel. Bei den Waldbränden im Norden Siziliens sind auch Menschen gestorben, wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa berichtet. Eine Frau wollte Medienberichten zufolge etwa mehrere Pferde vor den Flammen retten – und bezahlte den Versuch mit ihrem Leben.

Auch für Tourist:innen ist die Situation potenziell gefährlich.

HANDOUT - 23.09.2023, Italien, Sizilien: Blick auf die Fl�che von einem Brand auf Sizilien, die kritischsten Probleme sind zwischen den Provinzen Palermo und Messina. Die Br�nde wurden durch hohe Temp ...
Blick auf die Fläche von einem Brand auf Sizilien.Bild: dpa / Vigili del Fuoco

Hunderte Urlaubende mussten vor den Flammen in Sicherheit gebracht werden. Die Feuerwehr ist seit über 48 Stunden auf Hochtouren im Einsatz. Infolge der Brände herrscht Chaos auf der italienischen Insel.

Brände toben auf Sizilien: Hunderte Feuerwehrleute im Einsatz

Mit den steigenden Temperaturen ist Sizilien wieder anfällig für schwere Feuer. Die Brände sollen ursprünglich in den Bergen rund um Gibilmanna ausgebrochen sein, von wo aus sich die Flammen weiter ausbreiteten: Genau in jene Gebiete, die bereits im Sommer von Bränden heimgesucht worden waren.

Von Palermo bis Trapani, von Catania bis Messina, von Caltanissetta bis Enna sind die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr unermüdlich im Einsatz, um von den Flammen bedrohte Häuser zu sichern und die Brände zu löschen. Etwa 50 Brände wurden seither bekämpft, schreibt "Il Quotidiano" am Samstagvormittag. In Doppelschichten kämpfen demnach derzeit 800 Feuerwehrleute am Samstag weiter gegen die Flammen, hieß es am frühen Nachmittag. 300 von ihnen in den Gebieten Palermo und Messina. Dort soll die Lage am kritischsten sein.

Brände fordern mindestens zwei Tote auf italienischer Insel Sizilien

Doch die Feuer forderten bereits Todesopfer: In der Nähe von Cefalù wollte eine 42 Jahre alte Frau ihre Pferde befreien, die in Mazzaforno waren. Sie war mit ihrem Vater und ihrem Bruder unterwegs. Ihre Leiche wurde unweit ihres Reitstalls gefunden, wie "fanpage.it" schreibt. Die Vermutung: Sie hatte wegen des Rauchs und der schlechten Sicht die Orientierung verloren, bevor sie vom Feuer erfasst wurde.

HANDOUT - 23.09.2023, Italien, Sizilien: Feuerwehrleute sind im Einsatz, um die Brände auf Sizilien zu löschen, die kritischsten Probleme sind zwischen den Provinzen Palermo und Messina. Die Brände wu ...
Feuerwehrleute sind im Einsatz, um die Brände auf Sizilien zu löschen.Bild: dpa / Vigili del Fuoco

In Trappeto starb ein Mann während der Evakuierung einiger Häuser. Möglicherweise auch an einer Krankheit, wie es hieß. Einige Bewohner:innen des Vorortes Brancacci verließen ihre Wohnungen und flüchteten auf die Straße oder kletterten auf Dächer, weil sie Angst vor den Flammen hatten.

Gefährlicher Urlaub: Hunderte aus Hotel auf Sizilien evakuiert

In Palermo wurde ein Gebäude auf dem Universitätscampus evakuiert, nachdem Flammen auf die Fakultäten für Chemie und Physik übergegriffen hatten. Einige Schulen in der Provinz wurden geschlossen.

Hunderte Feuerwehrleute versuchen, die Brände unter Kontrolle zu bringen.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Unter den wichtigsten Ereignissen hob die Feuerwehr die Evakuierung der Gäste des Hotels Costa Verde in Cefalù hervor. Rauchgase, die sich bei den Bränden in der angrenzenden Vegetation entwickelt hatten, drohten, in das Gebäude zu gelangen. Darüber berichtete unter anderem das regionale Medium "Giornale di Sicilia".

Laut der Nachrichtenagentur Ansa waren 700 Tourist:innen von der Maßnahme betroffen. Sie konnten jedoch am frühen Morgen wieder in ihre Zimmer zurückkehren.

Bärenangriff: Was muss ich tun, wenn ein Bär vor mir steht?

So süß Bären aussehen, so gefährlich können sie auch sein. Klar ist: Die Raubtiere lösen bei den meisten Menschen eine natürliche Faszination aus. Eine Begegnung gilt es dennoch zu vermeiden. Bis vor wenigen Jahren war ein Zusammentreffen mit einem wild lebenden Bären in Deutschland ohnehin nahezu ausgeschlossen.

Zur Story