Spaß
Bild

Hmmm.... imago-montage

Chinesische Schulkinder mussten dieses Rätsel lösen. Schaffst du es auch?

Alles, was dieses Rätsel braucht, ist eine Katze, eine Schildkröte und ein Tisch. Die Katze sitzt auf dem Tisch, während die Schildkröte sich auf dem Boden befindet (Abbildung links). Der Abstand von den Ohrenspitzen der Katze bis zum Schild der Schildkröte beträgt exakt 170 cm.

Wenn die beiden Tiere ihren Standort vertauschen, beläuft sich der Abstand noch auf 130 cm (Abbildung rechts).

Die Frage ist nun: Wie hoch ist der Tisch?

Mit dieser hübschen Aufgabe mussten sich laut Youtuber MindYourDecisions chinesische Primarschulkinder herumschlagen. Da schaffen wir das doch mit links!

Achtung, nach dieser Spoiler-Warnung folgt des Rätsels Lösung!

Bild

Die Lösung lautet:

Der Tisch ist 150 cm hoch.

Es gibt einen Lösungsweg über eine Gleichung, aber eine einfache visuelle Methode führt ebenfalls zum Ziel. Man stellt vor dem geistigen Auge den Tisch mit der Katze obendrauf auf den Tisch mit der Schildkröte oben:

Der Abstand zwischen den Ohrenspitzen der oberen und der unteren Katze beträgt genau 300 cm. Nun verschiebt man diesen Abstand um eine Katzenlänge nach unten (die Katze wird nun unten mitgemessen, dafür oben nicht mehr) – und sieht sofort, dass er exakt zwei Tischhöhen entspricht. Der Rest ist simpel: 2 Tische = 300 cm, 1 Tisch = 150 cm.

(dhr)

Optische Täuschunge

#FridaysForFuture: Schüler erklären, warum sie demonstrieren

Play Icon
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Eddie hasst Hausaufgaben. Also schreibt er seiner Lehrerin einen Brief ...

Eddie aus Kalifornien ist ein Junge wie viele andere: Er mag keine Hausaufgaben. Schlimmer noch, er hasst sie. Und das aus guten Gründen – die er in einem Aufsatz ganz deutlich festhielt, als ihn seine Lehrerin um eine schriftliche Erklärung dafür bat, warum er übers Wochenende seine Hausaufgaben nicht gemacht hatte.

Als sie die erhielt, war sie entsetzt, und schrieb den Eltern des Jungen eine Mail. Der hängte sie Edwards Brief an – und Lydia, die Cousine seines Vaters, postete den Brief …

Artikel lesen
Link zum Artikel