Sport
Bundesliga

FC Bayern: Details zu Tuchel-Plan bekannt – Emery reagiert auf FCB-Interesse

17.04.2024, Bayern, München: Fußball: Champions League, Bayern München - FC Arsenal, K.o.-Runde, Viertelfinale, Rückspiele, Allianz Arena. Bayerns Trainer Thomas Tuchel gestikuliert am Spielfeldrand.  ...
Thomas Tuchel könnte laut Einschätzungen doch weiter Trainer bleiben.Bild: dpa / Tom Weller
Bundesliga

FC Bayern: Neue Details zur Tuchels Zukunft – Top-Nachfolger reagiert auf Interesse

22.04.2024, 12:02
Mehr «Sport»

Zu weit wollte sich Max Eberl noch nicht aus dem Fenster lehnen. Vor dem 5:1-Sieg der Münchner bei Union Berlin am Samstagabend erklärte er jedoch, dass die Trainersuche der Münchner in "guten Zügen" sei und er hoffe, "dass wir da bald weiter sind", sagte er bei Sky.

Doch wer nach den Absagen der Top-3-Kandidaten Julian Nagelsmann, Xabi Alonso und Sebastian Hoeneß nun wirklich zu den verbleibenden Kandidaten gehört, ist offen. Denn für die Bayern-Bosse gab es am vergangenen Wochenende weitere Absagen.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Einige Expert:innen halten es sogar weiterhin für denkbar, dass Thomas Tuchel doch Trainer bleibt, wenn er mit dem Team die Champions League gewinnt. Doch der Trainer plant seine Zukunft bereits anderweitig.

FC Bayern: Emery wohl Top-Kandidat – Spanier reagiert deutlich

Laut "Kicker" sollen die Bayern-Bosse eine Rückkehr von Julian Nagelsmann schon knapp eine Woche vor seiner Entscheidung, den Vertrag beim DFB zu verlängern, klubintern ausgeschlossen haben.

Daher soll nun Aston Villas Unai Emery in den engsten Favoritenkreis aufgerückt sein. Das Problem: bei den Bossen soll laut "Kicker" aktuell noch über die Größe des Trainerstabs des Spaniers diskutiert werden. Und Emery betonte auf einer Pressekonferenz am Sonntag, dass er zu "100 Prozent" auf sein jetziges Team fokussiert sei. Auf Rang vier ist er mit seinem Team auf Kurs, in die Champions League einzuziehen.

06.04.2024, Baden-W
Max Eberl ist weiterhin auf der Suche, einen neuen Trainer für den FC Bayern zu finden. Bild: dpa / Tom Weller

Roberto de Zerbi, der in den vergangenen Wochen zwischenzeitlich als Top-Kandidat galt, soll laut "Kicker" ebenfalls nicht mehr die Wunschlösung sein. Auch Zinédine Zidane, den spanische Medien in der vergangenen Woche als Top-Favoriten auf den Posten vermeldeten, soll keine Überlegung mehr sein.

Neben Österreichs Nationaltrainer Ralf Rangnick, der sich den Job wohl weiterhin vorstellen könnte, soll bei den Bossen eine Übergangslösung debattiert werden. Hier gelten wohl Ex-Coach Hansi Flick und Lucien Favre als Optionen. Im Sommer 2025 könnten die Bayern dann erneut versuchen, einen ihrer Wunschkandidaten zu bekommen oder gar einen Anlauf bei Jürgen Klopp zu wagen.

Manchester United nimmt Kontakt zu Tuchel auf

Dass Thomas Tuchel nun doch über das Saisonende hinaus in München bleibt, gilt als äußerst unwahrscheinlich. Der Coach selbst machte auf einer Pressekonferenz am Freitag klar, dass die Vereinbarung zwischen ihm und dem Klub weiterhin steht.

Wie der "Kicker" berichtet, gab es bereits ersten Kontakt zwischen Tuchel und James Ratcliffe, dem Miteigentümer von Manchester United.

Sollten sich die Red Devils am Ende der Saison tatsächlich von ihrem bisherigen Trainer Eric ten Hag trennen, sei Tuchel ein aussichtsreicher Kandidat.

Doch mit seiner Zukunft nach der Saison beschäftig sich der 50-Jährige aktuell noch nicht. Viel mehr liegt sein Fokus laut "Kicker" aktuell auf den verbleibenden Spielen mit dem FC Bayern.

Am kommenden Samstag treffen die Münchner in der Bundesliga auf Eintracht Frankfurt, danach ist Real Madrid im Halbfinal-Hinspiel der Champions League zu Gast.

Sport-Moderatorin schwer verletzt – Grund für Fehlen enthüllt

Im Mai und Juni haben viele Sportjournalist:innen volle Terminkalender. Vor allem im Fußball biegen dann nämlich viele Wettbewerbe auf die Zielgerade ein. Die Champions League, die Europa League und auch viele nationale Pokalturniere tragen ihre Finalspiele aus und in den Ligen entscheidet sich spätestens jetzt, wer Meister wird und wer absteigen muss.

Zur Story