Sport
West Bromwich Albion v Leeds United - Sky Bet Championship - The Hawthorns Leeds United s Ben White applauds the fans after the final whistle EDITORIAL USE ONLY No use with unauthorised audio, video, data, fixture lists, club/league logos or live services. Online in-match use limited to 120 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xMikexEgertonx 49452592

Spielt aktuell auf Leihbasis bei Leeds United: Ben White von Brighton & Hove Albion. Bild: imago images/PA Images / Mike Egerton

Kleiner Fußball-Fan will ausgeliehenen Spieler mit seinem Taschengeld kaufen

Ben White ist aktuell von Premier-League-Klub Brighton & Hove Albion an den Zweitligisten Leeds United ausgeliehen. Der 22-jährige Innenverteidiger stand bis zur Corona-Pause in allen Spielen für Leeds in der Startelf, verpasste keine Minute. Wann und wie es mit dem Spielbetrieb weitergeht? Ungewiss. Was aber gewiss ist: Am 31. Mai endet der Leihvertrag, dann muss White seine Zelte beim Championship-Tabellenführer abbrechen und zu seinem Stammverein an die Südküste Englands zurückkehren.

Wenn es nach dem fünfjährigen Leeds-Fan Daniel Auton geht, soll White aber auch darüber hinaus bei den Peacocks bleiben. Und so setzte sich der kleine Mann mit dem Klub-Chef von Brighton, Paul Barber, in Verbindung und erklärte in einem Brief, dass der Verteidiger sein Lieblingsspieler sei.

Fünfjähriger Leeds-Fan: "Können wir Ben bitte, bitte, bitte kaufen?"

Daniel schrieb: "Lieber Paul, ich bin fünf Jahre alt und ein Fan von Leeds United. Ich schreibe dir diesen Brief bezüglich eines Spielers von dir, der zurzeit an uns ausgeliehen ist. Wenn es uns möglich ist, können wir Ben bitte, bitte, bitte am Ende der Saison kaufen."

Um den Transfer von White nach Leeds zu ermöglichen, habe Daniel auch sein Sparschwein geschlachtet, 15 Pfund und sieben Pences stünden zur Verfügung, "falls das hilft".

Daniel bekam sogar eine schriftliche Antwort von Paul Barber auf sein Angebot: "Ich danke Ihnen für Ihren Brief mit dem großzügigen Angebot, Ihrem Lieblingsklub Leeds United zu helfen, unseren Spieler Ben White zu kaufen", schrieb Barber.

"Es ist sehr löblich von Ihnen, dass Sie Ihr gesamtes Geld anbieten, um Ihrem Klub zu helfen, und Sie haben offensichtlich ein sehr gutes Auge für junge Ausnahmetalente. Vielleicht könnte Ihr zukünftiger Job Spieler-Scout sein! Wir haben Ihr freundliches Angebot ernsthaft in Erwägung gezogen, aber ich weiß, dass unser Cheftrainer Graham Potter und unser Technischer Direktor Dan Ashworth Ben White als einen sehr wichtigen Teil unserer Zukunftspläne betrachten, daher fürchte ich, dass wir ihn derzeit nicht an Leeds United verkaufen können."

<3

(as)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0

Analyse

Messi zu Bayern? Sorry Fans, ein Transfer nach München ist absolut unrealistisch

Lionel Messi will den FC Barcelona verlassen. Ein unpersönliches "Burofax", ein Online-Einschreiben, bei dem die staatliche Post den Inhalt gewährleistet, hatte das "verdorbene Ende" ("El Mundo") einer zwei Jahrzehnte währenden Ära mit 33 Titeln und 633 Toren eingeleitet. "Die Bombe ist explodiert", titelte die spanische Zeitung "Marca", auch Konkurrenzblatt "Sport" schlug einen martialischen Ton an: "Totaler Krieg."

Über seine Anwälte ließ der sechsmalige Weltfußballer dem FC Barcelona …

Artikel lesen
Link zum Artikel